Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen im Economy-DZ
  • Begrüßungsdrink "Mimosa" (Prosecco mit Orangensaft) in der Hotel-Bar "Poeticus"
  • Morgens italienisches Frühstücksbuffet
  • 1 x Nutzung des kleinen Wellnessbereichs "Romamor" (100 qm) mit Sauna, Dampfbad, Erlebnisduschen und Relax-Raum (Dauer 2 Stunden, Wert 30, nur für Erwachsene ab 18 Jahren)
  • WLAN im gesamten Haus
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über die Stadt Rom, die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Italiens und Ihr Hotel

Hotel-Infos kompakt
Hotel Romanico Palace

Exklusives 4-Sterne-Haus nahe der Piazza di Spagna. Die Zimmer fallen Dank ihrer Eleganz und ihrer individuellen Einrichtung auf, das Personal ist ausgesprochen freundlich und mehrsprachig, 2007 eröffnet, 2014 renoviert.

Urlaubsort, Anreise
Urlaubsort, Anreise

Rom (Roma) liegt in der Mitte Italiens, in der Region Latium (Lazio) und ist etwa 900 km von München entfernt.

Mit dem Auto

Aus D-Südwest und der Schweiz: Bis Basel fahren Sie zunächst auf der A 5. Ab Basel fahren Sie dann auf der A 3 in Richtung Luzern/Bern/Zürich und wechseln kurz nach Basel auf die A 2 (Richtung Luzern/Gotthard), auf der Sie durch die ganze Schweiz bis zum Grenzort Chiasso im Tessin bleiben. Weiter geht es in Italien auf der A 9 bis Mailand. Über die Tangenten-Autobahnen der Stadt stoßen Sie auf die A 1 Richtung Bologna/Roma. Von der A 1 fahren Sie in Rom/Roma ab und kommen automatisch auf die G.R.A. (Grande Raccordo Annulare), die große Ringstraße Roms. Von hier nehmen Sie die Ausfahrt Roma Centro/Settebagni und später Centro/Tangenziale Est. Im Zentrum angekommen, fahren Sie immer Richtung Hauptbahnhof "Stazione Termini". Von hier aus ist Ihr Hotel nur noch 800 m entfernt, es befindet sich nahe der Piazza Barberini und der Villa Borghese in der Via Boncompagni, 37.

Aus fast allen Teilen Deutschlands: Auf den entsprechenden Autobahnen bis München, dann fahren Sie auf der A 8 Richtung Innsbruck/Kufstein/Brenner, weiter über die A 93 nach Österreich. Dort nehmen Sie die A 12 in Richtung Brenner und wechseln auf die A 13 bis Italien. Hier auf der A 22 Richtung Bologna/Rom. Bei Modena auf die A 1 in Richtung Roma/Firenze/Napoli und dann weiter wie oben beschrieben.

Mit dem Zug

Von Süddeutschland aus bietet sich als Alternative auch die Anreise mit dem Zug an. Beispielsweise verkehrt ein direkter Nachtzug von München nach Rom. Von München aus dauert die Fahrtzeit je nach Verbindung 10 bis 15 Stunden.

Flüge nach Rom
Flüge nach Rom
Welche Verbindungen gibt es?

Sie erreichen Rom mit dem Flugzeug direkt von vielen Städten in Deutschland und dem benachbarten Ausland. Rom besitzt zwei Flughäfen, bis zum Hotel Romanico Palace sind es vom Flughafen Fiumicino (Leonardo da Vinci International Airport) ca. 30 Kilometer und vom Flughafen Ciampino ca. 35 Kilometer.

Vom Flughafen Fiumicino zum Hotel

Taxi: Je nach Tageszeit und Verkehrslage kostet eine Taxifahrt zu Ihrem Hotel ca. 60 Euro.

Mietwagen: Am Flughafen sind alle führenden europäischen Anbieter vertreten. Außerdem finden Sie weitere lokale Anbieter, wie z. B. Locauto oder Maggiore. Bitte beachten Sie, dass hier die Versicherung nicht immer enthalten ist. Ein Wagen der Kompaktklasse (z. B. Opel Astra) kostet je nach Saison und Nachfrage ca. 80 Euro pro Tag bzw. ca. 240 Euro pro Woche.

Öffentliche Verkehrsmittel: Vom Flughafen Fiumicino (Aeroporto Leonardo da Vinci) aus gibt es mit dem Leonardo-Express eine Non-Stop-Zugverbindung zum Hauptbahnhof, zur Stazione Roma Termini. Damit erreichen Sie bequem und schnell die Stadt. Sie können aber auch einen Bus (z. B. von TerraVision) nehmen und damit zum Hauptbahnhof fahren. Von dort ist es bis zum Hotel noch etwa ein Kilometer.

Vom Flughafen Ciampino zum Hotel

Taxi: Je nach Tageszeit und Verkehrslage kostet eine Taxifahrt zu Ihrem Hotel ca. 50 Euro.

Mietwagen: Am Flughafen sind alle führenden europäischen Anbieter vertreten. Außerdem finden Sie weitere lokale Anbieter, wie z. B. Targetrent oder Joy Rent. Bitte beachten Sie, dass hier die Versicherung nicht immer enthalten ist. Ein Wagen der Kompaktklasse (z. B. VW Golf) kostet je nach Saison und Nachfrage ca. 15 Euro pro Tag bzw. ab etwa 105 Euro pro Woche.

Öffentliche Verkehrsmittel: Vom Flughafen Ciampino nehmen Sie den Bus Terravision, der direkt vor dem Flughafen, Ankunfts Terminal, Bus Stop Nummer 1. Am besten kaufen Sie den Fahrschein online. Dieser Bus befördert Sie zur Metro-Haltestelle Rome City Center. Von dort aus gehen Sie zu dem Busbahnhof Termini und nehmen den Bus Linie 92 und steigen an der Station "Puccini" aus. Von dort sind es zu Fuß bis zum Hotel nur noch 350 Meter.

(Stand aller Angaben: Juni 2019)

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise täglich, buchbar bis 28. 12. 2020, Verlängerungsnächte möglich.

Saisonzeiten
Nebensaison: 29. 11. - 28. 12. 2019;
5. 1. - 1. 3. 2020;
29. 11. - 28. 12. 2020
Saison: 10. 7. - 1. 9. 2019;
31. 10. - 29. 11. 2019;
1. 3. - 5. 4. 2020;
12. 7. - 30. 8. 2020;
1. 11. - 29. 11. 2020
Hauptsaison: bis 10. 7. 2019;
1. 9. - 31. 10. 2019;
28. 12. 2019 - 5. 1. 2020;
5. 4. - 12. 7. 2020;
30. 8. - 1. 11. 2020
Saisonpreise
Nebensaison pro Person im DZ EUR 99,- / EUR 50,-
Saison pro Person im DZ EUR 111,- / EUR 56,-
Hauptsaison pro Person im DZ EUR 159,- / EUR 79,-

(erster Preis: 2 Ü/F, zweiter Preis: Verlängerungsnacht/F)

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
8.96 / 10 19 Bewertungen
271 Gäste seit Juli 2015

Wir verreisen gerne über Spar mit! und das Angebot dieser Reise war super. Im Romanico Palace sind wir gut untergebracht gewesen - ich fühlte mich im Hotel und in unserem Zimmer wie eine Diva! Einen Kritikpunkt gibt es für das Frühstücksbuffet - dieses ist mehr auf Engländer ausgelegt - allein bei der Vorstellung zum Frühstück Bohnen zu essen und im Anschluss Trockenobst - da hat man darauf den ganzen Tag Spaß. Wir haben uns den Rom-Pass organisiert und nutzten damit die Öffentlichen Verkehrsmittel. Wir haben uns viele Sehenswürdigkeiten angesehen - unter anderem den Vatikan, die Sixtinische Kapelle und den Trevi-Brunnen. In der Nähe entdeckten wir ein Eiscafé mit sage und schreibe 150 Eissorten (Gelateria della Palma - https: //www. turbopass. de/rom/gelateria-della-palma-original-italienisches-eis. html) - das muss man sich mal vorstellen!

Juni 2019
Anja Hoffmann,
04207 Leipzig

Unsere Reise war fantastisch. Mit dem Romanico Palace waren wir rundum zufrieden, der Wellness-Bereich ist traumhaft schön und wir frühstückten bei herrlichem Sonnenschein auf der Dachterrasse - mit gigantischem Blick über Rom! Wir nahmen an einer Stadtrundfahrt teil und in einem offenen Bus erkundeten wir die Stadt. Außerdem waren wir in der Sixtinischen Kapelle - ein Meisterstück Michelangelos Schöpfungsgeschichte - wir waren auf der Spanischen Treppe, besichtigten den Trevi-Brunnen und die Vatikan-Stadt. Vieles ist vom Hotel aus zu Fuß erreichbar - und für mich, da ich zu diesem Zeitpunkt Probleme mit den Knien hatte, trotz allem machbar. Mit schönen Eindrücken reisten wir wieder ab!

April 2019
Peter Hoffmann,
16567 Mühlenbeck

Im Romanico Palace sind wir gut untergebracht gewesen. Wir haben uns die üblichen Sehenswürdigkeiten - wie die spanische Treppe, den Petersplatz und den Vatikan angesehen. Das Kolosseum haben wir dieses Mal nicht besichtigt, da uns der Besucherandrang zu groß war. Auf die Tradition eine Münze in den Trevi-Brunnen zu werfen haben wir verzichtet - sonst können wir uns die nächste Reise nicht mehr leisten!

März 2019
Heribert Hesse,
59939 Olsberg

Die Story zum Angebot
Romantischer Urlaub in der Stadt des Dolce Vita

Rom. Sie sind ein Wochenende da und wollen überall hin: Kolosseum, Spanische Treppe, Forum Romanum, Petersplatz, und, und, und. Schaffen Sie natürlich nicht. In Rom könnte man sein ganzes Leben verbringen und hätte doch nicht genug Zeit, um alles zu sehen. Doch versuchen können Sie es ja mal.

Der Tipp vom Producer
Kurztrip zu Roms bekannten Fotomotiven

So ist das. Ich war auf Hotel-Tour in Rom und hatte nicht so viel Zeit. Darum musste ich entscheiden, was mir wichtig ist und was ich unbedingt noch mal sehen möchte. Und die Entscheidung fiel mir schwer. Also bin ich erst zu Fuß vom Hotel Romanico Palace zur Spanischen Treppe gelaufen, habe dort ein obligatorisches Foto gemacht, bin weiter zum Trevi Brunnen gelaufen (2. Foto, kurz an Anita Ekberg und das "Dolce Vita" im Allgemeinen gedacht), dann weiter zum Pantheon (beeindruckend!), hier kein Foto geschossen, denn kein Foto könnte die Schönheit dieser Architektur wiedergeben und danach mit der Metro zum Petersplatz gefahren. Hier endete meine kleine Reise durch die ewige Stadt und natürlich ließ ich mich wie viele andere Touristen vor einem der Wahrzeichen Roms fotografieren.

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen