Thüringer Wald

Wandern, Wellness und mehr im Thüringer Wald

Er ist das grüne Herz der Region, sein berühmtes Wanderlied wurde zur heimlichen Hymne Thüringens. Der Thüringer Wald zieht sich 70 Kilometer schräg durch Mitteldeutschland. Sein ganz besonderer Wanderweg, der Rennsteig, fasziniert Naturfreunde aus aller Welt.

Thüringer Wald-Angebote

Wandern, Wellness und mehr im Thüringer Wald

Er ist das grüne Herz der Region, sein berühmtes Wanderlied wurde zur heimlichen Hymne Thüringens. Der Thüringer Wald zieht sich 70 Kilometer schräg durch Mitteldeutschland. Sein ganz besonderer Wanderweg, der Rennsteig, fasziniert Naturfreunde aus aller Welt.

"Diesen Weg auf den Höh'n bin ich oft gegangen, Vöglein sangen Lieder…" schmettern viele Wandergruppen auf dem Rennsteig. Das Lied wurde extra für den 169-Kilometer-Höhenweg geschrieben, der die Hauptader der gesamten Region ist. Der Thüringer Wald ist ein Mittelgebirge mit - na klar - ganz viel Wald. Er beginnt bei Eisenach im Nordwesten und geht im Südosten ins Schiefergebirge über. Der Große Beerberg ist mit 982,9 Metern die höchste Erhebung. Der gesamte Gebirgskamm ist übrigens fast dreimal so lang wie Lanzarote.

Luther, Wagner und Unter-Tage-Feen

Die geeignetsten Fortbewegungsmittel sind: Füße, Fahrrad oder Skier, Motorrad, Auto oder Caravan. Wer's sportlich mag, der wird sich über die steile und steilste Berg-und-Tal-Landschaft freuen. Man kann es aber auch viel gemütlicher angehen, durch idyllische Dörfer schlendern oder den Spuren von Goethe, Schiller und Luther folgen.

In der berühmten Wartburg bei Eisenach saß Martin Luther vor 500 Jahren und übersetzte die Bibel, 300 Jahre später schrieb Richard Wagner hier seinen "Tannhäuser". Eisenach gehört auch heute noch zu den Top-5-Orten im Thüringer Wald. Der beliebteste Urlauberort ist Oberhof, das Wintersportzentrum. Unglaublich: Der 1.668-Einwohner-Ort hat 428.000 Gäste-Übernachtungen pro Jahr.

Es gibt viel zu sehen im Thüringer Wald: moderne Museen und uralte Kirchen, die märchenhaften Saalfelder Feengrotten, das Spielzeugmuseum in Sonneberg, die Oberweißbacher (Cabrio)-Bergbahn oder den Funpark am Inselsberg mit Sommerrodelbahn und Flugzeugen zum Selberfliegen.

Profis haben Steine in der Tasche

Aber wahrscheinlich haben Urlauber mit dem Rennsteig alle Hände und Füße voll zu tun: In geraden Jahren soll er nämlich von Hörschel aus Richtung Südwesten bewandert werden, in ungeraden umgekehrt. In der Sage heißt es außerdem: Der wahre Wanderfreund nimmt sich vom Ursprung des Rennsteigs einen Stein aus der Werra, trägt ihn bis zum Ende an der Saale in seiner Tasche und wirft ihn dort wieder ins Wasser.

Und wenn Ihnen andere Wanderer unterwegs sowas wie "Gudruns!" zurufen, keine Sorge, es ist nichts mit Gudrun. "Gut Runst!" ist der Wanderergruß für Insider. Eine Runst ist eine Rennsteigwanderung.

Foto: Andreas Weise

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen