Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen im Standard-DZ
  • Begrüßungsgetränk (0,3 l Bier oder Softgetränk)
  • Kleiner Obstteller bei Ankunft auf dem Zimmer
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Abends 2-Gänge-Menü im Hotelrestaurant mit einem Softgetränk
  • MeineCardPlus für die Dauer des Aufenthaltes mit kostenfreier Nutzung des ÖPNV sowie von über 140 Freizeitangeboten
  • Wanderkarte von Willingen und Umgebung (1 x pro Zimmer)
  • WLAN im gesamten Hotel
  • Parkplatz direkt am Hotel
  • Keine Saison- oder Wochenendzuschläge
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über die Region und Ihr Hotel
  • Bus- & Bahnfahren auf 7.100 Quadratkilometern in der gesamten GrimmHeimat Nordhessen
  • Eintritt in über 40 Schwimmbäder, 4 Besucherbergwerke und 4 Tierparks
  • Fahrt mit der Ettelsberg Seilbahn
  • Minigolf auf 6 verschiedenen Anlagen
  • Berg- u. Talfahrt mit der Standseilbahn der Mühlenkopfschanze
  • Brauereiführung durchs Willinger Brauhaus
  • Eintritt ins Curioseum
  • Stadtführungen in zahlreichen Städten

Und noch vieles mehr!

Hotel-Infos
Landhotel Baumwipfel

Einmalig familiäres Landhotel am Rande von Willingen mit Blick ins Grüne, 1975 gebaut, kürzlich renoviert, seit 2021 geführt von Mutter Margit und Tocher Marla Heuser, sowie der eigentlichen Hauschefin, Hündin Caro.

Urlaubsort, Anreise

Willingen liegt im äußersten Nordwesten Hessens, ca. 60 km südlich von Paderborn, 80 km westlich von Kassel, und grenzt direkt an Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Auto

Aus dem Westen und Osten: Nehmen Sie auf der A 44 (Dortmund-Kassel) die Ausfahrt "Marsberg-Meerhof". Fahren Sie Richtung Marsberg und dort auf der B 7 weiter nach Brilon. Am Ortseingang von Brilon nehmen Sie im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt auf die B 251 und biegen dann links ab. Bleiben Sie auf der B 251 bis zum Hotel Garni " Fürst von Waldeck" und biegen dort links ab. Anschließend direkt wieder links. Folgen Sie nun der Schwalefelder Straße für ca. 4 km bis zu Ihrem Hotel.

Aus dem Norden: Wechseln Sie von der A 1, A 2 oder A 33 auf die A 44 in Richtung Kassel und nehmen die Ausfahrt "Marsberg-Meerhof". Restliche Strecke wie oben.

Aus dem Süden: Sie können von der A 5 (aus Richtung Frankfurt) auf die A 7 Richtung Kassel durchfahren und dort auf die A 44 Richtung Dortmund wechseln; danach folgen Sie der Strecke wie oben beschrieben. Landschaftlich reizvoller ist es jedoch, wenn Sie bei Gießen die Autobahn verlassen und auf der Schnell- bzw. Bundesstraße nach Marburg fahren, dort weiter auf der B 252 über Frankenberg Richtung Korbach. Ab Korbach auf der B 251 weiter nach Willingen. Biegen Sie am Hotel Garni "Fürst von Waldeck" rechts ab und anschließend direkt links. Folgen Sie nun der Schwalefelder Straße für ca. 4 km bis zu Ihrem Hotel.

Mit dem Zug

Der nächstgelegene ICE-Bahnhof ist Kassel-Wilhelmshöhe, von wo stündlich Züge nach Korbach fahren. Von dort fährt die Regionalbahn weiter nach Willingen. Vom Bahnhof aus nehmen Sie am besten ein Taxi zum Landhotel Baumwipfel (4,4 km entfernt).

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise täglich, buchbar bis auf Weiteres, Verlängerungsnächte möglich.

Verfügbarkeit

Die Story zum Angebot
Ab in den Süden? In den Norden? Ab in die Mitte!

Urlaub in Deutschland ist der Knaller, haben wir doch alles für einen gelungenen Urlaub im eigenen Land. Das Meer, die Berge und sich durch Täler schlängelnde Flüsse wie Vater Rhein und Mutter Mosel. Doch zumindest bei den beiden erst genannten gibt es häufig für viele ein Problem: das Meer weit oben im Norden und die Berge weit unten im Süden. Heißt oftmals: viele Stunden Auto fahren.

Wie gut, dass es da ein wunderbares, mitten in Deutschland und somit aus den meisten Landesteilen super erreichbares Fleckchen Erde gibt, das beides mitbringt: das Sauerland. Und um noch etwas präziser zu sein: Willingen. Die kleine, 6.300 Einwohner starke Gemeinde befindet sich am äußersten Zipfel Nordhessens, direkt an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen und somit direkt im "Land der tausend Berge“. Ebenfalls hier zu finden: die Big Five. Big Five? Hört sich für Sie nach Afrika an? Da liegen Sie eigentlich auch gar nicht so verkehrt, nur in unserem Kontext heißen die Big Five nicht Elefant, Nashorn usw., sondern Biggesee, Hennesee, Möhnesee, Sorpesee und Diemelsee.

Wunderbare Natur hätten wir also schon, fehlen nur noch aufregende Aktivitäten. Wie praktisch ist es da, dass wir von Spar mit! Reisen für Sie ein Paket mit der MeineCardPlus geschnürt haben. Dank dieser Karte können Sie alle öffentlichen Verkehrsmittel in Nordhessen frei nutzen, haben Eintritt in über 40 Schwimmbäder, fahren einmal täglich mit der Ettelsberg-Seilbahn rauf und runter, nehmen an Stadtführungen teil und und und. Das Beste an der Karte: Sie ist nicht auf einen Tag beschränkt, sondern während Ihres gesamten Aufenthaltes im Landhotel Baumwipfel gültig.

Apropos Landhotel. Ihre Unterkunft wird seit 2021 von Margit und Marla Heuser geleitet. Mutter und Tochter, die sich gemeinsam einen Lebenstraum erfüllt haben und aus dem Allgäu nach Willingen gezogen sind. Marla, eine junge Hoteldirektorin mit vielen neuen Ideen, sowie Margit, gelernte Tourismustrainerin, gehen andere Wege als viele Hoteliers. Hier stehen die beiden Inhaberinnen noch selber in der Küche und kochen Ihnen ihr köstliches 2-Gänge Menü, erledigen selbst die Zimmerreinigung und das Allerwichtigste: Sie kümmern sich persönlich um ihre Gäste und sorgen für einen unvergesslichen Urlaub.

Sie sehen sicher schon - für einen gelungenen Kurzurlaub muss es nicht immer die stundenlange Autofahrt sein. Buchen Sie jetzt Ihren Aufenthalt mitten in Deutschland im "Land der tausend Berge“.

Tipp vom Producer
Willingen pur!

Das Wahrzeichen Willingens ist ohne Zweifel die Mühlenkopfschanze. Jahr um Jahr stürzen sich im Januar die mutigsten Skispringer aus 145 Metern Höhe in die Tiefe, mit dem Ziel, den aktuellen Rekord vom Finnen Janne Ahonen und dem Slowenen Jurij Tepeš mit 152 Metern zu brechen. Zur Veranschaulichung: Das entspricht etwa 1,5 Fußballfeldern. Wahnsinn! Daher mein Tipp: Besuchen Sie die Schanze selbst. Nein, nicht zum Springen, das würde vermutlich nicht gut enden, sondern zum Kaffee trinken. Neben der Schanze gibt es das Café Aufwind. Gemütliche Atmosphäre, guter Kaffee und der einmalige Blick auf die Mühlenkopfschanze. Ganz ehrlich: So trinke ich meinen Kaffee am liebsten.

PS: Falls Sie sich doch wie ein Skispringer fühlen wollen, gibt es die Möglichkeit, die Schanze mit einem Aufzug zu erklimmen. Sie sollten nur schwindelfrei sein.

Tipps vor Ort

Reisepakete werden geladen