Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen im Standard-DZ
  • Duftendes Willkommensgeschenk von einem regionalen Parfümeur (z. B. Seife, 1 x pro Zimmer)
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet im Restaurant Monsigny (30 m entfernt)
  • 1 x Vesper mit einem warmen Getränk und einem Gebäck in der Bar Monsigny
  • 10 % Ermäßigung im Restaurant Monsigny
  • 1 Glas Champagner im Casino Ruhl an der Promenade des Anglais (0,12 l, 1,5 km entfernt)
  • French Riviera Pass für 48 Stunden (inklusive unbegrenzter Nutzung des Sightseeing-Panoramabuses "Nice le Grand Tour" auch auf Deutsch, Fahrt mit den kleinen Touristenzügen, Eintritt in die Museen Nizzas sowie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Côte d'Azur, thematischen Führungen, Geschenken, Ermäßigungen und Vorteilen in zahlreichen Einkaufsläden, Restaurants und bei Freizeitaktivitäten; Wert 33 Euro)
  • Praktischer Nizza-Reiseführer (1 x pro Zimmer)
  • WLAN im gesamten Haus
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über Nizza, die Sehenswürdigkeiten und Ihr Hotel

Hotel-Infos
Hôtel L’Annexe

Modernes und freundliches Stadthotel mit historischer Fassade im Stil der Belle Époque. Nach Besitzerwechsel 2017 komplette Renovierung und Neueröffnung im April 2018. Das Hotel Monsigny mit elegantem Restaurant und Dachterrasse liegt direkt daneben. Beide Hotels werden privat von der Deutschen Claudia Pedroni geführt.

Urlaubsort, Anreise

Nizza liegt an der französischen Riviera und der Côte d'Azur, im Département Alpes-Maritimes. Nach Monaco sind es rund 18 km, nach Antibes 22 km und nach Cannes 33 km.

Mit dem Auto

Aus Deutschland Nord / Ost / Süd: Fahren Sie auf den entsprechenden Autobahnen durch die Schweiz und Norditalien bis zur A 10 und A 8 Richtung Nice. Nehmen Sie die Ausfahrt 54 in Richtung Nice-Nord, biegen links am Kreisverkehr ab und folgen geradeaus der Richtung Centre-Ville. Am Ende des Boulevard Auguste Raynaud biegen Sie links ab und nehmen die erste Straße rechts Rue Alfred Binet. Dann fahren Sie links auf Rue Vernier und wieder links auf Rue de Dijon. Biegen Sie sofort rechts auf Passage Malausséna ab und wieder rechts auf Avenue Malausséna. Das Hotel befindet sich auf der rechten Seite.

Aus Deutschland West: Fahren Sie auf den entsprechenden Autobahnen nach Marseille bis zur A 8 Richtung Nice. Nehmen Sie die Ausfahrt 50 Richtung Nice-Promenade des Anglais und halten Sie sich Richtung Nice-Centre. Sie fahren geradeaus auf die Schnellstraße Voie Pierre Mathis und nehmen rechts die Ausfahrt Richtung Nice-Nord/Centre Ville. Biegen Sie links auf Rue Miollis ab, dann rechts auf Rue Vernier. Danach weiter wie oben beschrieben.

Mit dem Zug

Der Bahnhof Nizza Gare SNCF ist an das internationale Fernstreckennetz angeschlossen. Bis zu Ihrem Hotel sind es noch ca. 400 m Fußweg.

Flüge nach Nizza
Welche Verbindungen gibt es?

Sie erreichen Nizza über den Flughafen Nizza. Zum Hotel L'Annexe sind es ca. 8 Kilometer.

Vom Flughafen Nizza zum Hotel

Taxi: Je nach Tageszeit und Verkehrslage kostet eine Taxifahrt vom Flughafen Nizza zu Ihrem Hotel ca. 32 Euro und dauert etwa 20 Minuten.

Mietwagen: Am Flughafen sind alle führenden europäischen Anbieter vertreten. Ein Wagen der Kompaktklasse (z. B. Opel Astra) kostet je nach Saison und Nachfrage etwa 350 Euro pro Woche.

Öffentliche Verkehrsmittel: Vom Flughafen fahren Busse der Linie 99 bis zur Haltestelle Gare SNCF Nice. Bis zu Ihrem Hotel sind es noch etwa 400 Meter Fußweg. Die Gesamtfahrtzeit beträgt ca. 35 Minuten.

(Stand aller Angaben: Mai 2019)

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise freitags, Abreise sonntags, buchbar bis 31. 10. 2019, Verlängerungsnächte und andere Anreisetage möglich.

Saisonzeiten
Saison: 29. 9. - 31. 10. 2019
Hauptsaison: bis 29. 9. 2019

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
9.14 / 10 1 Bewertung
4 Gäste seit Juni 2018

Dies war nun schon unsere dritte Reise über Spar mit! In der Zusammenfassung hat uns die angebotene Reise ausgezeichnet gefallen und wir können Sie gern weiterempfehlen. Im Detail ergibt sich ein etwas differenzierteres Bild, über das wir Sie nachfolgend gern informieren und das aus unserer Sicht auch Möglichkeiten bietet, das Reiseangebot noch besser zu machen. Zunächst hatten wir einige Probleme, das Hotel überhaupt zu finden. Mit der angegebenen Adresse 15-17 Avenue Malaussena in Nizza hat uns unser Navi zunächst an den "Place de la Gare du Sud", also in unmittelbare Nähe des "Gare du Sud" geroutet, dessen Bild ja auch in den Reiseunterlagen auf dem Flyer des Hotels L'Annexe Nice abgebildet ist. Von hier ging es dann leider nicht mehr weiter, da die Avenue Malaussena ab hier eine reine Fußgängerzone ist. Eine Kurzparkmöglichkeit gab es hier auch nicht. So blieb meine Frau im Auto und ich versuchte mit meinen Grundkenntnisse der Französischen Sprache einige Passanten nach dem Hotel zu fragen. Aber leider kannte niemand das Hotel, obwohl es ja nicht so weit entfernt sein konnte. In einem kleinen Restaurant am Place de la Gare du Sud äußerte eine Mitarbeiterin dann die Vermutung, dass sie unter der angegebenen Adresse nur das Hotel Monsigny kennen würde. Ich versuchte mein Glück dann zu Fuß und lief die ca. 300 Meter bis zum Hotel Monsigny. Hier bestätigte man mir dann auch, dass sich im Nachbarhaus des Monsigny das Hotel L'Annexe Nice befände. Von außen war das wegen eines fehlenden entsprechenden Namensschilds nicht erkennbar. Von den Mitarbeitern an der Rezeption des Monsigny erfuhr ich dann auch, dass man mit dem PKW über die Ecke Rue Vernier/Avenue Malaussena durch die eigentlich für Autos gesperrte (weil von Fußgängern bevölkerte) Fußgängerzone auf den Parkplatz unmittelbar vor dem Hotel mit entsprechender Vorsicht fahren könne. Nach dem Rückmarsch zum Auto folgten wir dann dieser Empfehlung und kamen so dann doch noch im Hotel L'Annexe Nice an. Die Anreisebeschreibung zum Hotel sollte aus unserer Sicht deshalb in den Reiseunterlagen genauer werden, d. h. mindestens Hinweis auf Check-in im Hotel "Monsigny" und Zielpunkt für die Navigation Ecke Rue Vernier/Avenue Malaussena. Das Check-in im Hotel war dann Dank des sehr freundlichen und auch Deutsch sprechenden Empfangspersonals völlig unproblematisch. Hier bekamen wir auch sofort alle Infos und Gutscheine/French-Riviera-Pass zu den auch in den Reiseunterlagen beschriebenen Inklusivleistungen. Völlig unproblematisch wurde auch unserem Wunsch nach einem leiseren Zimmer entsprochen, nachdem wir feststellen mussten, dass das ursprünglich reservierte Zimmer ein Fenster direkt zur recht lauten Avenue Malaussena hatte. Die Frage nach dem Parkplatz für die gebuchten 5 Tage (4 Nächte) war dann leider schon nicht mehr so unproblematisch. Die 6 Parkplätze vor dem Hotel "L'Annexe Nice" zu dem in den Reiseunterlagen angegebenen Preis von 20, - €/Tag waren alle bereits gebucht und die Kosten im 300 Meter entfernten Parkhaus Gare du Sud betrugen 24 Euro pro Tag. Wir konnten dann zumindest ab dem Folgetag einen Parkplatz unmittelbar vor dem Hotel reservieren. Bis zum nächsten Tag blieb uns aber nur die Möglichkeit, das Parkhaus Gare du Sud zu dem teureren Tagessatz zu nutzen. Deshalb wäre auch bezüglich der zu erwartenden Parkkosten eine aktuelle Angabe der tatsächlichen Kosten bzw. bestehenden Alternativen (z. B. besteht in Frankreich in den großen Parkhäusern i. d. R. die Möglichkeit, Parkplätze kostengünstig vorher zu reservieren) wünschenswert. Unser Hotelzimmer hätte gern etwas größer und heller sein können - war aber sauber, ausgestattet mit einem breiten (180 cm x 200 cm) Doppelbett (was nach unseren bisherigen Erfahrungen für Frankreich schon luxuriös ist) mit guter Matratze, einer regel- und abschaltbaren Klimaanlage sowie WC und Dusche und erfüllte damit alle für uns wesentlichen Kriterien an eine angenehme Unterkunft. Auch das Frühstück war exzellent. Dafür bewegte sich der Preis für das Doppelzimmer mit Frühstück mit 130 Euro/Nacht auch nicht gerade im Niedrigpreis-Segment. Wegen des angenehmen Ambientes im benachbarten Monsigny, in dem sich auch der Frühstücksraum befindet, der zentralen Lage des Hotels mitten in Nizza und den angebotenen Extras war der Preis aber durchaus nachvollziehbar. Die zentrale Lage des Hotels ist ein eindeutiges Plus! Damit war auch die Benutzung Öffentlicher Verkehrsmittel wie Tram und Bus sehr einfach. Beispielsweise kann man mit der Tram bereits nach 3 Stationen und damit in weniger als 10 Minuten den zentralen Place Massena erreichen, der sich in unmittelbarer Nähe der Uferpromenade (Promenade des Anglais) befindet. Bis zum zentralen Bahnhof von Nizza (Gare des Nice Ville) sind es nur wenige Gehminuten. Beispielsweise kann man von hier aus den Ort Juan-Les-Pins mit dem nächstgelegenen Sandstrand in ca. 30 Minuten mit dem Zug erreichen - und das für fast unschlagbare ca. 5 Euro für ein Zugfahrt in einer Richtung. Der angebotene French-Riviera-Pass mit einer Gültigkeit von 48 Stunden (beginnend ab dem Zeitpunkt der ersten Nutzung) ist eine tolle Inklusiv Leistung. Mit diesem Pass und den dazu gehörigen Informationen und Angeboten hat man die kostenlose Möglichkeit, mit Öffentlichen Verkehrsmitteln Nizzas und zusätzlichen Angeboten zu Stadtrundfahrten in Nizza selbst, sowie weitere Orte an der Côte d’Azur zwischen Nizza und Monaco - und ausgewählte Sehenswürdigkeiten und Museen, u. a. mit Ausstellungen bekannter Künstler, kennenzulernen bzw. zu besuchen. Auch unabhängig von dem French-Riviera-Pass bietet Nizza ein breites Angebot an verblüffend preiswerten Öffentlichen Verkehrsmitteln. So kostet beispielsweise eine Busfahrt entlang der ca. 20 km langen Mittelmeerküste von Nizza nach Monaco gerade mal 1, 50 Euro. Die knapp 30 Kilometer lange Busfahrt bis zum erwähnten Juan-Les-Pins bzw. Antibes kostet 2, 50 Euro. Ein Tagespass zur Benutzung der meisten Öffentlichen Busse und Straßenbahnen Nizzas kostet ca. 5 Euro und kann an jeder Tram-Haltestelle erworben werden. Informationen über diese äußerst kostengünstigen Möglichkeiten, Nizza und dessen nähere Umgebung ohne eigenes Auto zu erkunden, enthalten bisher weder die Reiseunterlagen noch erfährt man davon im Hotel, wenn man nicht ausdrücklich danach fragt - deshalb war es auch mit einigen Mühen verbunden, von diesen Angeboten überhaupt zu erfahren. Da diese lukrativen Möglichkeiten, Nizza und seine Umgebung kennen zu lernen, das Reiseangebot noch attraktiver machen, sollte man über diese Optionen vorab in den Reiseunterlagen und vielleicht auch im Hotel mit einem entsprechenden deutschsprachigen Flyer mit Angaben zu den Abfahrtsorten und Fahrtrichtungen der Busse nach Monaco und Antibes detailliert informieren. Nicht zuletzt wollen wir anmerken, dass man sich die Inklusiv Leistung des Angebotes einer Vesper mit warmen Getränk und einem Gebäck in der Bar Monsigny keinesfalls entgehen lassen sollte - ein wirkliches kulinarisches Highlight! Gern haben wir auch das Angebot zu einem Glas Champagner im Casino Ruhl an der Promenade des Anglais wahrgenommen, um ein wenig Casinoatmosphäre an der berühmten Küste Nizzas zu schnuppern. Insgesamt also eine tolle Reise, die wir gern weiterempfehlen.

August 2018
Wolfgang Schüler,
15738 Zeuthen

Die Story zum Angebot
Das Glanzlicht von Nizza mit Riviera Pass genießen

Was für ein herrlicher Sonnenschein, ein ganz besonderer Sonnenschein. Erleben Sie jenes klare und sagenhaft sanfte Licht Nizzas - "La lumière de Nice". Schon Marc Chagall, Henri Matisse und Auguste Renoir waren ihm verfallen. Dazu mildes, mediterranes Klima, sanfte Brisen. Vom Schlossberg "Colline du Château" eröffnet sich der fantastische Panoramablick auf die Engelsbucht von Nizza. Oh oui, zwischen azurblauem Mittelmeer und grünen Bergen liegt eine Perle: Nizza, die Hauptstadt der Côte d'Azur. Heiter, glamourös, elegant.

Tipp vom Producer
Nizza nachts entdecken

Bei meinem letzten Besuch in Nizza war ich tagsüber zwar beruflich recht eingespannt, doch das Nachtleben der faszinierenden Hafenstadt, das habe ich mir nicht entgehen lassen.

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen