Thüringer Wald

Er ist das grüne Herz der Region, sein berühmtes Wanderlied wurde zur heimlichen Hymne Thüringens. Der Thüringer Wald zieht sich 70 Kilometer schräg durch Mitteldeutschland. Sein ganz besonderer Wanderweg, der Rennsteig, fasziniert Naturfreunde aus aller Welt.

"Diesen Weg auf den Höh'n bin ich oft gegangen, Vöglein sangen Lieder…" schmettern viele Wandergruppen auf dem Rennsteig. Das Lied wurde extra für den 169-Kilometer-Höhenweg geschrieben, der die Hauptader der gesamten Region ist. Der Thüringer Wald ist ein Mittelgebirge mit - na klar - ganz viel Wald. Er beginnt bei Eisenach im Nordwesten und geht im Südosten ins Schiefergebirge über. Der Große Beerberg ist mit 982,9 Metern die höchste Erhebung. Der gesamte Gebirgskamm ist übrigens fast dreimal so lang wie Lanzarote.

Luther, Wagner und Unter-Tage-Feen

Die geeignetsten Fortbewegungsmittel sind: Füße, Fahrrad oder Skier, Motorrad, Auto oder Caravan. Wer's sportlich mag, der wird sich über die steile und steilste Berg-und-Tal-Landschaft freuen. Man kann es aber auch viel gemütlicher angehen, durch idyllische Dörfer schlendern oder den Spuren von Goethe, Schiller und Luther folgen.

In der berühmten Wartburg bei Eisenach saß Martin Luther vor 500 Jahren und übersetzte die Bibel, 300 Jahre später schrieb Richard Wagner hier seinen "Tannhäuser". Eisenach gehört auch heute noch zu den Top-5-Orten im Thüringer Wald. Der beliebteste Urlauberort ist Oberhof, das Wintersportzentrum. Unglaublich: Der 1.668-Einwohner-Ort hat 428.000 Gäste-Übernachtungen pro Jahr.

Es gibt viel zu sehen im Thüringer Wald: moderne Museen und uralte Kirchen, die märchenhaften Saalfelder Feengrotten, das Spielzeugmuseum in Sonneberg, die Oberweißbacher (Cabrio)-Bergbahn oder den Funpark am Inselsberg mit Sommerrodelbahn und Flugzeugen zum Selberfliegen.

Profis haben Steine in der Tasche

Aber wahrscheinlich haben Urlauber mit dem Rennsteig alle Hände und Füße voll zu tun: In geraden Jahren soll er nämlich von Hörschel aus Richtung Südwesten bewandert werden, in ungeraden umgekehrt. In der Sage heißt es außerdem: Der wahre Wanderfreund nimmt sich vom Ursprung des Rennsteigs einen Stein aus der Werra, trägt ihn bis zum Ende an der Saale in seiner Tasche und wirft ihn dort wieder ins Wasser.

Und wenn Ihnen andere Wanderer unterwegs sowas wie "Gudruns!" zurufen, keine Sorge, es ist nichts mit Gudrun. "Gut Runst!" ist der Wanderergruß für Insider. Eine Runst ist eine Rennsteigwanderung.

Foto: Andreas Weise

Oberhof Aktiv

Deutschlands Aushängeschild für Wintersport

Mit einer 800 m langen Skipiste, zwei Schanzenanlagen und einer spektakulären Bobbahn schafft Oberhof die idealen Voraussetzungen für einen fantastischen Wintersport-Urlaub. Im Sommer lockt der Thüringer Wald als Wanderdestination und mit einer tollen Downhill-Strecke für Mountainbiker.

Ab und zu sind auch die Profis auf der frei zugänglichen Bobbahn zu sehen. Der Eiskanal darf - wenn nicht gerade Trainingsläufe stattfinden - von jedem befahren werden. Entweder im Ice Rafting Boot mit 9 anderen Mitfahrern oder in einem klassischen Viererbob. Aber keine Angst: Erfahrene Bob-Piloten lenken Sie sicher durch die Wettkampf-Bahn. Das Ice-Rafting-Boot ist knallorange und sieht ein bisschen wie ein Schlauchboot aus, das man ordentlich in die Länge gezogen hat. Das Ding hat es aber trotzdem in sich und kann mit bis zu 70 Sachen durch die Steilkurven rutschen. Im Sommer wird der Adrenalinkick dann in einem Viererbob auf Rollen herbei geführt.

Adrenalin auch auf Rädern

Nicht nur Wintersportler erleben in Oberhof ein abwechslungsreiches Programm. Familien haben auf zwei Naturlehrpfaden Gelegenheit ihr Wissen über die örtliche Flora und Fauna zu erweitern. Die Adrenalin-Junkies sind auf dem Downhill-Trail am Oberhofer Fallbachhang zu Hause. Gemeinsam mit der Thüringer Downhill-Szene wurde der "Fallbachtrail" mit viel Liebe zum Detail angelegt. Spaß für Anfänger und Fortgeschrittene ist garantiert. Biker und Gefährt werden ganz bequem mit dem Lift zum Start hoch gejuckelt und dürfen sich dann auf die Abfahrt mit Wurzelfeldern und vielen Sprüngen freuen.

Schwitzen mit Brot

1912 wurde übrigens der Vorläufer der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention in Oberhof gegründet. Noch heute praktizieren viele Sportmediziner in Oberhof. Sollten bei all dem Sport dann doch Blessuren entstanden sein, ist jedem eine olympiareife medizinische Versorgung garantiert.

Zum erholen gibt's dann im "H2Oberhof Wellness- und Erlebnisbad" noch eine Brotsauna, in der zu leckerem Duft von frisch gebackenem Brot geschwitzt wird. Regt Glückshormone an und macht bestimmt auch ein bisschen Hunger. Der darf dann gerne im Bistro gestillt werden.

H2Oberhof

Dr.-Curt-Weidhaas-Straße 2

98559 Oberhof

11.00 – 22.00

Tageskarte Erwachsene 21,- Euro

Fotos: Tourismus GmbH Oberhof, Oberhof Sportstätten GmbH

Der Rennsteig

"Gut Runst" heißt es auf dem Thüringer Rennsteig

Der Rennsteig - ältester innerdeutscher Fernwanderweg. Er schlängelt sich auf 170 Kilometern und dem schmalen Rücken des Mittelgebirges durch die wunderschönen Thüringer Fichtenwälder. Ein paar tausend Verrückte rennen den Kammweg sogar beim alljährlichen "GutsMuths" Crosslauf. 2.500 "Ultra-Marathonis" wagen sich sogar an die 72,7 Kilometer-Strecke.

Bei Eisenach mit seinem UNESCO-Weltkulturerbe Wartburg ist Start oder Ziel des Rennsteigs. Je nachdem, wie herum man ihn begeht. Die meisten entscheiden sich für die klassische Sechs-Tage-Tour. In geraden Jahren von Süden nach Norden, in ungeraden entgegengesetzt. Auf einigen Etappen verläuft der Rennsteig durch das Gebiet der ehemaligen innerdeutschen Grenze und quert sie an sechs Stellen. Diese Gebiete waren über Jahrzehnte kaum zugänglich - deshalb ist gerade hier die Flora und Fauna so reichhaltig.

Rennen und "runsten"

Viele der jährlich über 100.000 Wanderer kommen regelmäßig wieder. Trotzdem ist der Rennsteig bis auf wenige Tage mit Großveranstaltungen, wie dem "GutsMuths Rennsteiglauf", wirklich nicht überfüllt. Dieser Kultlauf gilt als der vielleicht härteste Massen-Crosslauf Europas. Bis zu 15.000 Teilnehmer starten auf unterschiedlichen Marathondistanzen - und das seit 1973 jährlich.

Wichtig: Wer den Rennsteig bewandert, der macht eine "Runst". Dieser Begriff wurde von den Gründern des Rennsteigvereins vor über 100 Jahren erfunden, indem sie aus dem Verb "rennen" das Substantiv "Runst" bildeten. So wie "kennen" und "Kunst" - das fanden sie halt schicker so. Und deshalb wird heutzutage "gerunstet".

Rast mit Rostbratwurst

Wer so viel an der frischen Luft ist, der kriegt ordentlich Hunger. Da kommt die deftige, regionale Küche gerade recht und Gelegenheiten gibt‘s auch zur Genüge entlang des Weges. Das Nationalgericht, die leckere Thüringer Rostbratwurst, ist auf jeder Speisekarte zu finden. Weitere Spezialitäten sind Würzfleisch (eine Art Frikassee) mit Brot und die Thüringer Klöße zu einem Braten. Derart gestärkt kann die nächste Etappe in Angriff genommen werden. Trifft man sich unterwegs, dann wünscht der Wandersmann "Gut Runst".

Fotos: Oberhof Tourismus

ThüringenCard

"Freie Zeit. Freier Eintritt." So lautet das Motto der ThüringenCard, die Sie einlädt, die Vielfalt Thüringens zu entdecken. Genießen Sie freien Eintritt in über 200 Museen, Ausstellungen, Burgen und Schlösser, Höhlen, Zoos, Gärten und Bäder oder auch freie Stadtführungen. Einen Überblick über alle enthaltenen Leistungen finden Sie hier.

Außerdem sind Sie mit der ThüringenCard mobil mit Bus und Bahn. So sind bei der 3-Tages-ThüringenCard eine Fahrt mit der Harzer Schmalspurbahn, ein Tagesticket der Erfurter Verkehrs AG sowie freie Fahrten in vielen teilnehmenden Eisenbahnen Thüringens inklusive.

Zur ThüringenCard erhalten Sie gratis einen Merian live! Reiseführer, der alle beteiligten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen vorstellt.

Verkaufsstellen

Die ThüringenCard erhalten Sie im Service Center Thüringen, in zahlreichen Tourist- Informationen bzw. Kurverwaltungen, Hotels, den Geschäftsstellen der Zeitungsgruppe Thüringen oder bei den meisten beteiligten Ausflugzielen.

Preise

für 24 Stunden: Erwachsene 18,- Euro, Kinder 13,- Euro
für 3 Tage: Erwachsene 38,- Euro, Kinder 25,- Euro
für 6 Tage: Erwachsene 58,- Euro, Kinder 36,- Euro

weitere Reisepakete werden geladen