Paket-Leistungen
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück
  • 1 x Heidschnuckenmenü
  • Stadtführung und Salzsäckchen
  • Wellnessbereich
  • WLAN

Hotel-Infos

Modernes Stadthotel der Best Western Gruppe, 1980 gebaut und 2018 komplett renoviert.

Urlaubsort, Anreise
Urlaubsort, Anreise

Lüneburg gehört zur Metropolregion Hamburg und grenzt im Westen an die Lüneburger Heide. Hamburg liegt ca. 50 km nordwestlich.

Mit dem Auto

Aus Richtung Hannover: Sie fahren auf der A 7 bis zur Abfahrt Soltau Ost und folgen der B 209 Richtung Lüneburg. Bleiben Sie auf der B 209 bis zur Ausfahrt in Richtung Barnstedt/Embsen/Rettmer. Von hier aus geht es immer gerade aus. Fahren Sie durch die Ortschaft Rettmer und kurz nach dem Hasenburger Teich biegen Sie nach rechts in den Munstermannskamp. Bei der nächsten Abbiegung fahren Sie links und das Hotel ist nicht mehr zu verfehlen.

Aus Richtung Berlin: Sie fahren auf der A 24 bis zur Abfahrt Zarrentin in Richtung Zarrentin/Boizenburg. Folgen Sie der B 195 bis zum Kreisverkehr. Nehmen Sie hier die die dritte Ausfahrt um auf der B 195 zu bleiben. Kurz nach Schwartow biegen Sie nach links auf die B 5. Nachdem Sie den Elbe-Lübeckkanal überquert haben, biegen Sie links auf die B 209. Nach ca. 25 km biegen Sie rechts in den Munstermannskamp. Den Kurpark können Sie von hier aus schon sehen. Wenn Sie gleich wieder rechts abbiegen, stehen Sie direkt vor dem Hotel.

Mit dem Zug

Die Fernzüge fahren bis Hannover, danach geht es mit dem IC weiter bis Lüneburg. Vom Bahnhof in Lüneburg können Sie die Busse der Linien 5011 oder 5012 in Richtung Lüneburg Planckstraße oder Lüneburg Eintracht Sportplatz nehmen. Steigen Sie bei der Haltestelle Lüneburg Mustermannskamp aus, von hier sind es noch ca. 300 m bis zum Hotel.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise sonntags bis dienstags, Abreise mittwochs bis freitags, buchbar bis 23. 12. 2019, Verlängerungsnächte möglich.

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
9.26 / 10 3 Bewertungen
16 Gäste seit Juli 2018

Die Lage des Hotels ist gut, die Ausstattung ebenfalls, Personal freundlich, nett und behilflich. Frühstück genug und ausreichend in guter Qualität. Aufgrund der sehr kurzfristigen Buchung hat es leider mit der Reservierung für das inkludierte Abendmenü nicht mehr geklappt. Die Idee ist gut, aber für ältere Leute etwas weit entfernt, da nicht im Hotel einnehmbar.

September 2018
Dieter Bachmann,
15230 Frankfurt (Oder)

Die Anreise hat Dank der Kurzbeschreibung gut geklappt, das Hotel wurde gut gefunden. Dank dem Hotelparkplatz war unser Auto während des Aufenthaltes gut aufgehoben, denn Parken ist ansonsten in Lüneburg eine Herausforderung. Das Hotel liegt ruhig und gut eingebettet in einer grünen Wohngegend. Zimmer und Ausstattung waren sehr gut. Kaffee oder Tee nach dem Aufwachen haben wir genossen, ebenso den Blick vom Balkon ins grüne Umfeld. Das Frühstück ist erstklassig und das Servicepersonal sehr angenehm und fürsorglich. Der Saunabereich ist klein aber ansprechend. Der Weg vom Hotel durch den herrlichen Kurpark in die Altstadt war ein tägliches Vergnügen, insbesondere bei dem rekordverdächtigen Sommerwetter 2018. Manko des Hotels - die Köchin war krank, die Küche geschlossen - also Abendessen außer Haus. Die Stadtführung war eine überaus angenehme Erfahrung und machte Lust auf mehr Lüneburg. Das Heidschnuckenmenü samt der tollen Location haben wir schon weiterempfohlen: -) Wir waren bestimmt nicht das letzte Mal in Lüneburg. Ob Rote Rosen, Salz oder schnuckelige Altstadtstraßen zum Schlendern - wir haben uns gut erholt. Vielen Dank für die Spar-mit! -Empfehlung.

August 2018
Anette Diederich,
15537 Gosen-Neu Zittau

Das Best Western Plus ist ein helles freundlich ausgestattetes Hotel. Es entsprach unserer Vorstellung. Das Heidschnuckenmenü und die Stadtführung sind nette Details. Ein Computer ist in der Lobby vorhanden.

August 2018
Dieter Fenzl,
97616 Bad Neustadt

Die Story zum Angebot
Ein Streifzug durch die alte Salzstadt Lüneburg

Moin, Moin. Wer wissen will, über was der Lüneburger "schnackt" und "klönt", was man auch bei "Schietwedder" in der 1.000 Jahre alten Hansestadt machen kann und welchen "Tüddelkram" man für die Liebsten zu Hause kauft, ist hier genau richtig. Dank der reichen Geschichte hat die Stadt mit dem weißen Gold die ein oder andere "Döntje" (Anekdote) zu erzählen:

Tipp vom Producer
Am Stintmarkt

Ja, ich mag Lüneburg, für mich eine der bezaubernsten Städte im hohen Norden und ein Beweis dafür, dass Städte genau wie Weine mit dem Alter reizvoller werden. Bei der Salzstadt sprechen wir von über 1.000 Jahren.

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen