Spa
Spa

Spa: Belgien und Wellness

Der Name ist Programm: In Spa (= Heilbad) sprudelt das gesunde Mineralwasser aus mehreren Quellen. Auf einem Wanderrundweg können Sie fünf davon besuchen. Oder Sie nehmen die Panoramastandseilbahn auf den Haushügel der Stadt.

Schade, derzeit ist hier kein Reisepaket online!
Schauen Sie sich bitte unsere Alternativen an oder lassen Sie sich von uns telefonisch beraten:
07621 - 91 40 111 (Mo.-Fr. 8-20 Uhr / Sa. 8-14 Uhr / So. 14-20 Uhr)
Fini - Maskottchen von Spar mit! Reisen

Wallonien-Angebote

Spa

Spa in Belgien – Urquelle der Wellness

Nur 30 Kilometer von der deutschen Grenze entfernt und mitten im Grünen liegt Spa. Der Ort ist weltberühmt für seine 300 Heilwasserquellen und Synonym für Wellness und Heilung. Ob der Ortsname eine Abkürzung für das Lateinische „sana per aqua“ (gesund durch Wasser) ist oder vom germanischen Wort für Spucken kommt, ist unklar, doch Spa ist schon seit römischen Zeiten Ziel für Erholungssuchende. Heute liegt der Schwerpunkt dabei eher auf Wellnessurlaub und Beauty. Schließlich ist Spa zusammen mit zehn weiteren Kurorten eines der "Great Spas of Europe".

Belgien: Spa ist einzigartig

Spa liegt erstaunlich isoliert in den Hügeln der Ardennen in Wallonien – gute Voraussetzungen für einen erholsamen Wellnessurlaub in Belgien. Wer hier von einer der heilsamen Quellen trinkt, ist historisch gesehen in guter Gesellschaft. Ab dem 18. Jahrhundert begann Spas Stern zu steigen – als der russische Zar Peter der Große herkam, um seine Fieberanfälle zu lindern. Er blieb fünf Wochen in dem Dorf. Schon bald war es in Mode, nach Spa zu reisen und dort von Quelle zu Quelle zu wandern, den Becher in der Hand. Heute sind die Quellen in und um Spa für einen Wanderurlaub erschlossen und die wichtigsten können Sie auf einem Rundweg besuchen:

  • Die Quelle Pierre le Grand ist nach dem Zaren bekannt und liegt im Herzen der Stadt, umschlossen von einer grandiosen Brunnenhalle. Das Wasser ist stark eisenhaltig und quillt aus einem Hahn in Fischform.

  • Im 19. Jahrhundert entdeckt, ist die Prince de Condé-Quelle mittlerweile ein architektonisches Schmuckstück und mit einer gläsernen Pyramide überbaut.

  • Die älteste Quelle namens Sauvenière et de Groesbeek ist von jeher Anziehungspunkt für junge Paare mit Kinderwunsch.

  • Aus der schwefelhaltigen Quelle Géronstère trank schon Peter der Große. Der Geschmack ist gewöhnungsbedürftig, aber was einem Zar recht ist, kann dem modernen Wellnessfan nur billig sein.

Spa: Wellness, Hotels und Geschichte

Spa war zu seiner Hochzeit so beliebt, dass es „Café d'Europe“ genannt wurde. Hier gaben sich die Berühmten und Berüchtigten die Klinke in die Hand: Komponist Giacomo Meyerbeer, Alexandre Dumas, Victor Hugo, Casanova, Wilhelm II. und der Rest des europäischen Adels. Nachdem Spa am Anfang des 20. Jahrhunderts an Bedeutung verloren hatte, wird es heute als Weltkulturerbe wieder entdeckt, auch dank vieler Modernisierungen. Wellnessurlaub in Spa – ja gerne. Wellnesshotels in Spa gibt es genug. Zur großen Therme fahren Sie standesgemäß mit der gläsernen Panorama-Seilbahn, denn der Wellnesstempel liegt über der Stadt auf einem Hügel. Viel Licht, warmes Holz, moderne Becken und Saunen erwarten Sie dort. Das Wasser ist hier aber das gleiche wie vor 300 Jahren, wohltuend warm und heilsam. Auf 800 Quadratmetern und drei Ebenen erstreckt sich die Therme mit allem, was man sich als Besucher wünschen kann. Wer herkommt, um das gute Wasser zu genießen, wird übrigens Bobelin genannt, ein wallonisches Wort, das sich von Trinken ableitet. Heute gibt es neben Heilwasserbädern in alten Kupferwannen auch Beauty-Behandlungen nach den neuesten Forschungen und mit hochmodernen Geräten. So halten sich Tradition und Innovation die Waage.

Spa: Sehenswürdigkeiten der Wasserstadt

Sportfans verbinden mit Spa gleich zwei Sportarten: Formel 1 und Golf. Die Rennstrecke von Spa liegt eigentlich im benachbarten Francorchamps und galt lange als gefährlich, bis sie in den 80ern gekürzt und umgebaut wurde. Hier gewann Michael Schuhmacher 1991 seinen ersten Grand Prix. Golf dagegen hat seit dem Ende des 19. Jahrhunderts Bestand in Spa. Der heutige 18-Loch-Golfplatz stammt aus den 1920ern und liegt inmitten alten Baumbestandes. Er gilt als einer der schönsten in Europa. Wem Sport nicht liegt, der kann das Casino besuchen, das 1763 errichtet wurde und damit das älteste Europas ist. Der Bau hat einiges hinter sich: Zielscheibe für Soldaten und ein zerstörerisches Feuer. Doch das Casino erstrahlt nun wieder in neuem Glanz. Poker, Roulette, Black Jack und Bingo – ein Mal im Leben in Glanz und Gloria ein bisschen Kleingeld verprassen, das können Sie sich hier erlauben. Wer mehr Anekdoten aus der abwechslungsreichen Geschichte des Kurorts hören möchte, sollte auf jeden Fall eine Stadtführung mitmachen oder eines der Museen besuchen. Das Museum der Wasserstadt ist in der Villa der Königin Marie-Henriette untergebracht und das Museum der Rennstrecke von Spa-Francorchamps ist ein Muss für alle Formel 1-Fans. Und auch wenn's nicht so schmeckt wie Apollinaris; ein Schluck aus einer der Quellen muss sein – je eisen- oder schwefelhaltiger, desto gesünder. À votre santé!

Ist Spa schön?

Ja, aber davon dürfen Sie sich bei einem Wellnesskurzurlaub im Belgien selbst überzeugen.

Gibt es schöne Wanderwege in Spa?

Spa liegt im Hohen Venn, einem Naturschutzgebiet und dem größtem Hochmoor Europas. Auf zahlreichen Wanderwegen können Sie die einzigartige Tier und Pflanzenwelt rund um Spa erkunden. Natürlich stoßen Sie hier auf die eine oder andere der zahlreichen Heilquellen, die überall aus dem Boden sprudeln.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es in Spa?

Besuchen Sie auf jeden Fall die Quelle „Peter der Große“ in der Brunnenhalle, das Museum der Wasserstadt und das historische Casino – angeblich eines der ersten in Europa.

Gibt es gute Restaurants in Spa?

Es gibt in Spa viele Restaurants, auch einige mit gehobener Küche.

Wie groß ist Spa?

Spa hat etwas über 10.000 Einwohner, ist also ein eher kleiner Kurort. Doch dank vieler Quellen, Casino und Therme kann er mit den ganz Großen mithalten.

Ist es ruhig in Spa?

Generell ist es in Spa ruhig, da es sich um einen Kurort handelt. Allerdings finden hier viele große Veranstaltungen statt. Zum einen natürlich das Formel-1-Rennen, aber auch zum Beispiel das Francofolies, ein Pop- und Rockfestival. Grundsätzlich ist es abends und nachts ruhiger als tagsüber, da es viele Tagestouristen gibt.

Wie sind die Preise in Spa?

Restaurantbesuche im Kurort sind ungefähr so teuer wie in Deutschland, Lebensmittel sind etwas teurer als Deutschland. Der Tageseintritt in die Therme kostet zum Beispiel 33 Euro.

Gibt es viele Hotels in Spa?

In Spa finden Sie vom 5-Sterne-Luxus Hotel bis zur kleinen Herberge das passende Hotel für Ihren Wellnessurlaub.

Ist Spa gut geeignet für einen Wellnessurlaub?

In Spa urlauben Sie im originalen Kurort. Hier erholten sich Politiker, Schriftsteller, Komponisten und Adlige. Mittlerweile ist Spa auch Weltkulturerbe als einer der besten Kurorte Europas.

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen