Paket-Leistungen
  • 3 Übernachtungen im Business-DZ
  • 1 Flasche Wasser auf dem Zimmer
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Leih-Tourenrad für die Tagestour auf dem Ruhrtalradweg von Essen-Steele-Ost nach Duisburg (ca. 48 km) am Montag oder Freitag, Abholung bei der Fahrradstation im Hauptbahnhof Duisburg (300 m vom Hotel entfernt), E-Bike gegen Aufpreis möglich
  • Exklusiver Fahrradhelden-Rucksack (1 x pro Zimmer), für die Tagestour befüllt mit 2 Sandwiches, 1 Apfel, 1 Müsliriegel, Mineralwasser (0,5 l) und Softdrink (0,5 l, pro Person)
  • Dienstags bzw. samstags um 19.00 Uhr Fahrradhelden-Abend mit regionalem 2-Gänge-Menü im Hotel-Restaurant (Schnitzel "Wiener Art" mit Kartoffelwedges und kleinem Salat oder Hühnerfrikassee mit Erbsen, Champignons und Reis, als Dessert Obstsalat mit Vanillesauce, Veggie-Alternative möglich), Übergabe der Fotourkunde, dazu ein Glas Prosecco
  • FreeCityTicket für die Gratis-Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs im gesamten Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) während des Aufenthalts
  • WLAN im gesamten Hotel, Internetecke
  • Keine Wochenendzuschläge
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Tourenplan, Infos über Duisburg und den Ruhrtalradweg

Hotel-Infos
IntercityHotel Duisburg

2017 eröffnetes, von Stardesigner Matteo Thun konzipiertes und modern eingerichtetes Stadthotel der IntercityHotel-Gruppe, innovativer offener Lounge-Bereich mit Hotelbar und Bistro.

Urlaubsort, Anreise

Duisburg liegt an der Mündung der Ruhr in den Rhein. Es gehört sowohl der Region Niederrhein, als auch dem Ruhrgebiet an und ist mit knapp einer halben Million Einwohnern die fünftgrößte Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen. Die ehemalige Kulturhauptstadt Europas ist über die A 40 gut zu erreichen.

Mit dem Auto

Aus dem Norden: Fahren Sie über die A 3 (aus Arnheim), A 31 (aus Emden), A 43 (aus Münster) oder A 2 (aus Hannover) ins westliche Ruhrgebiet (Richtung Duisburg/Oberhausen). Am Autobahnkreuz Kaiserberg auf die A 40 Richtung Venlo Duisburg wechseln. Am Kreuz Duisburg der A 59 Richtung Düsseldorf/Duisburg folgen. Nach 3,5 km nehmen Sie die Ausfahrt Richtung Duisburg. Halten Sie sich links, um auf die Mercatorstraße zu fahren, wo sich Ihr Hotel befindet.

Aus dem Osten: Auf diversen Autobahnen nach Dortmund, dort auf die A 42 (Dortmund-Duisburg). Beim Kreuz Duisburg Nord wechseln Sie auf die A 59 und weiter wie oben beschrieben.

Aus dem Süden: Über die A 3 Richtung Oberhausen fahren und beim Autobahnkreuz Kaiserberg auf die A 40 Richtung Venlo/Duisburg wechseln. Beim Kreuz Duisburg wechseln Sie auf die A 59. Dann weiter wie oben beschrieben.

Mit dem Zug

Duisburg ist einfach und bequem per Bahn erreichbar. Vom Hauptbahnhof zu Ihrem Hotel sind es zu Fuß nur 550 m.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise sonntags oder donnerstags, Abreise mittwochs oder sonntags, Fahrradhelden-Tag am Montag oder Freitag, buchbar vom 28. 3. bis 7. 11. 2021, Verlängerungsnächte möglich.

Saisonzeiten
Saison: 4. 7. - 22. 8. 2021
Hauptsaison: 28. 3. - 4. 7. 2021;
22. 8. - 7. 11. 2021

Verfügbarkeit

Die Story zum Angebot
Schimanski, Design-Hotel und Rhein-Ziel in Orange

Ihr Ziel leuchtet unübersehbar orange: An einer 25 Meter hohen Stahl-Steele im Duisburger Binnenhafen fließt die Ruhr nach 219 Kilometern in den Rhein. Hier endet der Ruhrtalradweg und Ihre Tagesetappe, wenn Sie sich für unser Duisburger Fahrradhelden-Paket entscheiden.

Und dafür gibt es gute Gründe: Das 2017 eröffnete IntercityHotel Duisburg ist eines der Top-Häuser in der Region. Modern, bunt, ungewöhnlich eingerichtet. Der italienische Stardesigner Matteo Thun hat seine Handschrift deutlich hinterlassen. Gerade der Lobby-Bereich mit den vielen Hinguckern macht einfach nur Spaß.

Wie Duisburg überhaupt. In den 1980er Jahren war das Image grau und schmuddelig, bis "Tatort“-Kommissar Horst Schimanski der Stadt zu leidlich Ruhm verhalf. Den schönen Zoo und den Rhein gab es damals schon, aber viele Städte haben schöne Zoos und einen großen Fluss.

Duisburg heute? Ganz anders. Der Innenhafen mit seinen Restaurants, Cafés und Galerien in den alten Speicherhäusern hat Flair wie in Hamburg oder Düsseldorf. Der abends futuristisch beleuchtete Landschaftspark und die begehbare Achterbahn Tiger & Turtle sind echte Hotspots. Und der Rhein ist ja imnmer noch da: Machen Sie unbedingt eine Rundfahrt durch den größten Binnenhafen der Welt - spannend!

Doch vorher geht`s aufs Fahrrad. Vom Hauptbahnhof neben Ihrem Hotel holen Sie sich Ihr Fahrrad, fahren mit der Regionalbahn nach Essen-Steele-Ost und sind direkt im Ruhrtal. Immer an der Ruhr lang, die Schilder mit dem Ruhrtalradweg-Logo weisen den Weg. Smartphone und Radwanderkarte helfen wenn nötig. Sie erleben Brücken und Schleusen, Burgen und Industriedenkmäler am Wegesrand. Ein echtes Highlight ist der Essener Baldeneysee. Nach 48 Kilometern voller Erlebnisse und Eindrücke erreichen Sie die Rheinmündung.

Tags drauf dann bitte Duisburg erkunden (siehe oben) und abends den Fahhradhelden-Abend genießen: Es gibt Schnitzel oder Hühnerfrikassee, danach Obstsalat mit Vanillesauce. Und die Fahrradhelden-Urkunde mit Ihrem Ruhrtalradweg-Selfie vom Vortag. Darauf stoßen wir mit einem Glas Prosecco an.

Fazit vorab: Duisburg ist voller Farben, abends bunt beleuchtet, am Rhein ganz orange. Und grau in grau schon lange nicht mehr.

Tipp vom Producer
Ein wunderbarer Radweg mit herzlichen Menschen

Als Westfale habe ich durchaus verfolgt, wie das Ruhrgebiet seit den 1980er Jahren immer grüner wurde. Aber Kurzurlaub mit dem Fahrrad entlang der Ruhr, die jahrzehntelang zu Recht den Ruf einer üblen Kloake hatte? Eher nicht.

Bis ich es dann mit Sohn Clemens einfach gemacht habe. Kurzum: Es war überragend. Jede Menge Natur, ein super ausgeschilderter, perfekter Radweg und links wie rechts des Flusses jede Menge Hingucker. Weil dieser Radweg Deutschlands größtes Ballungsgebiet durchquert, werden Sie eins nicht finden: menschenleere Stille und kontemplative Einsamkeit.

Im Gegenteil, aber gerade das ist ja schön: Überall kommen Sie mit netten Radfahrern ins Gespräch, die ein Zufall zusammenführt: Sie sind zur gleichen Zeit am gleichen Ort unterwegs, auf zwei Rädern an der Ruhr. Freuen Sie sich also auch auf die Menschen am Ruhrtalradweg, die Leute aus dem Ruhrgebiet. Die sind, wie sie sind: ehrlich geradeaus, herzlich und einzigartig humorvoll.

So werden Sie Fahrradhelden
Tagesetappe am Fluss und Fotourkunde zum Schluss

An einem Fluss entlang zu radeln, ist eines der schönsten Naturerlebnisse überhaupt. Burgen, Schlösser, romantische Altstädte, Schiffe, Schleusen - immer wieder gibt es Neues zu sehen. Sanft gleitet die Natur an Ihnen vorbei, das Picknick zwischendurch oder das Weizenbier im Ausflugscafé sind die verdiente Belohnung.

Die klassische Tagestour hat aber einen Nachteil: Nach der Hälfte muss man umdrehen und den gleichen Weg zurückfahren. Das ist bei unseren Fahrradhelden anders: Sie fahren morgens mit dem Leihfahrrad (oder E-Bike) im Regionalzug an den Startpunkt. Und dann genießen Sie das großartige Gefühl einer kompletten Tagesetappe mit dem Ziel vor Augen. Denn Helden haben Ziele.

Ihr Ziel bei den Fahrradhelden ist ein komfortables 3- oder 4-Sterne-Hotel in einer spannenden Stadt am Fluss. Dresden, Dessau oder Hamburg an der Elbe. Duisburg, Oberhausen oder Essen an der Ruhr. Und viele andere mehr zur freien Wahl. Am Tag nach der Tour können Sie dort Sightseeing machen, shoppen oder sich im Museum geistige Nahrung gönnen.

Höhepunkt ist unser Fahrradhelden-Abend: Im Hotel oder einem schönen Restaurant in der Nähe servieren wir Ihnen ein regionales Menü mit einem Kaltgetränk. Danach überreichen wir Ihre Fahrradhelden-Urkunde. Das Besondere: Wenn Sie mögen, können Sie während der Tour ein Selfie machen - bitte mit Fahrrad und Fluss. Das schicken Sie vom Smartphone aus an Spar mit! Reisen, wir arbeiten es in die Urkunde ein. So haben Sie eine ganz persönliche Erinnerung an Ihren Fahrradhelden-Tag am Fluss.

Ein weiteres tolles Souvenir ist unser exklusiver Fahrradhelden-Rucksack. Den bekommen Sie beim Check-in geschenkt, für Ihre Tour befüllen wir ihn mit Sandwiches, Müsliriegel, Apfel, Mineralwasser und Softdrink.

Spar mit! Reisen arbeitet vor Ort mit professionellen Fahrradverleihern zusammen, meist ganz in der Nähe Ihres Hotels. Im Paketpreis inkludiert sind 28“-Tourenräder für einen Tag, Flussradwege kennen ja von der Natur der Sache her kaum Steigungen. Alternativ können Sie überall auch ein E-Bike buchen, das kostet nur 15 Euro Aufpreis.

Die Fahrradhelden-Pakete beinhalten immer drei Übernachtungen mit Frühstück. Fast alle gibt es in zwei Varianten: Beim Weekend-Paket reisen Sie am Donnerstag an, gehen freitags auf den Radweg, haben samstags den Heldenabend und reisen am Sonntag wieder ab. Bei der ruhigeren Variante umgehen Sie das Wochenende, reisen sonntags an und mittwochs wieder nach Hause. Alle Pakete können Sie individuell verlängern.

Natürlich dürfen Sie auch Ihr eigenes Fahrrad mitbringen und im Hotel unterstellen. Das Paket wird dann um 10 Euro günstiger.

Ein gutes Gefühl in Zeiten von Corona und Klimawandel: Die individuellen Fahrradhelden-Pakete sind besonders sicher, naturnah und nachhaltig.

Ihre Tagestour
Von Essen-Steele nach Duisburg (48 km)
Baldeneysee, Wasserturm, ein Köpi an der Mündung

48 spannende Kilometer auf dem Ruhrtalradweg warten, wir beginnen mit einem 3-Minuten-Spaziergang zur Radstation im Hauptbahnhof. Wenn Sie sich Ihr Leihfahrrad geholt haben, steigen Sie in die S 1 und fahren nach Essen-Steele-Ost, 24 Minuten ohne Umsteigen. Dann sind Sie schon ganz nah dran, vom Bahnhof bis zur Ruhr sind es gerade mal 400 m.

Über die Essener Stadtteile Steele und Heisingen führt der Radweg auf einer Fußgängerbrücke nach Kupferdreh. Und dann sehen Sie ihn schon, den Baldeneysee, das Herzstück Ihrer Tagestour. Der größte Stausee des Ruhrgebiets bietet allen etwas: Naturschutz, Wassersport, Erholung, Gastronomie jedweder Art. Auf dem See fährt die „Weiße Flotte Baldeney“ mit ihren sechs Ausflugsschiffen, am Südufer der Museumszug der Hespertalbahn. Kanuten, Ruderer und Segler tragen hier internationale Regatten aus.

Das Highlight schlechthin ist seit 2017 der Seaside Beach Club mit Sandstrand, Palmen, Wiesen, Beach-Volleyballfeldern, Surfschule und Cocktailbar am Nordufer. Das Besondere: Hier dürfen Sie in der Ruhr baden. Vor 20, 30 Jahren absolut undenkbar, doch die Wasserqualität hat sich so verbessert, dass die Gesundheitsbehörden grünes Licht gaben.

Ebenfalls am Nordufer liegt die Villa Hügel, ehemaliger Sitz des Industriellen Alfried Krupp. Heute werden dort hochwertige Kunstausstellungen gezeigt. Bei Essen-Kettwig überqueren Sie die Ruhr auf die linke Flussseite und erreichen das hübsche Dörfchen Mintard mit der St.-Laurentius-Kirche aus dem Jahr 873. Von Mintard aus geht es zum Mülheimer Stadtteil Saarn. Nahe an der Stecke liegt das Zisterzienserkloster Saarn mit seinem gemütlichen Café.

Unbedingt sehenswert ist im Mülheimer Stadtteil Styrum das Wassermuseum Aquarius in einem 40 Meter hohen alten Wasserturm. Was Sie schon immer über H2O wissen wollten - hier erfahren Sie es auf spielerische, interaktive Weise. Der Blick von der Aussichtsplattform übers Ruhgebiet ist überragend.

Duisburg rückt näher, die Ruhr wird breiter, innerhalb von zwei Kilometern unterradeln Sie gleich drei Autobahnen. Nur einen Kilometer von der Ruhr entfernt liegt der großartige Duisburger Zoo, der zu den schönsten in Deutschland zählt und als einziger ein Delfinarium hat. Die Zeit dafür wird Ihnen heute nicht reichen, aber morgen ist auch noch ein Duisburg-Tag.

Die Mündung der Ruhr in den Rhein kommt immer näher, Ihr Ziel und der Endpunkt des Ruhrtalradweges. Große Schiffe, Kräne, hunderte Container, der Duisburger Hafen ist der größte Binnenhafen der Welt. Wenn Sie eine auffällig große, orangene Skulptur sehen, haben Sie es geschafft. Das 1992 errichtete Stahl-Kunstwerk „Rheinorange“ des Kölner Bildhauers Lutz Frisch ist 25 Meter hoch und wiegt 83 Tonnen. Es markiert als Landmarke die Mündung der Ruhr in den Rhein.

Machen Sie noch ein paar Fahrradhelden-Selfies, und dann ab zurück zum Bahnhof und ins Hotel, das sind nochmal knapp 5 Kilometer. Umso leckerer wird Ihnen dann ein frischgezapftes heimisches Köpi munden, die Brauerei Königs Pilsener ist nur einen Kilometer von der Rheinorange entfernt. Und nach diesem Fahrradhelden-Ritt dürfen Sie sich heute zu Recht wie eine Königin oder ein König fühlen - prost!

Der Ruhrtalradweg
240 km vom Sauerland bis zum Rhein in Duisburg

Er ist nicht der längste, aber der zweitbeliebteste Radweg der Deutschen: Von der Quelle in Winterberg bis zur Rheinmündung in Duisburg verläuft über 240 km der Ruhrtalradweg. 2006 entstanden, heimste er inflationär Lob, Preise und Auszeichnungen ein. Der ADFC (der ADAC für Radfahrer) adelte ihn mit 4 von 5 Sternen. Bei der Wahl des beliebtesten deutschen Radweges räumt der Ruhrtalradweg seit 2016 regelmäßig Platz zwei ab. Nur der Elberadweg hat noch mehr Strahlkraft.

Ein paar Zahlen? 85 % der Strecke führen über separate Radwege, Waldwirtschaftswege und innerörtliche Nebenstraßen. Der Ruhrtalradweg überwindet 660 Höhenmeter zwischen Winterberg (674 m ü. NN) und Duisburg (14 m ü. NN). Über eine Million Tagesgäste nutzen den Ruhrtalradweg jedes Jahr, im Corona-Jahr 2020 stiegen die Zugriffszahlen der Website um über 200 %. An Wochenenden und Feiertagen wird es eng an der Ruhr.

Der Oberlauf ab Winterberg quer durchs Sauerland ist etwas für Liebhaber von Natur, Wald und Ruhe. Hübsche Fachwerkdörfer und kleine Städtchen liegen am Weg, es geht gemütlich zu. Wenn man von Winterberg flussabwärts fährt, kann man oft die Räder rollen lassen. Nachteil der ersten Halbzeit des Ruhrtalradweges: Es gibt kleine Pensionen und Ferienwohnungen, aber wenige große Hotels mit ausreichend Betten und Infrastruktur. Das wird ab Herdecke anders. Jetzt geht`s richtig rein ins Ruhrgebiet, es wird zusehends lebendiger - die zweite Halbzeit beginnt.

Warum ist das Radfahren entlang der Ruhr so beliebt, obwohl der Kohlenpott nicht gerade Inbegriff einer Urlaubsregion ist? Vielleicht gerade deswegen. Wie ein blau-grünes Band aus Wasser, Wiesen und Auenwald durchschneidet der Fluss die Industrielandschaft. Ein sinnliches, schieres Naturerlebnis, manchmal vor Zechenkulisse, manchmal mit Autobahn in Hörweite - das hat seinen speziellen Reiz.

Bei vielen "klassischen“ Flussradwegen ist links und rechts Natur und nur Natur. An der Ruhr ist das anders. Da gibt`s richtig viel zu sehen. Schaubergwerk, Eisenbahnmuseum, Villa Hügel, Burgruine Hardenstein, Kloster Saarn und vieles mehr. Ein neues Highlight fast hinter jeder Flussbiegung. In Witten sogar eine eigene Flussfähre nur für Radfahrer.

Die Ruhr selbst ist ein herausragender Entertainer: Mit Harkort-, Hengstey-, Kemnader und Baldeneysee ist sie nacheinander in vier Talsperren aufgestaut. Da wird das Fluss- zum großen Seevergnügen mit Ausflugsschiffen, Tretbooten und jeder Menge Strandcafés. Man kann Minigolf spielen, auf Liegewiesen liegen oder am "Seaside Beach“ in Essen sogar im Ruhrwasser schwimmen.

Schöner als an der Ruhr kann Radurlaub kaum sein. Treten Sie in die Pedale!

Kompass Radreiseführer

Großflächige, umständlich gefaltete Fahrradkarten brauchen wir heute kaum noch - das Smartphone weist den Weg. Deshalb hat der Kompass-Verlag - Marktführer für Fahrradkarten und -bücher - eine neue Generation touristischer Bücher herausgegeben, die Reiseführer und Radführer perfekt kombinieren, analog wie digital. Der entsprechende Band zum Ruhrtalradweg ist im März 2021 in neuer Auflage erschienen.

Wissenswertes, Highlights am Wegesrand und lohnenswerte Schlenker sind sorgfältig recherchiert und charmant dargestellt. Eine genaue Wegbeschreibung hilft gemeinsam mit den Karten des Roadbooks, alles im Blick zu behalten. Den nötigen Überblick bekommt man mit der extra Streckenkarte und, wer will, mit den GPX-Tracks.

Der Radreiseführer verbindet Gedrucktes und Online-Links mit QR-Codes auf ideale Weise.

Sie können das Buch bei Spar mit! zum Originalpreis von 16,95 Euro mitbestellen, wenn Sie Ihr Fahrradhelden-Paket buchen. Wir liefern es Ihnen versandkostenfrei mit den Reiseunterlagen. Einfach im Buchungsformular markieren - ein Klick genügt!

Tipps vor Ort

Reisepakete werden geladen