Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen im großen, ruhigen Komfort-DZ
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 1 x Nürnberger-Bratwurst-Essen im Hotel-Bistro oder in einem Restaurant in der Altstadt (falls das Bistro geschlossen ist)
  • 1 Nürnberg-Card pro Erwachsenen, für 48 Stunden öffentlicher Nahverkehr und alle Museen in Nürnberg und Fürth gratis (Wert 28 Euro)
  • WLAN im gesamten Hotel
  • Keine Saison- oder Wochenendzuschläge
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über die Stadt, Sehenswürdigkeiten und Ihr Hotel

Hotel-Infos kompakt
Azimut Hotel Nürnberg

Modernes, stilvoll eingerichtetes Stadthotel auf 4-Sterne-Niveau, nette Atmosphäre, nur 5 Gehminuten zur Burg.

Urlaubsort, Anreise

Nürnberg liegt im Herzen Bayerns. Das Azimut Hotel Nürnberg am Rande der Altstadt ist deshalb sehr gut mit dem Auto über die A 9, die A 6 oder die A 3 erreichbar.

Mit dem Auto

Mit dem Auto aus Richtung München (A 9) und Heilbronn (A 6): Beim Autobahnkreuz Nürnberg Süd in Richtung Fürth auf der Autobahn bleiben bis diese zur Stadtautobahn wird. Die Stadtautobahn an der Ausfahrt Schweinau verlassen. Hier rechts abbiegen in Richtung Flughafen. Nach ca. 7 Kilometern kommen Sie zur Kreuzung Bucher Str. / Nordring. Hier rechts einbiegen bis zur übernächsten Kreuzung, dort links in die Archivstraße, dann sofort rechts der Pilotystr. folgen. An der Ampel links in die Pirkheimer Straße, dann sehen Sie auch schon linker Hand die Kaulbachstraße und das Hotel.

Mit dem Auto aus Richtung Frankfurt (A 3): An der Ausfahrt Tennenlohe die Autobahn in Richtung Nürnberg verlassen. Der Bundesstraße B4 etwa 15 Minuten folgen, vorbei an Fa. Schöller, bis zum Friedrich-Ebert-Platz. Hier links abbiegen in die Archivstraße, dann sofort rechts der Pilotystr. folgen. An der Ampel links in die Pirkheimer Straße, dann sehen Sie auch schin linker Hand die Kaulbachstraße und das Hotel.

Mit dem Zug

Zum Nürnberger Hauptbahnhof gibt es zahlreiche gute Verbindungen. Eine Fahrt mit dem Taxi vom Bahnhof zum Hotel kostet zwischen 10 und 15 Euro.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise freitags, Abreise sonntags, buchbar bis 31. 12. 2020, Verlängerungsnächte und andere Anreisetage möglich.

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
8.94 / 10 16 Bewertungen
2.101 Gäste seit April 2005

Wir haben schon des Öfteren über Spar mit! gebucht und waren bisher immer zufrieden. Bei Ankunft im Azimut gab es ein kleines Problem, wir bekamen dennoch ein schönes Zimmer. Die Nürnberg-Card nutzten wir für die Öffentlichen Verkehrsmittel und für Besuche verschiedener Museen.

Juni 2019
Rainer Hahn,
73669 Lichtenwald

Unser Zimmer 101 war groß - doch leider war es recht laut, da ein Fenster zur stark befahrenen Straße und ein Fenster zur Seitenstraße ausgelegt war. Die Möbel sind sehr abgenutzt, gerade die Stühle im Frühstücksraum sollten mal erneuert werden. Das Frühstück selber war gut. Das Hotel liegt zur U-Bahn 250 Meter und zu Kaiserburg und Innenstadt ist es nur ein Katzensprung. Überaus schön die Stadt - man kann vieles sehen, Biergärten zum Verweilen, richtig schön. Man muss wissen, dass einige Sehenswürdigkeiten, z.  B. das Spielzeugmuseum, am Montag geschlossen sind. Die Nürnberg Card ist super - wir sind mit dieser auch nach Fürth gefahren und haben dort im Café Philipp einen leckeren Cappuccino getrunken - die Kuchenstücke dort sind so groß, dass man zu zweit davon essen kann - Mega! Den Gutschein zum Nürnberger Würste-Essen hat der Barkeeper nicht ganz gecheckt - wir haben dafür unseren Wein, den wir getrunken hatten, gratis bekommen, damit wir auch zufrieden waren. Das gesamte Personal war freundlich. Im Großen und Ganzen stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis!

Mai 2019
Günther Haeflinger,
79395 Neuenburg am Rhein

Wir sind in einer großen Gruppe von sechzehn Personen angereist und waren mit der Unterbringung im Azimut rundum zufrieden. In einer Nacht ging irrtümlich der Feueralarm los - alle Gäste wurden evakuiert und ein Großeinsatz von Löschfahrzeugen und Polizei rückte an - somit war die Nachtruhe gestört, dafür konnte aber niemand was. Morgens beim Frühstück wurde spekuliert, welcher Gast das wohl war und ob der Einsatz demjenigen wohl in Rechnung gestellt wird. Die Lage des Hotel ist prima, in nur 200 Meter Entfernung befindet sich die U-Bahnstation. Die Nürnberg-Card haben wir eingesetzt für die Öffentlichen Verkehrsmittel und für die Besuche in den verschiedenen Museen. Wir waren im Dokumentations-Zentrum, im Dürer-Haus und haben uns die Hinrichtungsstätte angesehen. Ich buche gerne über Spar mit! und mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Reise war ich zufrieden.

Mai 2019
Joachim Hensel,
07546 Gera

Die Story zum Angebot
Eine erhabene Burg und eine berühmte Wurst

Oft ist es ja mit den wahren Spezialitäten dieser Welt ein wenig komisch: Die wirklichen Leckereien sind - Michelin und Gault Millau zum Trotz - von eher simpler Natur. Bier, Broiler und natürlich die Bratwurst überleben seit Jahrhunderten alle lukullischen Trends. Selbst verwöhnte Gaumen sehnen sich dann und wann nach einem handfesten Bissen - am besten zusammen mit einem herzhaften Schluck.

Der Tipp vom Producer
Eine Brücke, viele Namen

Barfüßerbrücke, Josephsbrücke, Königsbrücke, Obere Brücke oder Plobenhofbrücke. Gemeint ist immer die selbe, die Museumsbrücke. 1484 als Holzbrücke errichtet, fiel sie 1590 einem Hochwasser zum Opfer. Einem abermals hölzernen Provisorium folgte im Jahr 1700 die Steinbrücke, fast so, wie sie heute noch zu sehen ist.

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen