Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen im Standard-DZ
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Straßenbahnkarte zum Korenmarkt im Stadtzentrum von Gent und zurück (rund 12 km entfernt, ca. 25 Minuten Fahrt)
  • Entdeckungstour Gent: großer Erkundungsgang durch das Stadtzentrum mit zwei Fragebögen, Teil 1 ca. 60 min, Teil 2 ca. 30 min, zwischendurch Grachtenrundfahrt (ca. 45 min) und Verkostung eines Genter Bieres, inklusive Stadtplan, Kugelschreiber und Antwortliste nach der Tour
  • WLAN im gesamten Hotel
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über Gent, die Umgebung und Ihr Hotel

Hotel-Infos
Holiday Inn Gent Expo

Modernes Hotel mit lichtdurchflutetem Atrium, 1990 gebaut, seitdem regelmäßig Teilrenovierungen. Das Hotel gehört zur amerikanischen "Holiday Inn"-Hotelkette.

Urlaubsort, Anreise

Gent ist die Hauptstadt der Provinz Ost-Flandern im Nordwesten Belgiens und liegt ca. 55 km westlich von Brüssel und ca. 60 km von der Nordseeküste entfernt.

Mit dem Auto

Fahren Sie auf den entsprechenden Autobahnen nach Antwerpen oder Brüssel. Dann nach Gent und weiter Richtung Oostende auf die Autobahn A 10. Südlich von Gent nehmen Sie die Ausfahrt 14 (Gent Expo / Sint-Denijs-Westrem) und fahren auf der N 43 Richtung R 4. Nach ca. 750 m folgen Sie den Schildern Richtung R 4 (Zelzate / Eeklo) und nehmen Sie die B 402 (Adolphe Pégoudlaan). Nach ca. 750 m halten Sie sich rechts (Bovenhove). Nach ca. 1,2 km wieder rechts, um auf Bovenhove zu bleiben. Sie fahren um eine IKEA-Niederlassung herum. Nach ca. 550 m biegen Sie rechts ab. Das Holiday Inn Gent Expo befindet sich vor Ihnen.

Mit dem Zug

Bei einer Anreise mit dem Zug werden Sie aller Wahrscheinlichkeit nach zuerst auf dem Bahnhof Gent-St.-Pieters ankommen. Er ist ICE-Haltepunkt und liegt rund 5 km von Ihrem Hotel entfernt. Vom Bahnhof aus nehmen Sie die Straßenbahn 1 mit Endstation Flanders Expo, Fahrzeit ca. 10 Minuten. Neben dieser Endstation liegt Ihr Hotel, das Holiday Inn Gent Expo. Sie erreichen es in 3 Gehminuten.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise täglich, buchbar bis 31. 12. 2022, Verlängerungsnächte möglich, Nächte vor Samstag/Sonntag gegen Aufpreis.

Verfügbarkeit

Die Story zum Angebot
Grachten, belgisches Bier und eine Burg in der Stadt

Was würden Sie sich unter einem "historischen Kübel“ vorstellen? Etwas Unansehnliches? Weit gefehlt. Mit "Kuip“ bezeichnen die Einwohner von Gent jene unglaubliche Dichte alter Architektur, welche die zauberhafte Innenstadt mit ihren prachtvollen Gemäuern, beeindruckenden Türmen und stattlichen Plätzen prägt. Nicht zu vergessen die imposante Grafenburg. Nirgendwo sonst auf der Welt steht eine derart massive Wehranlage mitten im Stadtzentrum. Daumenschrauben, weiteres Foltergerät und eine Guillotine sind darin wohlverwahrt. Grusel-Schauer beim Betrachten garantiert!

Damit Sie alles bis ins Detail auskundschaften können, haben wir eine umfassende Erkundungstour für Sie organisiert. Selbstverständlich mit angenehmen Verschnaufpausen, wir sind schließlich in Belgien, dem Land der Genießer. Daher müssen Sie keineswegs nur zu Fuß durch die Gassen laufen, sondern haben bei einer Grachtenfahrt Gelegenheit, die bezaubernde Stadtsilhouette an sich vorbeiziehen zu lassen. Den anschließenden Schluck vom lokalen Bier müssen Sie sich verdienen, indem Sie einen Fragebogen zu Gent ausfüllen. Der 2. Teil Ihrer Stadtbesichtigung folgt dann im Anschluss. Aber keine Sorge: Wenn Sie nicht alle Fragen beantworten konnten, macht das nichts, denn hinterher gibt's natürlich auch die Lösungen. Spaß macht dieser etwas andere Stadtlauf allemal!

Untergebracht sind Sie am Stadtrand, im modernen Holiday Inn Gent Expo, einem komfortablen 4-Sterne-Haus. Ihr Auto lassen Sie während Ihrer City-Tour am besten auf dem Gratis-Parkplatz stehen. Denn im Paket ist eine Straßenbahnkarte enthalten und die Haltestelle liegt praktischerweise gleich neben dem Hotel. Aussteigen werden Sie am Korenmarkt, direkt im Zentrum. Und dann nichts wie los zur Erkundungstour...

Tipp vom Producer
Zurück ins Mittelalter

Einmal Mittelalter und zurück bietet Ihnen das Viertel Patershol. Dies war Jahrhunderte lang ein Arbeiterviertel. Als die Fabriken und deren Mitarbeiter sich am Ende des 19. Jahrhunderts in die Vororte zurückzogen, wurde das Patershol mit seiner engen und alten Straßenführung allmählich zu einem Armenviertel. Erst in den 70er Jahren wurde das alte Viertel aufgewertet und erhielt so wieder seinen ursprünglichen Charme zurück.

Noch vor dreißig Jahren musste man hier für ein Eigenheim nicht so tief in die Tasche greifen. Inzwischen zählt das Patershol aber zu den begehrtesten Vierteln der Stadt.

Der Stadtteil ist in unmittelbarer Nähe des Stadtschloss Gravensteen (Grafenschloss) situiert.

Tipps vor Ort

Reisepakete werden geladen