Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen im DZ "Klassisch"
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Abends 3-Gänge-Menü oder Buffet nach Wahl des Küchenchefs im Restaurant "Castell" in der Wasserburg
  • Ein Glas Sekt zum Abendessen am Anreisetag (0,1 l)
  • Schlossführung durch das 1.000 Jahre alte Gebäudeensemble (ca. 45 min)
  • 2-Stunden-Eintritt in das historische Johannisbad in Zwickau (14 km entfernt)
  • 15 % Ermäßigung auf alle Wellnessleistungen
  • Nutzung von Sauna und Whirlpool
  • Leihbademantel
  • WLAN im gesamten Hotel
  • Parkplatz am Hotel
  • Keine Saison- oder Wochenendzuschläge
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über Ihr Hotel und die Region

Hotel-Infos kompakt
Hotel Schloss Schweinsburg

Ruhig im Grünen gelegene Schloss- und Burganlage mit rund 1.000 Jahren Geschichte, 1999 - 2001 mit hohem Aufwand zu einem modernen 4-Sterne-Urlaubs- und Tagungshotel umgebaut, Unterbringung in 2 Gebäudeteilen (historische Wasserburg und Gästehaus-Neubau), seit 2012 gehört das Haus zur GCH Hotel Group.

Schloss-Chronik

um 1000: vermutlich Entstehung der alten Sorbenburg Cremascowe, auf dernen Grundmauern das Schweinsburger Unterschloss errichtet ist

1222: frühdeutsche überbaute Wasserburg mit Wall, Graben und Zubrücke zum Schutz der Siedlung Crimmitschau als "vest huz Cremascowe"

1499: Name "Schweinsburg" erstmals urkundlich erwähnt

1640: während des Dreißigjährigen Krieges Residenz des schwedischen Generals Baner und seiner Truppen

1643: Kauf der Schweinsburg durch den "Kaiserlichen General zu Ross und Fuß" und "Hauptmann der Ämter Zwickau und Werdau", Carol von Bose

1743: Umbau der verfallenen Burg zum Barockschloss durch die Familie von Berbisdorf

1836 - 1845: Ablösung aller auf Schweinsburg haftenden Frohnden

1908 - 1911: Umbau des Schlosses in erneuertem Barock

1945: Enteignung und Bodenreform

1946: Nutzung des Schlosses als Parteischule der KPD, ab 1949 Schule der SED bis 1990

1995: Trägerschaft durch das Kolping-Bildungswerk Sachsen e.V.

1998: Renovierung und Modernisierung, Neubau des Hotelkomplexes

1999: Tagungs- und Managementzentrum, erstmals ständig der Öffentlichkeit zugänglich

seit 2001: eigenständiger Betrieb als "Hotel Schloss Schweinsburg"

seit 2012: Hotel gehört zur GCH Hotel Group

Urlaubsort, Anreise

Neukirchen nahe Crimmitschau liegt gut 10 Kilometer nordwestlich von Zwickau, 29 km entfernt von Gera und ist am Besten erreichbar über die Autobahnen 4 und 72.

Mit dem Auto

Von der Autobahn A 4: An der Ausfahrt Schmölln fahren Sie von der A 4 ab und folgen Sie den Schildern Richtung Crimmitschau/Werdau und später Richtung Neukirchen. In Neukirchen/Pleiße geht es nach einer Unterführung links ab Richtung Lauterbach, dann können Sie an einer kleinen Kreuzung nur links oder rechts, fahren Sie hier links und erreichen nach 200 Metern das Hotel-Schloss Schweinsburg.

Von der Autobahn A 72: Fahren Sie an der Anschlussstelle Reichenbach ab und folgen Sie den Schildern Richtung Werdau. An der Ampelkreuzung in Neumarkt biegen Sie links ab und fahren vorbei am DHL Paketzentrum. Folgen Sie den Schildern nach Werdau. In Werdau folgen Sie den Schildern nach Crimmitschau. Nach dem Ort Werdau durchfahren Sie Langenhessen und kommen nach Neukirchen/Pleiße. Hier biegen Sie vor der Ampelkreuzung am Bahnhof rechts ab. Folgen Sie der Bahnhofstraße bis zu einer T-Kreuzung. Am Ende biegen Sie links ab und erreichen nach ca. 200 m das Hotel Schloss Schweinsburg.

Mit dem Zug

Sie fahren über Zwickau zum Bahnhof Schweinsburg-Culten, wo Sie kostenlos abgeholt werden (die Ankunftzeit bitte mit dem Hotel telefonisch absprechen).

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise täglich, buchbar bis 31. 12. 2020, Verlängerungsnächte möglich.

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
8.77 / 10 5 Bewertungen
74 Gäste seit Oktober 2017

Das Hotel sagte uns zu und die netten Mitarbeiter verwöhnten uns mit vorzüglichen Speisen. An der Schlossführung haben wir nicht teilgenommen, da es für uns zeitliche nicht passte, jedoch haben wir uns das Schloss in Eigenregie angesehen.

Februar 2019
Dirk Donat,
09113 Chemnitz

Die Schlossführung fand für uns zu einem ungünstigen Zeitpunkt statt, wir haben die Führung daraufhin alleine mit Vorlage gemacht. Mit der Schweinsburg waren wir zufrieden, unser Zimmer war gepflegt, ein kleines Problem im Bad wurde sofort behoben - die Mitarbeiter waren allesamt stets freundlich. An einem Abend erhielten wir Buffet und am darauffolgenden ein leckeres 3-Gänge-Menü.

September 2018
Susanne Lüttig,
99425 Weimar

Mit dem Hotel waren wir rundum zufrieden, morgens sowie abends wurden wir mit schmackhaften Buffets verwöhnt und stets von den freundlichen Mitarbeitern aufs Beste bedient. An der Schlossführung haben wir teilgenommen und das historische Zwickauer Johannisbad ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

August 2018
Peter Ladisch,
09131 Chemnitz

Die Story zum Angebot
Träumen und Erholen im Schloss, Baden im "Serail"

Wahrhaft wonniglicher Urlaub im Schloss? Dann kommen Sie ins Schloss Schweinsburg, eine mittelalterliche Wasserburg, die 1999 zum Hotel umgebaut wurde. Die 75 elegant eingerichteten Zimmer mit Blick auf den wunderschönen Barockgarten sind genau die richtige Umgebung, um zu Entspannen. Bei einer Schlossführung lassen Sie sich die Geschichte des 1.000 Jahre alten Gebäudeensembles erzählen. Doch Sie sind nicht hier, um nur den herrlichen Park zu entdecken. Bei einem Tagesausflug von 14 Kilometern erkunden Sie das Pleißenland.

Der Tipp vom Producer
Unverwüstlicher Zweitakter

In Zwickau lief er über drei Millionen Mal vom Band - der Trabant. Die gute alte Rennpappe. Der Duroplastbomber. Der Sachsenporsche. Der Mercedes Krenz. Der "Volkswagen der DDR".

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen