Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen im Classic-DZ
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 3-Gänge-Menü mit Wahl-Hauptgericht Fisch oder Fleisch (am Anreisetag)
  • Führung durch die 100 Jahre alten unterirdischen Weinkeller der Caves St Martin in Remich mit anschließender Verkostung eines Glas Crémant (45 min, 26 km entfernt, mittwochs bis sonntags, dienstags nur auf Anfrage, montags geschlossen)
  • Nutzung von Sauna, Hammam und Fitnessraum im Hotel
  • Kurtaxe
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über die Stadt, die Sehenswürdigkeiten und Ihr Hotel

Hotel-Infos kompakt
Meliá Luxembourg

Stylish-modernes Premium-Haus, 2009 gebaut, einziges Biosphärenhotel Luxemburgs, mediterrane Spezialitäten werden im À-la-carte-Restaurant "Aqua" serviert, Erholung bieten die Sauna und das Hamam, privilegierte Lage im eleganten Stadtviertel Kirchberg, mit herrlicher Panoramasicht auf die historische Altstadt, ca. 3 km zur Innenstadt.

Urlaubsort, Anreise

Das Großherzogtum Luxemburg zählt zu den kleinsten Staaten Europas. Die gleichnamige Hauptstadt liegt im Süden des Landes, rund 45 km westlich vom deutschen Trier. Luxemburg ist sowohl von deutscher als auch von französischer Seite gut zu erreichen.

Mit dem Auto

Aus Deutschland Süd, Südwest und Mitte: Sie fahren auf den entsprechenden Autobahnen zur A 8 Pirmasens, Richtung Merzig und Luxemburg. Kurz nach Perl geht's über die Mosel und über die Grenze. Hier nehmen Sie Ausfahrt 13 (Schengen) und folgen der N 10 in Richtung E 29 / N 2 / Remich. Bei Remich biegen Sie links ab (E 29 / N 2 / Niederanven). Am vierten Kreisverkehr nehmen Sie die erste Ausfahrt (A 1 / Trier). Nach ca. 1,5 km halten Sie sich rechts (E 29 / Ettelbruck / Echternach), sofort danach nehmen Sie Ausfahrt 8 (Av. John F. Kennedy / N 51 / Luxembourg-Centre). Halten Sie sich nach 3,2 km rechts, Richtung Rue du Fort Thüengen. Nach 300 m biegen Sie links ab (Rue du Fort Thüengen). Nach ca. 200 m befindet sich Ihr Hotel auf der rechten Seite.

Anreise über Frankreich: Fahren Sie bei Straßburg (unmittelbar an der deutschen Grenze) auf die mautpflichtige A 4 und wechseln dann bei Metz auf die A 31 Richtung Luxemburg. Südlich der Stadt fahren Sie am Knotenpunkt Croix de Gasperich rechts und folgen der A 1 (Aéroport / Trier/ Ettelbruck). Dann weiter wie oben beschrieben.

Aus Deutschland Nord, Nordwest und Ost: Sie fahren auf den entsprechenden Autobahnen zur A 1 Richtung Trier und wechseln dort auf die A 64 nach Luxemburg. Bei Wasserbillig passieren Sie die Grenze, fahren weiter auf der luxemburgischen A 1 Richtung Luxemburg-City. Nördlich der Stadt nehmen Sie Ausfahrt 8 (Av. John F. Kennedy / N 51 / Luxembourg-Centre). Dann weiter wie oben beschrieben.

Mit dem Zug

Das deutsche Fernverkehrsnetz ist bestens an das von Luxemburg angeschlossen. Am Luxemburger Hauptbahnhof nehmen Sie den Bus Linie 1 bis zur Haltstelle Philharmonie MUDAM, Fahrzeit 12 Minuten. Ab hier sind es nur noch einige Gehminuten zu Ihrem Hotel.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise freitags, Abreise sonntags, buchbar vom 13. 3. bis 13. 12. 2020, Verlängerungsnächte und andere Anreisetage möglich.

Saisonzeiten
Saison: 13. 3. - 5. 4. 2020;
2. 8. - 6. 9. 2020
Hauptsaison: 5. 4. - 2. 8. 2020;
6. 9. - 13. 12. 2020

Verfügbarkeit

Die Story zum Angebot
Auf der Suche nach dem Geist des Weins

Knapp unter der Erde, verborgen in einem ein Kilometer langen Keller, liegen sie, die goldenen Schätze Luxemburgs. Die Rede ist natürlich von den Weinen und Schaumweinen, die seit knapp 2.000 Jahren kultiviert werden. Noch nicht ganz so lange dabei ist die Familie Gales, die die "Caves St Martin" betreiben. Alles begann gleich nach dem ersten Weltkrieg, als einige Pioniere der Weinherstellung das Potential des kalkhaltigen Felsens erkannten, in den sie ihren Keller trieben und in dem nun konstant 12 Grad herrschen. Zusammen mit dem sonnenverwöhnten Klima ideale Bedingung für den Weinbau und vor allem dessen Lagerung und Gärung. Von der Traubenernte bis zur Flaschenabfüllung liegt hier alles in einer Hand. Revolutionär war vor allem das Konzept drum herum: Heute wie damals streifen Besucher durch die verwinkelten Gänge, lassen sich die Geheimnisse der überlieferten und traditionellen Herstellung näher bringen und dürfen am Ende der Führung natürlich auch einmal kosten. Ein Platz in der Gruppe Gleichgesinnter ist für Sie bereits reserviert. Genießen Sie anschließend auch den traumhaften Blick auf die Mosel, die Sie von der Terrasse aus sehen.

Tipp vom Producer
Luxemburgs prickelndes Moseltal

Nachdem Sie sich von der Entwicklung der Traube zum Wein informiert haben, wird es Zeit für eine weitere Erkundung der Moselregion. Zwischen dem sogenannten "Drei-Länder-Eck" bei Schengen im Süden und Wasserbillig im Norden bildet die Mosel auf 42 Kilometern Länge die Grenze zu Deutschland.

Dank des verhältnismäßig milden Klimas und den jäh abfallenden, sonnenbeschienenen Berghängen wurde das windgeschützte Moseltal zur traditionsreichen Weinbauregion. Die dem Lauf der Mosel folgende Weinstraße durchquert das gesamte Tal. Hier befinden sich kleine Winzerdörfer mit zahlreichen Weinkellereien. Die Weinkultur wird dabei zelebriert: ab Ostern werden die jungen Weine probiert, später gibt es überall Wein- und Traubenfeste und zu Herbstbeginn lädt die Weinlese zum Mitmachen ein. Also, um im Luxemburger Moselland zu verweilen, gibt es für Weinliebhaber genug Argumente.

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen