Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen im Standard-DZ
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Begrüßungsdrink (0,2 l) in der Hansibar bei Anreise
  • 1 x Hamburg CARD für 1 Tag (bis zu 50 % Ermäßigung auf über 150 Angebote wie Hafen-, Alster- und Stadtrundfahrten, Sehenswürdigkeiten, Museen, Theater, Restaurants und Coffeeshops; gilt als Fahrschein in allen Verkehrsmitteln des HVV-Großbereiches, Wert 9,90 Euro)
  • Eine frankierte Postkarte vom Hotel
  • WLAN im gesamten Haus
  • Keine Saison- oder Wochenendzuschläge
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über Hamburg und Ihr Hotel

Hotel-Infos kompakt
Heikotel - Hotel am Stadtpark

Modernes und liebevoll geführtes 3-Sterne-Superior-Hotel, 2011 gebaut.

Urlaubsort, Anreise

Die Freie Hansestadt Hamburg liegt im Norden Deutschlands an Alster und Elbe und ist verkehrstechnisch hervorragend angebunden. Das Heikotel am Stadtpark befindet sich im Nordwesten der Stadt (Stadtteil Hamburg-Winterhude).

Mit dem Auto

Aus dem Norden: Sie fahren über die entsprechenden Autobahnen auf die B 433 nach Hamburg. Nach ca. 4 km halten Sie sich links, um auf der Sengelmannstraße zu bleiben. Biegen Sie nun rechts auf die Hebebrandstraße ab und dann links in den Jahnweg ein. Nach einer weiteren Rechtskurve gelangen Sie auf die Saarlandstraße und schließlich auf die Flüggestraße. Ihr Hotel befindet sich nach ca. 100 m auf der linken Seite.

Aus dem Osten: Sie fahren über die entsprechenden Autobahnen auf die A 24 in Richtung Hamburg-Jenfeld und nehmen im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt. Biegen Sie dann rechts auf die B 5 ab und noch einmal rechts auf die Jarrestraße. Nach einer letzten Rechtskurve gelangen Sie schließlich auf die Flüggestraße. Weiter wie oben.

Aus dem Westen und Süden: Sie fahren auf den entsprechenden Autobahnen nach Hamburg und halten sich dann auf der A 255 Richtung HH-Centrum/HH-Georgswerder und dann weiter auf der B 75. Biegen Sie nach ca. 3 km links auf die B 5 Lerchenfeld ab, dann rechts auf die Jarrestraße. Weiter wie oben.

Mit dem Zug

Hamburg ist optimal an das Fernverkehrsnetz der Bahn angeschlossen. Vom Hauptbahnhof fahren Sie mit der U-Bahn U 3 bis Saarlandstraße. Ihr Hotel befindet sich ca. 500 m von der U-Bahn-Station entfernt.

Flüge nach Hamburg
Welche Verbindungen gibt es?

Sie erreichen Hamburg über den Hamburg Airport. Zum Heikotel am Stadtpark sind es ca. 7 Kilometer.

Vom Flughafen Hamburg zum Hotel

Taxi: Je nach Tageszeit und Verkehrslage kostet eine Taxifahrt vom Flughafen bis zu Ihrem Hotel ca. 20 Euro.

Öffentliche Verkehrsmittel: Vom Flughafen nehmen Sie die S-Bahn S 1 in Richtung Wedel (Holst) bis nach Barmbek und fahren dort weiter mit dem Bus 173 in Richtung Mundsburger Brücke bis zur Saarlandstraße. Von hier sind es noch ca. 150 Meter bis zu Ihrem Hotel. Die Gesamtfahrtzeit beträgt ca. 25 Minuten.

(Stand aller Angaben: März 2020)

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreisetag flexibel, buchbar bis 31. 12. 2020, Verlängerungsnächte möglich.

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
9.29 / 10 8 Bewertungen
514 Gäste seit Oktober 2013

Unser Aufenthalt im Heikotel sagte uns zu, der Service der Mitarbeiter war einwandfrei. Die Hamburg-Card haben wir ausgiebig für die Öffentlichen Verkehrsmittel genutzt und zudem an einer Schifffahrt teilgenommen. Außerdem haben wir uns die Speicherstadt angesehen und zu guter Letzt waren wir im Miniatur Wunderland.

März 2019
Frank Blümlein,
91468 Gutenstetten

Alles fanden wir in bester Ordnung vor. Ein gut ausgestattetes Hotel. Wir waren angenehm überrascht. Die Hamburg CARD war unerlässlich. Wir haben sie gut genutzt.

Oktober 2018
Dirk Häring,
46487 Wesel / Blumenkamp

So wie wir es gewohnt sind von Spar mit! Alles war zu unserer Zufriedenheit. Die Hamburg CARD kam ebenfalls zum Einsatz. Mit dem Frühstück hat man sich viel Mühe gegeben und ausreichend Parkplatz stand ebenfalls zur Verfügung.

April 2018
Joachim Lischewski,
15848 Beeskow

Die Story zum Angebot
In Hamburg riecht es nach Elbe und nach weiter Welt

Herzlich willkommen in Hamburg! Oder besser gesagt: "Moin!" Hätten Sie gewusst, dass dieses Wort von dem plattdeutschen "moi" kommt, das "gut" oder "schön" heißt? So wünschten sich die Menschen früher einen "Moien Dag". Mit der Zeit wurden immer mehr Buchstaben verschluckt, bis nur noch das "Moin" übrig blieb. Da man sich aber auch einmal einen schönen Abend oder Morgen wünschen möchte, gilt der Gruß heute der Einfachheit halber zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Der Tipp vom Producer
Der wohl größte Balkon in ganz Hamburg

Wie wär‘s mit einem Abstecher zum Altonaer Balkon? Dieser macht einen Teil der Grünverbindung aus, die sich entlang der Elbe erstreckt. Aufgrund seiner Lage auf dem Geesthang, 27 m über der Elbe, kann man von dort aus einen atemberaubenden Ausblick genießen. So zum Beispiel auf den Hamburger Hafen und die imposante Köhlbrandbrücke. Auch Kunst-Liebhaber kommen auf der Aussichtsplattform auf ihre Kosten, denn neben der Bronzeplastik "Fischer" von Gerhard Brandes aus dem Jahr 1968 wird der Platz gerne für mobile Kunstwerke genutzt.

Video

Reisepakete werden geladen