Lissabon

Sieben Hügel, Altstadt, Tejo und "Eléctrico"

Von der Südseite des Tejo aus gesehen liegt die berühmte "weiße Stadt" wie eine Diva zwischen den Hängen der sieben Hügel, auf denen sie erbaut wurde. Nichts ist im restlichen Portugal so faszinierend wie die szenige und zugleich historische Hauptstadt mit ihren 500.000 Einwohnern.

Lissabon-Infos kompakt

Sieben Hügel, Altstadt, Tejo und "Eléctrico"

Von der Südseite des Tejo aus gesehen liegt die berühmte "weiße Stadt" wie eine Diva zwischen den Hängen der sieben Hügel, auf denen sie erbaut wurde. Nichts ist im restlichen Portugal so faszinierend wie die szenige und zugleich historische Hauptstadt mit ihren 500.000 Einwohnern.

Lissabon ist eine quirlige Metropole mit vielen Gesichtern und Gegensätzen. Sie ist modern und zugleich altbacken, großstädtisch und altbäuerlich, luxuriös und verkommen, arrogant und gütig, europäisch und afrikanisch. Wer das Herz der Stadt schlagen hören möchte, geht zum Rossio, dem Lieblingsplatz der "Lisboetas".

In einem der traditionellen Cafés lässt es sich aushalten, schauen Sie zu, wie die Metroschächte die Menschenmengen ausspucken und hören Sie blinde Losverkäufer mit rauer Stimme Zauberzahlen und Glücksverheißungen ausrufen. Zwischen Springbrunnen und Taxistand, Blumenfrauen und Nationaltheater treffen Gegensätze aufeinander.

Nach der Wahl zur "Europäischen Kulturhauptstadt 1994" stand Lissabon mit der EXPO 1998 im Rampenlicht. Für die letzte Weltausstellung im 20. Jahrhundert wurde im Osten der Stadt extra ein Industrie- und Wohngebiet abgetragen, um dort ein Ausstellungsgelände, einen Yachthafen, zahlreiche Sportanlagen, Luxuswohnungen und einen Bahnhof, so groß wie fünf Fußballfelder, zu bauen. Mit der EXPO erlebte Lissabon die größte urbane Revolution seit dem großen Erdbeben 1755.

Mit der Fußball-Europameisterschaft 2004 hat das Land und vor allem Lissabon gezeigt, dass es südländische Gemütlichkeit durchaus in professionelle Bewegung umsetzen kann.

Auf dem Weg in die völlige Moderne fehlt es Lissabon allerdings ein wenig an Freiraum zur Entwicklung, wovon die urige Kultur und Tradition allerdings sehr profitiert. Topografisch steht die hügelige, engmaschige Stadt sich selbst im Weg. Somit erleben Sie Lissabon in ungeschminkter Echtheit und Zeitlosigkeit.

Ein Tipp zum Schluss: Wer das Verkehrschaos in den südlichen Metropolen wie Rom und Madrid kennt, sollte auch in Lissabon ob des Verkehrschaos nicht verwundert sein. Zu Fuß erkunden ist in der malerischen Hauptstadt Portugals jedenfalls Trumpf.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen