Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen im Standard-DZ
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 1 x 4-Gänge-Degustationsmenü mit begleitenden Weinen, komponiert von Küchenchef Johannes Bischof, zum Abschluss eine Kaffeespezialität und ein Digestif nach Wahl
  • 1 x Vilotel-Winterspezialität "Entenburger“ mit Entenbrust und Rotkraut
  • Tageseintritt in die Limes-Thermen Aalen (mit Saunalandschaft, 11,3 km entfernt, Wert 22 Euro, Mo. - Do. 8.30 - 21.00, Fr. 8.30 - 22.00, Sa./So./Fei. 9.00 - 21.00)
  • Eintritt in das Limesmuseum und den Archäologischen Park in Aalen (9,1 km entfernt, Wert 6 Euro, geöffnet Di. - So. 10.00 - 17.00)
  • Nutzung der hauseigenen, finnischen Panoramasauna mit großer Außenterrasse auf dem Hoteldach
  • Nutzung des Fitnessraums mit modernen Kardiogeräten
  • Buch "Der Limes: Geschichte - Bedeutung - Wirkung“ von Alexander Rudow als Abschiedsgeschenk (gebundene Ausgabe mit vielen Fotos und Karten, 2021 erschienen, 160 Seiten, 1 x pro Zimmer)
  • WLAN im gesamten Hotel
  • Keine Saison- oder Wochenendzuschläge
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über die Region und Ihr Hotel

Hotel-Infos
Vilotel Oberkochen

Topmodernes Designhotel auf 4-Sterne-Niveau, im Juni 2018 eröffnet. Lichtdurchflutete Zimmer, außergewöhnliches Raumkonzept, stilvolles Ambiente. Die gehobene Küche serviert Gerichte der Region mit mediterranen Einflüssen, für Entspannung sorgt der kleine Wellness- und Fitnessbereich mit Panoramablick über die Natur der Ostalb.

Standard-EZ: ca. 19 qm, wie Standard-DZ ausgestattet und eingerichtet, 120 x 210-cm-Boxspringbett

Urlaubsort, Anreise

Oberkochen liegt am Nord-Ost-Rand der Schwäbischen Alb, ca. 60 km nördlich von Ulm und ca. 90 km östlich von Stuttgart.

Mit dem Auto

Aus allen Richtungen: Fahren Sie über die entsprechenden Autobahnen auf die A 7 bis zur Ausfahrt Aalen/Oberkochen. Nehmen Sie dann die L 1048 und folgen Sie dem Straßenverlauf bis nach Unterkochen. Dort biegen Sie links ab auf die Heidenheimer Straße und fahren bis nach Oberkochen. Folgen Sie anschließend der Beschilderung zum Vilotel.

Mit dem Zug

Oberkochen ist gut mit dem Zug zu erreichen. Die Fernverkehrszüge der Deutschen Bahn fahren bis zum Hauptbahnhof Ulm. Von dort verkehren stündlich Regionalzüge nach Oberkochen. Vom Bahnhof sind es noch etwa 1,5 km bis zu Ihrem Hotel. Die Buslinien 104, 105 oder 7518 fahren stündlich bis zur Haltestelle "Rathaus", von wo aus Sie das Vilotel nach ca. 100 m erreichen.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise täglich, buchbar vom 6. 2. bis 24. 4. 2022 und vom 9. 10. bis 23. 12. 2022 sowie vom 1. 1. bis 23. 4. 2023 und vom 8. 10. bis 23. 12. 2023, Verlängerungsnächte möglich.

(Der Zutritt zu den Limes-Thermen ist Kindern erst ab 3 Jahren gestattet)

Verfügbarkeit

Die Story zum Angebot
Vier Gänge, feine Weine und wohlig warme Therme

Wintertage sind dunkel, können lang werden, draußen ist es grau und gruselig kalt. Aber werden Sie bitte nicht übellaunig, es gibt sie doch, die schönen, kleinen Fluchten. Ein super feines 4-Sterne-Hotel? Ein großartiges Gourmet-Menü mit passenden Weinen dazu? Ein toller Tag im Thermalbad mit warmem Heilwasser und heißen Saunagängen? Spar mit! hat das alles für Sie in ein einziges Paket gepackt. Ihre kleine Flucht endet in Oberkochen auf der Schwäbische Alb im 4-Sterne-Hotel "Vilotel".

Eins vorneweg: Auf den ersten Blick billig ist das nicht. Aber angemessen. Allein knapp 100 Euro wert ist das 4-Gänge-Gourmet-Menü mit Weinen, Kaffee und Digestif, das Johannes Bischof für Sie kombiniert. Der Küchenchef im Vilotel Oberkochen lebt seinen Beruf mit Leidenschaft: "Unser Konzept verbindet keative und gehobene Küche. Wir nennen es "Casual Fine Dining". Intuitiv, frei und unbeschwert geht es in unterschiedliche Geschmackswelten."

Fast überflüssig zu erwähnen, dass nur frische Lebensmittel bester Qualität von regionalen Lieferanten verarbeitet werden. Gleich vier Sterneköche haben Bischof auf seinem Berufsweg inspiriert. Erfahrene Feinschmecker kennen die Namen: Andreas Caminada, Jörg Sackmann, Heinz Hanner und Peter Strauss.

Top-Köche zeichnen sich dadurch aus, dass sie auch einfach können. Aber mit Pfiff, Burger zum Beispiel. Am zweiten Abend im Vilotel genießen Sie - passend zur Winterzeit - einen Bischof-Burger mit Entenbrust und Rotkraut.

Okay, man kann nicht nur essen. Tun Sie Ihrem Körper und dem wintermüden Gemüt etwas Gutes, genießen Sie einen ganzen Tag in den Limes-Thermen in Aalen, nur 11 km vom Hotel entfernt. Das wertvolle Heilwasser dort kommt aus 650 Metern Tiefe, stammt aus der letzten Eiszeit, ist aber angenehm warm. Wohlige 34 Grad genau. Es gibt mehrere Becken drinnen und draußen, eine schöne Saunalandschaft, alles gediegen gestaltet.

Immer noch nicht Genuss genug? Jetzt gibt`s geistige Nahrung. Aalen ist nämlich Weltkulturerbe-Stadt wegen des römischen Limes. Das Museum dazu und der Archäologische Park sind sensationell interessant. Machen Sie bei Ihrer kleinen Winterflucht noch eine Zeitreise zu den Römern.

Viellleicht möchten Sie das frische Wissen über den Limes vertiefen? Kein Problem: Wir geben Ihnen ein spannendes Geschichtsbuch mit auf den Heimweg. Zum Lesen auf der Couch an verbleibenden langen Winterabenden.

Tipp vom Producer
Die vielen Facetten der Optik

Denken Sie bei dem Wort Optik auch als erstes an Ihre Brille und an den Optiker Ihres Vertrauens? Dann sind Sie damit nicht allein. Wie vielseitig und spannend das Thema in Wirklichkeit ist, erfahren Sie im Zeiss Museum der Optik in Oberkochen. Direkt neben dem Sitz der Konzernleitung wurde 2014 das Museum eröffnet. Mehr als 1.000 Exponate bringen dem Besucher die rund 160-jährige Firmengeschichte näher und machen Technik erlebbar.

Bewundern Sie zum Beispiel das Kameramodell, mit dem Amstrong das berühmte Fußabdruckfoto auf dem Mond geschossen hat. Oder Napoleons Fernrohr aus der Schlacht von Waterloo. Deutlich moderner ist das Operationsmikroskop, das Sie selbst ausprobieren dürfen, oder die Rotunde "Spektrum", die die subjektive Farbwahrnemung verdeutlicht. Mein persönliches Highlight ist das Miniplanetarium, das mit 4,60 Metern Durchmesser das kleinste der Welt ist. Die Technik dahinter ist genial und der Sternenhimmel erst – einfach zauberhaft.

Tipps vor Ort

Reisepakete werden geladen