Paket-Leistungen
  • 3 x Übernachtung im Deluxe-Cottage 1 Schlafzimmer
  • Morgens reichhaltiges serviertes Frühstück im Café Marina (7.00 - 10.00 Uhr)
  • 1 x Besuch des Kloster-Weinguts "Tenuta di Monastero di Aquileia" mit Besichtigung des historischen Klosters und Weinverkostung im Barrique-Keller inklusive typischen lokalen Käse- und Aufschnittspezialitäten (Mo. - Fr. 10.00 - 17.00 Uhr, 15 km entfernt)
  • Leihfahrrad für Ihren Aufenthalt (2 pro Cottage)
  • Freie Nutzung des Skateparks, Tennis-, Fußball-, Basketball-, Volleyball- und Beachvolleyballplatzes
  • Tägliche Auffüllung von Kapseln für die Illy-Kaffeemaschine und Mineralwasser im Kühlschrank
  • Tägliche Reinigung und Wechsel der Handtücher sowie Füllung der Ortigia-Badprodukte (auf Wunsch)
  • WLAN im gesamten Cottage
  • Überdachter Parkplatz direkt an der Unterkunft (pro Cottage)
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über Italien und Ihr Hotel

Hotel-Infos
Resort Tenuta Primero

Herzlich geführtes Ferienresort mit entspannter Atmosphäre, Cottages mit kleinem Garten und eigener Terrasse, 2021 renoviert.

Urlaubsort, Anreise

Grado liegt an der Nordküste der Adria in der Region Fraul-Julisch Venetien, 391 km südlich von München, bis Venedig sind es 135 km und bis zur Österreichischen Grenze 130 km.

Mit dem Auto

Aus D-Südwest und der Schweiz: Bis Basel fahren Sie zunächst auf der A 5. Ab Basel fahren Sie dann auf der A 3 in Richtung Luzern/Bern/Zürich und wechseln kurz nach Basel auf die A 2 (Richtung Luzern/Gotthard), auf der Sie durch die ganze Schweiz bis zum Grenzort Chiasso im Tessin bleiben. Weiter geht es in Italien auf der A 9 bis Mailand. Über die Tangenten-Autobahnen der Stadt stoßen Sie auf die A 4 nach Venedig/Triest. Dieser folgen Sie bis zur Ausfahrt Redipuglia-Monfalcone Ovest. Von hier aus fahren Sie auf die SS 677 auf und folgen dieser 3 km. Im Kreisverkehr nehmen Sie die zweite Ausfahrt, um auf die Raccordo Stradale Straße zu gelangen. Nach weiteren 3 km nehmen Sie die dritte Ausfahrt im Kreisverkehr und fahren auf die Straße Via Monfalcone auf. Nach 10,5 km liegt das Ziel auf der linken Seite.

Aus fast allen Teilen Deutschlands: Fahren Sie auf den entsprechenden Autobahnen bis München, dann fahren Sie auf der A 8 Richtung Innsbruck/Kufstein/Brenner, weiter über die A 93 nach Österreich. Dort nehmen Sie die A 12 in Richtung Brenner und wechseln auf die A 13 bis Italien. Hier auf der A 22 Richtung Bologna/Rom. Bei Verona wechseln Sie von der A 22 auf die A 4 Richtung Venedig/Triest. Weiter wie oben.

Mit dem Zug

Die Bahnfahrt von München nach Venedig dauert je nach Verbindung 7 bis 8 Stunden. Von Venedig aus können Sie mit der Regionalbahn (RV) in 2 bis 3 Stunden den Flughafen Triest erreichen. Von hier fährt der Bus G 01 direkt zur Unterkunft.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise täglich, buchbar vom 17. 9. 2022 bis 14. 5. 2023, Verlängerungsnächte möglich.

Saisonzeiten
Saison: 1. 11. 2022 - 8. 1. 2023;
3. 2. - 1. 4. 2023
Hauptsaison: 17. 9. - 1. 11. 2022;
1. 4. - 14. 5. 2023

Verfügbarkeit

Die Story zum Angebot
Nebensaison ist Trumpf: Ihr Lagunenhäuschen auf der Sonneninsel

Auch wenn man beim Wort "Adria" sofort an den Sommer denkt – für alle, die Urlaub lieber in ruhiger Atmosphäre verbringen, sind die Monate davor und danach perfekt. Wo man in der Hochsaison vor lauter Schirmen das Meer nicht mehr sieht, ist jetzt Platz für Behaglichkeit und Glücksgefühle. Ein Traumziel: Grado. In dem traditionsreichen Badeort an der Nordküste der italienischen Adria bleiben selbst nach dem großen Ferienrausch die meisten Geschäfte und Lokale offen und die Einheimischen empfangen Sie voller südlicher Herzlichkeit. Zwischen Trattorien und Straßencafés bewahrte sich das historische Städtchen ein authentisches Altstadtflair – gepflegt wie eine Puppenstube, mit antiken Mosaiken, traumhaft schönen Gebäuden und Fischmarkt. Die gesamte winzige Altstadt steht unter Denkmalschutz. Aber nicht umsonst wird Grado auch Sonneninsel genannt. Die Strände sind ein goldgelber Traum. Alle nach Süden ausgerichtet – weshalb man stolz ist, der einzige Badeort im Adria-Raum zu sein, an dem selbst im Herbst kein einziger Strand im Schatten liegt. Ja, hier kann man bis in den Oktober hinein den Sommer verlängern – und den Winter verkürzen.

Besonders die topografisch privilegierte Lage Grados wird Sie verzaubern: Das Küstenstädtchen nahe Triest und Venedig befindet sich auf einer vorgelagerten Halbinsel in einer Lagune. Auf allen Seiten ist Grado von glitzerndem Lagunenblau und muschelweißem Sand umgeben. Meeresrauschen und Vogelzwitschern – ein kleines Paradies. Die Wasserqualität ist so großartig, dass Grados Strände immer wieder die Blaue Flagge verliehen bekommen. Auch auf ein Bad im warmen Sand schwören Grado-Liebhaber. Das saubere Meerwasser reichert den Sand derart großzügig mit Mineralien an, dass längeres Einbuddeln eine heilsame Wirkung hat. Bereits 1892 erklärte Kaiser Franz Joseph das einstige Fischerstädtchen zum „heilenden Kurort“.

Das i-Tüpfelchen ist Ihre Unterkunft: das traumhafte Resort "Tenuta Primero". Erleben Sie besten Komfort in Cottages mit voll ausgestatteter Küchenzeile und breiten Sie sich genüsslich auf 30 Quadratmetern im Innenbereich und 40 Quadratmetern Außenbereich aus. Und sollte es mal etwas frischer wehen, dank Heizung haben Sie es hier immer mollig warm. Dazu ein Pool, verschiedene Sportplätze, Restaurants und Bars – es fehlt an nichts. Nutzen Sie unbedingt auch die kostenlosen Fahrräder. In der romantischen Szenerie der Lagune, zwischen Watt und Wellen, können Sie gemütlich entlangradeln und das Spiel der Gezeiten beobachten. Bello!

Ebenso ein Quell ewiger Lebensfreude ist für Italiener ein Gläschen Wein. Auf den Inseln der Lagune selbst wird zwar kein Wein angebaut. Aber die Rebgärten Friaul-Julisch Venetiens sind eine malerische Wonne und in weniger als einer viertel Stunde zu erreichen. Spar mit! Reisen hat für Sie eine Weinverkostung im historischen Kloster-Weingut "Tenuta di Monastero di Aquileia" arrangiert. Hier werden Sie durch das Allerheiligste geführt, vom Barrique-Keller mit seinen uralten Jahrgangsflaschen bis zur modernen Abfüllanlage. Dabei erfahren Sie höchst unterhaltsam die ganze Prozedur von der Lebenserweckung der reifen Trauben in aufregend süffige Sphären. Als Höhepunkt wartet, naturalmente, die Verkostung. Dazu werden köstliche Käsehäppchen aus der Region gereicht.

Grado – einfach das schönste Nachspiel nach dem Sommer. Und übrigens auch eine Empfehlung für den Weihnachts-Kurztrip. In den Adventstagen verwandelt sich Grado in eine liebevoll dekorierte, heimelige Weihnachtsinsel mit Krippen in allen Variationen und Größen, Lichterzauber und vielen Veranstaltungen. Wann immer Sie also die Adria-Magie ganz entspannt ohne Menschenmassen erleben möchten – Grado ist unser Goldtipp.

Tipps vor Ort

Reisepakete werden geladen