Paket-Leistungen
  • 5 Übernachtungen im Komfort-DZ
  • Ein Glas Sekt (0,1 l) zur Begrüßung an der Hotelbar
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 1 x abends ein typisch sächsisches 3-Gänge-Menü (hausgemachte Kartoffelsuppe mit Speck, sächsischer Sauerbraten mit Rotkohl und Kartoffelklößen, hausgemachte Quarkkäulchen mit Apfelmus)
  • 1 x abends ein typisch bayerisch-österreichisches 3-Gänge-Menü (z. B. Rinderkraftbrühe mit Flädli, halbe Schweinshaxe mit Sauerkraut und Semmelknödeln, bayerische Creme mit Himbeerhaube im Glas)
  • Dampfschifffahrt auf der Elbe bis zum Blauen Wunder mit der ältesten Raddampferflotte der Welt (ca. 1 Stunde, April bis Oktober, bei zu niedrigem oder hohen Wasserstand kürzere Fahrtzeiten möglich), im Winter (November bis März) stattdessen ein Besuch im Panometer Dresden mit monumentalem 360-Grad-Panoramagemälde des Künstlers Yadegar Asisi
  • 3 x Familientageskarte für freie Fahrt mit Bus und Bahn (gültig für 2 Erwachsene und bis zu 4 Kinder von 6 bis 14 Jahren)
  • Nutzung des Fitnesscenters
  • Parkplatz direkt am Hotel
  • Keine Saison- oder Wochenendzuschläge
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über die Stadt und Ihr Hotel

Hotel-Infos kompakt
Kim Hotel Dresden

1995 erbautes First-Class-Hotel mit Blick über das Elbtal, 800 qm großem Fitness- und Wellnesscenter und stilvoll-rustikalem Restaurant mit über 300 Jahre altem Original-Scheunenholz aus Bayern.

Urlaubsort, Anreise

Dresden liegt ca. 200 Kilometer von Berlin entfernt bzw. zwischen Zwickau und Görlitz. Das Hotel liegt am westlichen Stadtrand von Dresden nahe der B173. Das historische Stadtzentrum ist 6 Kilometer entfernt und kann auch bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden.

Mit dem Auto

Sie fahren auf der Autobahn A 4 bis zum Dreieck "Dresden-West", dort auf der A 17 bis zur Abfahrt "Dresden-Gorbitz", an der Ampel rechts auf die B 173 stadteinwärts und nach 1.500 Metern links zum Kim Hotel Dresden abbiegen.

Mit dem Zug

Dresden ist bestens an das deutsche Fernzügenetz angeschlossen, der Hauptbahnhof Dresden ist 5,5 Kilometer vom Hotel entfernt.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise täglich, buchbar bis auf Weiteres, Verlängerungsnächte möglich.

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
9.43 / 10 23 Bewertungen
1.395 Gäste seit Juni 2009

Wir sind bereits zum sechsten Mal im Kim Hotel gewesen und waren - wie erwartet - wieder rundum zufrieden. Die Lage der Unterkunft ist optimal am Stadtrand, die Straßenbahn direkt vor der Tür. Die Familientageskarte für die Öffentlichen Verkehrsmittel haben wir ausgiebig genutzt. An der Dampfschifffahrt nahmen wir teil, die Frauenkirche haben wir wieder besichtigt - dieses Mal sind wir auf die Aussichtsplattform gestiegen, das ist etwas beschwerlich - jedoch lohnt sich das aufgrund des grandiosen Ausblicks. Außerdem fand während unserer Reisezeit ein Jazzfest in der Stadt statt.

Mai 2019
Rolf Birkhahn,
42553 Velbert

Im Kim sind wir gut untergebracht gewesen - zudem verfügt die Unterkunft über eine wunderbare Küche. Die Familientageskarte für die Öffentlichen Verkehrsmittel haben wir genutzt, an der Dampfschifffahrt nahmen wir teil, zudem haben wir noch die Frauenkirche und das Panometer besichtigt, wir erkundeten die Innenstadt und nahmen den Besuch des Zwingers und des Grünen Gewölbes wahr.

Mai 2019
Klaus-Günter Adam,
99099 Erfurt

Das Kim ist definitiv weiterzuempfehlen und die Mitarbeiter haben uns rundum verwöhnt. Das Hotel liegt außerhalb, jedoch ist direkt vor der Unterkunft eine Straßenbahnstation. An der Dampfschifffahrt konnten wir nicht teilnehmen, aufgrund des niedrigen Wasserspiegels. Dafür erhielten wir drei Tage lang eine Hop-on-Hop-off-Stadtrundfahrt. Die Familientageskarte haben wir genutzt für die Öffentlichen Verkehrsmittel und haben uns die üblichen Sehenswürdigkeiten in der Stadt angesehen. Mit unserem Auto haben wir zudem weitere Tagesausflüge unternommen und sind nach Königstein, Pulsnitz und auf die Bastei gefahren.

September 2018
Eckehardt Stölting,
32758 Detmold

Die Story zum Angebot
Grande Dame im Osten - Volldampf auf der Elbe

Bereits 1206 wird ihr Name zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Aber welche Frau tritt nach 800 Jahren noch so modern und frisch auf? Immerhin ist sie die grünste Stadt in ganz Europa. Die Grande Dame an der Elbe, das Florenz des Ostens - wir sind in Dresden. Im Zweiten Weltkrieg durch Luftangriffe schwer beschädigt, stieg die Sachsenmetropole Jahre später wie Phönix aus der Asche und strahlt heute schöner und heller denn je! Eine historische wie moderne Stadt, die an Sehenswürdigkeiten viel zu bieten hat. Sie werden Ihr Blaues Wunder erleben.

Der Tipp vom Producer
Helene an der Frauenkirche

Wer in Dresden an der Frauenkirche Hunger bekommt, hat mittlerweile die Qual der Wahl. Auf dem Neumarkt mit seinen hübschen Quartieren und sanierten Gründerzeithäusern haben sich etliche renommierte Gastgeber der Kochkunst angesiedelt. Mein Tipp: die "Museumsgastronomie Dresden 1900". Hier sind Dresden und seine Verkehrsgeschichte Programm. Tauchen Sie ein in das Dresden zwischen Jugendstil und Gründerzeit und machen als Appetizer einfach mal die Internetseite auf - schon da klingelt und quietscht es herrlich nostalgisch.

Videos

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen