Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen im Business-DZ
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 1 x Eintritt in das Heinz Nixdorf MuseumsForum
  • 1 x Stadterkundung mit GPS-Gerät inklusive Kartenmaterial, Einweisung und Lunchpaket
  • Nutzung von Sauna und Hallenbad
  • Parken in der Hoteltiefgarage (Wert 8 Euro pro Tag)
  • WLAN im gesamten Haus
  • Keine Saison- oder Wochenendzuschläge
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über Paderborn, Sehenswürdigkeiten und Ihr Hotel

Hotel-Infos kompakt
Best Western Plus Arosa Hotel

Modernes und gut ausgestattetes Cityhotel, 4 Sterne, 1973 gebaut, 1991 und 2007 erweitert, 2006 renoviert, Paderborns einziges Hotel mit Schwimmbad.

Urlaubsort, Anreise

Die Universitätsstadt Paderborn gehört zur Region Ostwestfalen-Lippe und liegt im südöstlichen Winkel der Westfälischen Tieflandsbucht. Östlich der Stadt erhebt sich das Eggegebirge.

Mit dem Auto

Aus dem Norden: Sie fahren am besten über die A 2, wechseln beim Kreuz Bielefeld auf die A 33 bis zur Ausfahrt Paderborn-Zentrum und, danach auf die B 1 in Richtung Innenstadt. Nach rund 2,5 km passieren Sie den Hauptbahnhof und fahren ca. 200 m weiter. An der Kreuzung Westerntor biegen Sie links ab in die Friedrichstrasse. An der übernächsten Kreuzung biegen Sie rechts ab ins Neuhäuser Tor und fahren sofort wieder rechts. Nach 200 m finden Sie das Hotel auf der linken Seite.

Wenn Sie von der A 7 kommen, wechseln Sie am Dreieck Kassel-Süd auf die A 44 in Richtung Dortmund und fahren danach am Kreuz Wünnenberg-Haaren auf die A 33 in Richtung Paderborn. Danach geht es weiter wie oben.

Aus dem Süden: Fahren Sie auf diversen Autobahnen vom Süden auf die A 7 und wechseln Sie am Dreieck Kassel-Süd auf die A 44 in Richtung Dortmund. Restliche Strecke wie bei der Anfahrt aus dem Norden.

Aus dem Westen: Nehmen Sie die A 44 in Richtung Kassel und fahren Sie am Kreuz Wünnenberg-Haaren auf die A 33 in Richtung Paderborn. Restliche Strecke wie bei der Anfahrt aus dem Norden.

Aus dem Osten: Nehmen Sie die A 44 in Richtung Dortmund und fahren Sie am Kreuz Wünnenberg-Haaren auf die A 33 in Richtung Paderborn. Restliche Strecke wie bei der Anfahrt aus dem Norden.

Mit dem Zug

Das Hotel ist etwa 1 km vom Hauptbahnhof Paderborn entfernt. Mit den Bussen Nr. 2 und Nr. 28 fahren Sie vom Hauptbahnhof zur Haltestelle Busbahnhof/Zentralstation. Von dort kann man das Hotel sehen und in 3 Gehminuten erreichen. Alternativ können Sie vom Hauptbahnhof ein Taxi zum Hotel nehmen, Kosten ca. 5,- Euro.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise freitags, Abreise sonntags, buchbar bis auf Weiteres, Verlängerungsnächte und andere Anreisetage möglich.

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
8.91 / 10 19 Bewertungen
1.056 Gäste seit März 2009

Kann man nur empfehlen, ein gutes Hotel und tolle Leistungen. Mit dem Eintritt in das Nixdorf Museums Forum und der Stadterkundung mit GPS-Gerät klappte es hervorragend. Es war schön und interessant.

Oktober 2018
Saskia Gehring,
48599 Gronau

Mit dem Arosa waren wir zufrieden und die freundlichen Mitarbeiter haben uns rundum verwöhnt. Parkmöglichkeiten sind zudem ausreichend in der Hoteltiefgarage vorhanden. Zu bemängeln war das GPS-Gerät für die Stadterkundung, dieses funktionierte nicht und wir erhielten auch keine Einweisung. Das Heinz Nixdorf Museumsforum war leider zu unserem Reisezeitpunkt geschlossen.

Oktober 2018
Anne Drenkelfort,
56410 Montabauer

Den Besuch des Heinz Nixdorf Museums Forum haben wir wahrgenommen, dies ist ebenso der Höhepunkt unserer Reise gewesen. Mit dem Arosa waren wir zufrieden und wurden rundum von den freundlichen Mitarbeitern verwöhnt.

Oktober 2018
Monika Sell,
42549 Velbert

Die Story zum Angebot
Dom, Rathaus & Co.: Die Paderborn-Schnitzeljagd

Kennen Sie Geocaching? Abgeleitet vom griechischen Wort für "Erde" und dem englischen Begriff für "geheimes Lager", ist Geocaching so etwas wie eine elektronische Schnitzeljagd. Dank bezahlbarer Navigations-Technologie und Genauigkeit des GPS-Signals hat sich die moderne "Schatzsuche" zum heimlichen Volkssport entwickelt. Weltweit existieren inzwischen mehr als 700.000 aktive "Caches" - kleine, versteckte Tauschobjekte, deren genaue Positionen im Internet dokumentiert sind.

Der Tipp vom Producer
Tolle Trecker für echte Kerle

Schnitzeljagd, Eintritt ins größte Computermuseum der Welt, klingt das vielleicht nach einer Tour für "große Jungs"? Könnte man so deuten und womöglich sind Sie ja mit Ihren Kumpels vor Ort oder müssen Ihre Söhne beschäftigen, während die Gattin Shopping, Sightseeing und Eiscafé bevorzugt. Hoteldirektorin Barbara Diehl jedenfalls hat noch einen zünftigen Tipp parat für echte Männer: Das Deutsche Traktoren und Modellauto Museum. Historische Trecker von 1925, eine der ersten Shell-Tankstellen aus den 1920-er Jahren und rund 10.000 Modellfahrzeuge sind da zu bestaunen, eine tolle Sache und wahre Spielzeugtraumwelt.

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen