Opatija 1 Reisepaket
Karte
Karte anzeigen

Urlaub in Opatija: immer einen Besuch wert

Der elegante Urlaubsort Opatija ist das Zentrum der liburnischen Riviera mit der längsten Tourismustradition Kroatiens. Schon Ende des 19. Jahrhunderts war das Adriastädchen attraktiver Anziehungspunkt, vor allem für die Reichen und Schönen. Sogar der Hochadel konnte sich dem Charme Opatijas nicht entziehen, Kronträger aus der ganzen Welt kamen immer wieder gerne in den Kurort.

Opatija, Kroatien

Diese alte Dame ist einen Besuch mehr als wert

Der elegante Urlaubsort Opatija ist das Zentrum der liburnischen Riviera mit der längsten Tourismustradition Kroatiens. Schon Ende des 19. Jahrhunderts war das Adriastädchen attraktiver Anziehungspunkt, vor allem für die Reichen und Schönen. Sogar der Hochadel konnte sich dem Charme Opatijas nicht entziehen, Kronträger aus der ganzen Welt kamen immer wieder gerne in den Kurort.

Den Grundstein für den Tourismusboom in Opatija legte eine tragische Liebe: Da er seine Frau bereits in jungen Jahren verloren hatte, baute der Rijeker Großhändler Iginio Scarpas 1844 für sich und seine zwei Söhne eine Villa in Opatija, auf die sie sich zum Trauern und Andenken zurückziehen konnten. Natürlich benannten sie das Anwesen nach der Verstorbenen "Villa Angiolina". Auf dem Grundstück legten sie nach und nach eine großzügige Parkanlage mit exotischen Bäumen und Pflanzen an, die sie eigens aus der ganzen Welt einschiffen ließen. Der Park Angiolina ist noch immer erhalten und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein, die Villa steht bis heute in seinem Herzen.

In späteren Jahren luden der jüngere Scarpas-Bruder Paolo und seine Frau häufig Freunde und Geschäftspartner auf das Anwesen ein und gaben gelegentlich Feste. Diese meist feierlichen Bankette mit noblen und berühmten Gästen führten dazu, dass Opatija auch über seine Stadtgrenzen hinaus in den Mittelpunkt des Interesses rückte, schnell sprach sich unter den Rijekern die Schönheit und Eleganz herum. Spätestens durch einen schwärmerischen Report des österreichischen Schriftstellers Heinrich Noë schaffte Opatija den endgültigen "Durchbruch". Es kamen viele angesehene Persönlichkeiten in die kleine Stadt und lernten ihre mondäne Lebensweise und märchenhafte Atmosphäre kennen. Schnell schossen neue Villen und Unterkünfte aus dem Boden, um der steigenden Nachfrage Herr zu werden. Die gut erhaltenen Villen aus der Zeit der österreichisch - ungarischen Monarchie machen Opatija auch heute noch zu einem besonderen Seebad.

Opatija lebt im Einklang mit der Natur. Wegen der relativ konstanten Temperatur (Winterdurchschnitt 7,0 C, im Sommer 21,9 C), dem hohen Luftdruck und den ständigen Luftströmungen ist das Klima in Opatija beruhigend und erfrischend. Schon 1889 wurde Opatija zum ersten Luftkurort an der Adria erklärt, wie im Nachbarort Lovran siedelten sich viele Arztpraxen und Sanatorien an.

Die ungewöhnliche Verbindung zwischen Naturschönheiten, heilenden Kräften aus Luft, Sonne und Meer sowie die Gastfreundschaft der Leute in dieser Gegend sind wie ein Zauber, der immer wieder von neuem anziehend wirkt. Vielfältige Freizeit- und Sportangebote machen die "alte Dame", wie Opatija auch genannt wird, und ihre Umgebung zu jeder Jahreszeit zu einem attraktiven Urlaubsort. Auch Ihr Gaumen kommt auf seine Kosten, es stehen Ihnen viele hervorragende Restaurants zur Verfügung. Kultur wird ebenfalls geboten: Zahlreiche Veranstaltungen in Opatija sind wegen ihrer langen Tradition und dem hohen Niveau bekannt: Der Karneval (Januar / Februar), die Internationale Segelregatta (im Mai) sowie der Segelcup Opatija (im November).

Zu den Angeboten

Reisepakete werden geladen