Paket-Leistungen
  • 3 Übernachtungen im Standard-DZ
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 1 x Hausspezialität "Vilotel-Burger“, kreiert von Küchenchef Johannes Bischof (vegetarische Variante auf Wunsch möglich)
  • 1 x schwäbiches Bier-Tasting mit drei Sorten Bier aus der 22 km entfernten Kult-Brauerei "Königsbräu“ (Familienbetrieb in 6. Generation seit 1827), je 0,2 l Helles, Pils und Weizenbier im Restaurant oder bei schönem Wetter auf der Sonnenterrasse
  • Eintritt in das Limesmuseum und den Archäologischen Park in Aalen (9,1 km entfernt, Wert 6 Euro, geöffnet Di. - So. 10.00 - 17.00)
  • Ein Tag Leih-Mountainbike für Ihre Touren auf der Schwäbischen Alb nach Aalen, zum Heidenheimer Schloss oder entlang des Kocher-Jagst-Radweges
  • Nutzung der hauseigenen, finnischen Panoramasauna mit großer Außenterrasse auf dem Hoteldach
  • Nutzung des Fitnessraums mit modernen Kardiogeräten
  • WLAN im gesamten Hotel
  • Keine Saison- oder Wochenendzuschläge
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über die Schwäbische Alb und Ihr Hotel

Hotel-Infos
Vilotel Oberkochen

Topmodernes Designhotel auf 4-Sterne-Niveau, im Juni 2018 eröffnet. Lichtdurchflutete Zimmer, außergewöhnliches Raumkonzept, stilvolles Ambiente. Die gehobene Küche serviert Gerichte der Region mit mediterranen Einflüssen, für Entspannung sorgt der kleine Wellness- und Fitnessbereich mit Panoramablick über die Natur der Ostalb.

Standard-EZ: ca. 19 qm, wie Standard-DZ ausgestattet und eingerichtet, 120 x 210-cm-Boxspringbett

Urlaubsort, Anreise

Oberkochen liegt am Nord-Ost-Rand der Schwäbischen Alb, ca. 60 km nördlich von Ulm und ca. 90 km östlich von Stuttgart.

Mit dem Auto

Aus allen Richtungen: Fahren Sie über die entsprechenden Autobahnen auf die A 7 bis zur Ausfahrt Aalen/Oberkochen. Nehmen Sie dann die L 1048 und folgen Sie dem Straßenverlauf bis nach Unterkochen. Dort biegen Sie links ab auf die Heidenheimer Straße und fahren bis nach Oberkochen. Folgen Sie anschließend der Beschilderung zum Vilotel.

Mit dem Zug

Oberkochen ist gut mit dem Zug zu erreichen. Die Fernverkehrszüge der Deutschen Bahn fahren bis zum Hauptbahnhof Ulm. Von dort verkehren stündlich Regionalzüge nach Oberkochen. Vom Bahnhof sind es noch etwa 1,5 km bis zu Ihrem Hotel. Die Buslinien 104, 105 oder 7518 fahren stündlich bis zur Haltestelle "Rathaus", von wo aus Sie das Vilotel nach ca. 100 m erreichen.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise täglich, buchbar vom 10. 4. bis 9. 10. 2022 sowie vom 2. 4. bis 8. 10. 2023, Verlängerungsnächte möglich.

Verfügbarkeit

Die Story zum Angebot
Radtour in die Natur, Burger und Bier zur Belohnung

Eigentlich bietet die Schwäbische Alb alles: Wald, Wiesen, romantische Flüsse, saubere Badeseen, malerische Fachwerk-Altstädte, Berge (der höchste immerhin 1.015 Meter hoch), Höhlen, Dutzende Schlösser und Burgen, leckere regionale Küche, Wander- und Radwege ohne Ende, Hugo Boss, Hohenzollern und, und, und.

Eigentlich ist die Schwäbische Alb das Mittelgebirge für den perfekten Deutschland-Kurzurlaub.

Eigentlich. Und warum wollen alle in den Schwarzwald oder ins Allgäu?

Wir wissen es nicht. Wir wissen aber eins: Es ist höchste Zeit, ein paar schöne Tage in (man sagt hier besser: auf) der Schwäbischen Alb zu verbringen. Wir haben jetzt ein Flatrate-Paket für Sie, durchgehend buchbar von Ostern bis Oktober, kostet ganze 199 Euro. Ohne irgendwelche Zuschläge. Und das ist alles drin:

Sie wohnen im brandneuen "Vilotel" in Oberkochen, 2019 eroffnet, 4 Sterne, sehr schick, herausragende Küche. Große, moderne Zimmer mit pfiffigen Extras wie den ungewöhnlichen Panorama-Sitzfenstern. Schlafen Sie in superbequemen Boxspring-Doppelbetten, auf Wunsch auch in einzelnen Betten. Den Wunsch kann man ja durchaus haben.

Bedienen Sie sich für einen Tag in der nagelneuen Mountainbike-Flotte des Hotels. Radfahren hier ist überragend schön. Die mittelalterlichen Städte Aalen mit Limes und Heidenheim mit riesigem Barockschloss sind nur 10 km weit weg, eine gute halbe Stunde per Rad. Wunderschön ist auch der Kocher-Jagst-Radweg, der fast diekt am Hotel vobeiführt. Erstrampeln Sie sich Ihre persönlichen Alb-Erlebnisse!

Abends wartet die Belohnung. Küchenchef Johannes Bischof (hat bei vier Sterneköchen gelernt) präsentiert Ihnen seine Burger-Interpretation - super lecker! Beim geselligen Bier-Tasting verkosten Sie drei Biere aus der nahegelegenen Brauerei Königsbräu, seit 1827 im Familienbesitz. Helles, Pils und Weizen zur Auswahl, genau so frisch, rein und süffig wie bei den Bayern im Bundesland nebenan.

Eine der Top-Sehenswürdigkeiten der Schwäbischen Alb ist für Sie schon inklusive: das Limesmuseum im nahen Aalen, Teil des UNESCO-Welterbes und nicht nur deswegen super interessant. Und wenn Sie einen Römer treffen sollten: Auf lateinisch heißt Schwäbische Alb "Suevus alb". Aber das ist schon 1.800 Jahre her ...

Eigentlich klingt alles nicht schlecht, oder? Also: Lassen Sie diesen Sommer den Schwarzwald mal links liegen und das Allgäu rechts. Auf zur Schwäbischen Alb, in Oberkochen werden Sie schon erwartet!

Tipp vom Producer
Die vielen Facetten der Optik

Denken Sie bei dem Wort Optik auch als erstes an Ihre Brille und an den Optiker Ihres Vertrauens? Dann sind Sie damit nicht allein. Wie vielseitig und spannend das Thema in Wirklichkeit ist, erfahren Sie im Zeiss Museum der Optik in Oberkochen. Direkt neben dem Sitz der Konzernleitung wurde 2014 das Museum eröffnet. Mehr als 1.000 Exponate bringen dem Besucher die rund 160-jährige Firmengeschichte näher und machen Technik erlebbar.

Bewundern Sie zum Beispiel das Kameramodell, mit dem Amstrong das berühmte Fußabdruckfoto auf dem Mond geschossen hat. Oder Napoleons Fernrohr aus der Schlacht von Waterloo. Deutlich moderner ist das Operationsmikroskop, das Sie selbst ausprobieren dürfen, oder die Rotunde "Spektrum", die die subjektive Farbwahrnemung verdeutlicht. Mein persönliches Highlight ist das Miniplanetarium, das mit 4,60 Metern Durchmesser das kleinste der Welt ist. Die Technik dahinter ist genial und der Sternenhimmel erst – einfach zauberhaft.

Tipps vor Ort

Reisepakete werden geladen