Paket-Leistungen
  • 3 Übernachtungen im Standard-DZ
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Kaffee-Jause mit einem Stück Sachertorte und einer Wiener Melange im Café Landtmann, dem elegantesten Kaffeehaus Wiens (Wert 11,60 Euro, 2,8 km entfernt)
  • Ein Getränk nach Wahl aus der Open-Bar
  • 40-minütige Fiakerfahrt durch die Innenstadt (Wert 47,50 Euro pro Person, 2 km entfernt)
  • Nutzung von Sauna, Dampfbad und Fitnesscenter
  • Late Check-out bis 17.00
  • WLAN im gesamten Haus
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über Wien und Ihr Hotel

Hotel-Infos
NH Wien Belvedere

Elegantes 4-Sterne-Hotel im Jugenstil mit Open-Bar, herzlichem Service und komfortablen Zimmern. Das Frühstück genießt man mit traumhaftem Blick auf den Botanischen Garten. Erholung bietet der Saunabereich mit angeschlossenem Fitnesscenter. Ideal gelegen, um die Innenstadt zu erkunden.

Urlaubsort, Anreise

Wien liegt im Osten Österreichs, 60 km von der slowakischen Hauptstadt Bratislava entfernt.

Mit dem Auto

Von Deutschland aus nähern Sie sich Wien über die Westautobahn A 1. Folgen Sie dann der B 1 entlang der Schönbrunner Straße, die zur Heumühlgasse wird. Biegen Sie rechts auf die Rechte Wienzeile ab und folgen Sie der B 1 für weitere 1,2 km. Biegen Sie dann auf den Schwarzenbergplatz ab. Benutzen Sie einen der zwei linken Fahrstreifen, um halb links abzubiegen und auf dem Schwarzenbergplatz zu bleiben. Nach 170 m weiter auf den Rennweg. Das Hotel befindet sich nach 550 m auf der linken Seite und ist nicht mehr zu verfehlen.

Mit dem Zug

Wien ist mit diversen Fernzügen bestens erreichbar. Fahren Sie über den Bahnhof Wien Meidling bis zum Bahnhof Wien Rennweg. Von dort aus sind es 300 m Fußweg bis zum Hotel.

Flüge nach Wien
Welche Verbindungen gibt es?

Sie erreichen Wien über den Flughafen Wien. Bis zum NH Wien Belvedere sind es ca. 18 km.

Vom Flughafen Wien zum Hotel

Taxi: Je nach Tageszeit und Verkehrslage kostet eine Taxifahrt vom Flughafen zu Ihrem Hotel ca. 45 Euro.

Mietwagen: Am Flughafen sind alle führenden europäischen Anbieter vertreten. Ein Wagen der Kompaktklasse (z. B. Opel Astra) kostet je nach Saison und Nachfrage ca. 120 Euro pro Tag bzw. etwa 400 Euro pro Woche.

Öffentliche Verkehrsmittel: Fahren Sie mit der S 7 Richtung Laa/Thaya Bahnhof bis zur Haltestelle Wien Rennweg. Von hier sind es noch 300 m bis zum Hotel. Die Gesamtfahrtzeit beträgt ca. 21 Minuten.

(Stand aller Angaben: Juli 2021)

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise täglich, buchbar bis 31. 12. 2022, Verlängerungsnächte möglich.

Saisonzeiten
Saison: bis 31. 10. 2021;
27. 2. - 29. 5. 2022;
26. 6. - 30. 10. 2022
Hauptsaison: 31. 10. 2021 - 27. 2. 2022;
29. 5. - 26. 6. 2022;
30. 10. - 31. 12. 2022

Verfügbarkeit

Die Story zum Angebot
Wiener Tradition mit Kutschfahrt und Kaffeehaus

Fiaker gehören zu Wien wie der Eiffelturm zu Paris. Bereits 1693 wurde die erste Lizenz für Lohnkutschen erteilt. Im Wien des 18. und 19. Jahrhunderts war der Beruf des Fiakers sehr angesehen. Dazu gehörten nicht nur gute Pferdekenntnisse, sondern natürlich auch der gewisse Wiener "Schmäh“. Mitte des 20. Jahrhunderts wurden Pferde und Kutschen in größeren Städten fast komplett von Straßenbahnen verdrängt. Die so genannte "Bim“ war günstiger und wer es sich leisten konnte, bevorzugte das Taxi.

Heute sind die Fiaker jedoch nicht wegzudenken aus Wien. Sie gehören zu den bedeutendsten Wahrzeichen und erinnern an die Zeit von Kaiser Franz Josef und seiner Sisi. Lassen auch Sie sich von dem besonderen Charme verzaubern und entdecken Sie die Stadt auf ihre romantischste Art und Weise. Wir haben Ihnen bereits eine Tour gebucht. 40 Minuten erkunden Sie die Innenstadt von der Kutsche aus. Vom Michaelerplatz geht es vorbei an der Hofburg, zum Palais Eppstein, dem Volksgarten und nach dem Burgtheater zurück zum Ausgangspunkt. Ein echtes Erlebnis!

Tradition besitzen aber nicht nur die Fiaker, sondern auch das Café Landtmann. Als Franz Landtmann es 1873 eröffnete, sollte es das eleganteste Kaffeehaus Wiens werden. Das ist ihm gelungen. Internationale Prominenz wie Thomas Mann, Marlene Dietrich, Sigmund Freud oder Romy Schneider wussten das exquisite Café zu schätzen. Noch heute besticht es durch seine einzigartige Noblesse. Nehmen Sie Platz auf original Thonetsesseln aus der Kaiserzeit oder in einer der gemütlichen denkmalgeschützten Sitzlogen. Bewundern Sie die historischen Dekorationen an den Wänden und Spiegel aus den goldenen 1920ern. Aber das Wichtigste: Lassen Sie sich die feine Sachertorte und eine heiße Melange schmecken.

Auch Ihr Hotel muss sich hinter der Geschichte der Fiaker und des Café Landtmanns nicht verstecken. Das NH Wien Belvedere befindet sich im beliebten Diplomatenviertel und wurde 1888 gebaut. Die einstige Staatsdruckerei ist heute ein schickes 4-Sterne-Hotel mit jeglichem Komfort. Sie genießen ein reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Blick auf den Botanischen Garten, entspannen im kleinen, aber feinen Saunabereich und schlafen in eleganten Zimmern mit Klimaanlage.

Romantische Kutschfahrt, Schlemmen im Kaffeehaus und ein erstklassiges Hotel - das ist Geschichte nach unserem Geschmack, oder was meinen Sie?

Tipp vom Producer
Zu Besuch bei den Dickhäutern im Wiener Zoo

Ich liebe Tiere (außer Spinnen). Deshalb gehört ein Zoobesuch bei einem Städtetrip für mich immer dazu. Besonders gefallen hat mir der Tiergarten in Wien. Beeindruckend, dass er der älteste Zoo der Welt ist. Dafür sieht es aber richtig schick dort aus. Er liegt nämlich mitten in der kaiserlichen Sommerresidenz Schönbrunn.

Zu sehen gibt es einiges. Sage und schreibe 700 Tierarten haben hier ihr Zuhause. Von den Klassikern, wie Elefanten und Giraffen, bis hin zu Exoten, wie die Batagur Flussschildkröte oder die Winkerfrösche. Publikumslieblinge sind sicherlich die Großen Pandas, bei denen es schon fünf Jungtiere gab. Machen Sie einen tropischen Ausflug ins Regenwaldhaus, beobachten Sie faszinierende Reptilien oder besuchen Sie die Wasserschweine und Ameisenbären im Südamerikapark. Willkommen im tierisch schönen Wien, sage ich da nur!

Reisepakete werden geladen