Allgemeine Tipps für Ungarn

Einreise

Mit dem EU-Beitritt Ungarns entfallen zwar die Zollkontrollen an den Grenzübergängen, aber dennoch muss jederzeit mit stichprobenartigen Kontrollen gerechnet werden. Aus diesem Grund benötigen Sie für die Einreise nach Ungarn einen gültigen Personalausweis oder einen Reisepass. Kinder müssen über einen Kinderausweis verfügen, oder aber im Pass der Eltern registriert sein.

Währung

Die Landeswährung in Ungarn ist der Forint (HUF), der in 100 Fillér unterteilt wird. Banknoten gibt es im Wert von 200, 500, 1.000, 2.000, 5.000, 10.000 und 20.000 HUF. Münzen sind als 100, 50, 20, 10 und 5 HUF im Umlauf. Da der Wechselkurs immer leicht schwankt, sollten Sie sich vorab nochmals informieren. Derzeit liegt der Wechselkurs bei 1 : 321 (November 2018)

Geldwechsel

Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte an Geldautomaten Forint abheben, die in jedem größeren Ort zu finden sind. Das dichteste Netz hat die Landessparkasse OTP, aber auch andere Banken akzeptieren in der Regel EC-Karten. Gängige Kreditkarten wie VISA und Mastercard werden in Hotels und zunehmend auch in Restaurants und Geschäften akzeptiert. Dafür wird eine von Bank zu Bank unterschiedliche Pauschalgebühr von etwa 2 bis 5 Euro fällig.

Bargeld erhält man auch in den zahlreichen Wechselstuben, wobei man unbedingt auf eventuell anfallende Zusatzgebühren achten muss. Auf keinen Fall sollte man auf der Straße Geld tauschen, da es sich zum einen um Falschgeld handeln könnte und zum anderen arbeiten Trickbetrüger häufig mit der Masche, dass sie einem das Geld zwar vorzählen, man aber ein minderwertigeres Geldbündel erhält.

Einkauf, Preisniveau

Obwohl auch in Ungarn die Preise steigen, ist es dennoch ein relativ günstiges Reiseland. Wie überall gibt es allerdings große Unterschiede: je ländlicher die Region, umso günstiger.

Kurtaxe

Urlauber über 18 Jahre müssen am Plattensee eine Kurtaxe von ca. 0,60 Euro bis 1,20 Euro bezahlen. Die Höhe der Kurtaxe variiert je nach Urlaubsort.

Haustiere

Die Einfuhr von Haustieren unterliegt den üblichen veterinärrechtlichen Vorschriften (z.B. Tollwutimpfung etc.). Zur Vermeidung von Verzögerung wird bei der Mitnahme von Haustieren die Benutzung größerer Grenzübergänge mit Veterinärdienststellen empfohlen.

Reisepakete werden geladen