Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen mit Frühstück
  • Ein Glas sächsischer Wein
  • 3-Gänge-Menü "Viva Bavaria! Viva Saxonia!"
  • Sekt- oder Weinführung Sächsisches Staatsweingut Schloss Wackerbarth mit Verkostung
  • WLAN

Hotel-Infos kompakt
Hotel Bayerischer Hof Dresden

Gehobener Vier-Sterne-Komfort in angenehmer privater Atmosphäre, inhabergeführt durch Familie Steinhauser. Das Hotel befindet sich in einem historischen Gebäude von 1855, Komplettsanierung 1992 - 1994, stilvolles Interieur mit alten Kunstwerken und geschmackvoll eingerichteten Zimmern und Suiten, letzte Renovierung 2015.

Urlaubsort, Anreise
Urlaubsort, Anreise

Dresden liegt 200 km südlich von Berlin, zwischen Zwickau und Görlitz. Das Hotel Bayerischer Hof Dresden befindet sich zentral in der Äußeren Neustadt (Antonstadt), ca. 1,5 km von Semperoper, Frauenkirche und Zwinger entfernt.

Mit dem Auto

Aus allen Richtungen: Fahren Sie auf der A 4/E 40 Richtung Dresden. Nehmen Sie die Ausfahrt Dresden-Hellerau, fahren Sie dann nach rechts Richtung Dresden-Zentrum und immer geradeaus bis zur Unterführung am Bahnhof Neustadt. An der Ampelkreuzung unter der Unterführung ordnen Sie sich in die rechte Spur ein, fahren aber gerade aus weiter. Nach ca. 30 m sehen Sie rechts am "Von Klengel Haus" die Einfahrt des Hotelparkplatzes.

Mit dem Zug

Dresden ist bestens an das deutsche Fernzügenetz angeschlossen, der Bahnhof Neustadt ist nur 200 m vom Hotel entfernt.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise freitags, Abreise sonntags, buchbar bis 31. 12. 2019, Verlängerungsnächte und andere Anreisetage möglich.

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
9.21 / 10 13 Bewertungen
889 Gäste seit Juni 2011

Mit dem Bayerischen Hof waren wir zufrieden und die netten Mitarbeiter haben uns rundum verwöhnt. Das 3-Gänge-Menü war toll und Extrawünsche wurden berücksichtigt. Wir organisierten eine Stadtführung in Eigenregie, diese war Top - und haben somit die Altstadt, den Zwinger, die Frauenkirche und die Semperoper gesehen.

Juni 2019
Rita El-Nounou,
46459 Rees

Während unseres Aufenthaltes haben wir einiges unternommen - so waren wir in der schönen Altstadt und haben diese ausgiebig erkundet, unter anderem den Zwinger, zudem die Frauenkirche besichtigt und sind mit der Schwebebahn beim Blauen Wunder gefahren. Mit dem Bayerischen Hof waren wir zufrieden und hatten nichts zu beanstanden bei der Reise.

August 2018
Katrin Schlagowsky,
83109 Großkarolinenfeld

Der Bayerische Hof ist ein tolles Hotel und die Altstadt ist gut zu Fuß erreichbar. An der Sekt und Weinführung im Sächsischen Staatsweingut haben wir teilgenommen und anschließend fand noch eine Verkostung statt. Wir hatten nichts zu beanstanden.

Mai 2018
Janette Döwe,
10315 Berlin

Die Story zum Angebot
Prickelnde Genuss-Tour auf Schloss Wackerbarth

Barocker Glanz, rauschende Feste, Genuss und Kunstsinnigkeit - Dresden ist bekannt für seine pralle Lebenslust. Prominentester Botschafter war natürlich August der Starke. Der markige Kurfürst von Sachsen und König von Polen liebte funkelnde Schätze ebenso wie Wein, Weib und Gesang. Auch auf Schloss Wackerbarth wurde gern und ausschweifend gefeiert.

Der Tipp vom Producer
Berühmter Bub der Stadt: Erich Kästner

"Wenn es zutreffen sollte, daß ich nicht nur weiß, was schlimm und häßlich, sondern auch, was schön ist, so verdanke ich diese Gabe dem Glück, in Dresden aufgewachsen zu sein". Berührende Worte von einem großen Schriftsteller. Erich Kästner. Seine Kindheit verbrachte er ganz in der Nähe Ihres Hotels - in der Dresdner Neustadt. Wenn Sie also Lust, ein bisschen Zeit und Muße haben, können Sie die Originalschauplätze seiner Kindheitserinnerungen "Als ich ein kleiner Junge war" aufsuchen.

Video

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen