Heidelberg

Heidelberg, du Schöne!

Die Ruine des Heidelberger Schlosses gehört neben der Akropolis und dem Schloss von Versailles zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Europa. Die Zahl der Gäste wird auf über 3 Millionen im Jahr geschätzt. Sie steht im Mittelpunkt einer überwältigenden Komposition aus Fluss und Berg, Dächergewirr und beruhigendem Grün des Waldes.

Heidelberg-Angebote

Heidelberg, du Schöne!

Die Ruine des Heidelberger Schlosses gehört neben der Akropolis und dem Schloss von Versailles zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Europa. Die Zahl der Gäste wird auf über 3 Millionen im Jahr geschätzt. Sie steht im Mittelpunkt einer überwältigenden Komposition aus Fluss und Berg, Dächergewirr und beruhigendem Grün des Waldes.

Zahlreiche Dichter wie Scheffel, Brentano, Arnim, Görres, Hölderlin, Eichendorff und Jean Paul rühmten Stadt und Ruine und machten Heidelberg zum Inbegriff deutscher Romantik.

Die Stadt blickt auf eine über 800-jährige Geschichte zurück. Das moderne Heidelberg besticht durch zukunftsweisende Wissenschaft und Forschung, ist entwicklungsstarker Wirtschaftsstandort und lebendiger Mittelpunkt des Rhein-Neckar-Dreiecks. Weltoffenheit und Internationalität kennzeichnen die Stadt am Neckar.

Mittelpunkt eines Besuchs in Heidelberg ist sicherlich die Besichtigung der Schlossruine, des Schlossparks und des Großen Fasses (größtes Weinfass der Welt). Wer es beschaulicher mag, besucht den sehenswerten Tiergarten oder den benachbarten Botanischen Garten. Wer weniger gut zu Fuß ist, lässt sich mit dem Bus zu den Sehenswürdigkeiten kutschieren. Eine Stadtführung, ein Spaziergang über den Philosophenweg oder ein Besuch im Zoo lohnt sich allemal. Eine "Stadtführung" der besonderen Art bietet das Solarschiff. Seit 2004 können bis zu 100 Personen auf dem Schiff über den Neckar gleiten und dabei Stadt und Umgebung bewundern. Das Solarschiff ist der größte Edelstahl-Solarkatamaran der Welt und eine Attraktion.

Auch die Universität trug viel zur Beliebtheit der Stadt in aller Welt bei. Gegründet 1386, ist sie die älteste Hochschule Deutschlands und eine der führenden in Europa. Heidelberg ist ja seit jeher über die Grenzen hinaus als Studentenstadt bekannt. Diesem Ruf sieht sich Heidelberg besonders auch auf dem Gebiet der kulturellen Angebote verpflichtet. Neben den bemerkenswerten Inszenierungen der Städtischen Bühne verdienen die berühmten Freilichtspiele auf dem Schlosshof besondere Beachtung. Musikliebhaber finden eine reiche Auswahl auf dem Veranstaltungskalender: Schlosskonzerte und Aufführungen des städtischen Orchesters und anderer Chor- und Musikvereinigungen konkurrieren mit den berühmten Orgelkonzerten in der Heiliggeistkirche. Unter den zahlreichen Ausstellungen ragt das Kurpfälzische Museum heraus sowie die Universitätsbibliothek mit mehr als 2,2 Millionen Büchern und Handschriften.

Fans von prächtigen Bauwerken und historischen Gebäuden kommen hier ebenfalls auf ihre Kosten. Neben dem im Jahre 1225 erstmals erwähnten Schloss bietet Heidelberg jede Menge andere, imposante Bauten. Wie zum Beispiel die "Alte Brücke" mit ihrem mittelalterlichen Brückentor - von etlichen Malern in ihren Bildern festgehalten und von namhaften Poeten wie Friedrich Hölderlin gerühmt. Oder das nach dem Kurfürsten Karl Theodor benannte Karlstor und die Heiliggeistkirche, auf deren Emporen sich einst die reichste Schriftensammlung Europas, die "Bibliotheca Palatina", befand. Sehenswert ist auch das Kongresshaus, das heute als Stadthalle für Konzerte und Feierlichkeiten dient. Und nicht zu vergessen: die Unibibliothek, das Rathaus und der Kornmarkt mit der goldverzierten Marienstatue.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen

Reisepakete werden geladen