Paket-Leistungen
  • 5 Übernachtungen im Standard-DZ
  • Eine Flasche Ebertor Jahrgangssekt zur Begrüßung (0,75 l)
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 3 x abends Verwöhnmenü in drei Gängen oder als Buffet (nach Wahl des Küchenchefs)
  • 1 x abends Ebertor Grillpfännchen mit Suppe und Dessert
  • 1 x abends Winzerteller mit regionalen Leckereien und einem Bopparder Testerbrand (4 cl)
  • Ein Lunchpaket gefüllt mit belegten Brötchen, Softgetränken (0,5 l), gekochten Eiern, Obst und Müsliriegeln (1 x pro Zimmer)
  • Eine Rhein-Schifffahrt zum Loreleyfelsen in St. Goar und zurück (ca. 2,5 Stunden, von April bis Ende Oktober mehrere Fahrten täglich) außerhalb der Fahrtzeiten stattdessen virtuelle Dampfschifffahrt im Romanticum Koblenz (ca. 20 km entfernt)
  • 1 x Eintritt in die mittelalterliche Burg Sooneck, inklusive Führung (ca. 34 km entfernt, möglich von 20. März bis 30. November), in den Wintermonaten stattdessen eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen im Hotelrestaurant
  • Ein Ebertor Schlüsselanhänger als Abschiedsgeschenk
  • WLAN im gesamten Haus
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über die Region und Ihr Hotel

Hotel-Infos kompakt
Hotel Ebertor

Komfortables Ferienhotel in idyllischer Lage, liebevoll von den Inhabern geführt, im 14. Jahrhundert gebaut, 1955 als Hotel eröffnet und 2008 um das heutige Haupthaus erweitert.

Geschichte des Hotels

500 Jahre lang, von 1341 bis zur französischen Revolution stand an der Stelle des heutigen Ebertor-Parkrestaurants der "Eberbacher Hof", im 14. Jahrhundert eines der großen Verwaltungszentren des Eberbacher Besitzes. Das Ende des Hofes kam mit der französischen Revolu-tion. Der letzte Zellerar des Hofes, Benedikt Kalt, erwarb das Anwesen für den Preis von 3.675 Franken.

Im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts ging die Anlage in den Besitz des ältesten Sohnes Franz des aus Boppard stammenden Möbelfabrikanten Michael Thonet über, der an der Stelle des Hofes eine aufwändige Villa errichten ließ. Bis zum 16. März 1945, als die Villa nach einem Artillerietreffer in Flammen aufging, erfuhr das prächtige Anwesen verschiedene Nutzungen als Kurhaus, "Stadtgarten" und als "Hotel Rheinterrasse".

Im Jahre 1949 schließlich ging der Besitz aus dem Thonet'schen Erbe der Frau Gertrude Stoeck geb. Andreae an die Familie Fußhöller über, die 1953 mit dem Wiederaufbau des Hauses begann.

1955 wurde es nach umfangreichen Sanierungsarbeiten als Ebertor-Parkrestaurant eröffnet. In den Jahren 1970 bis 1989 wurde das Hotel auf 66 Zimmer erweitert.

Von 1995 bis 2005 pachtete es Vera Kellner, Enkelin von Laura Fußhöller, also in dritter Generation. Seit 2005 ist sie Inhaberin. Gemeinsam mit ihrem Mann Axel Bolte erweiterten die beiden sympathischen Gastgeber ihr Haus durch einen Neu- und Anbau auf 100 Zimmer.

Urlaubsort, Anreise

Boppard liegt im Norden von Rheinland-Pfalz direkt am Rhein, im UNESCO-Welterbe Mittelrheintal, ca. 20 Kilometer südlich von Koblenz und ca. 70 Kilometer nordwestlich von Wiesbaden.

Mit dem Auto

Aus allen Richtungen: Fahren Sie über die entsprechenden Autobahnen auf die A 61. Nehmen Sie die Ausfahrt Boppard und biegen Sie anschließend rechts ab auf die B 327 und nach ca. 250 Metern erneut rechts auf die L 209. Folgen Sie dem Straßenverlauf für ca. 7 Kilometer bis Sie zur Eisenbahnunterführung kommen. Kurz danach biegen Sie rechts ab, nach ca. 250 Metern erreichen Sie Ihr Hotel.

Mit dem Zug

Boppard ist gut mit dem Zug zu erreichen. Die Fernverkehrszüge der Deutschen Bahn fahren bis Frankfurt und Koblenz. Von dort fahren in regelmäßigen Abständen Regionalzüge nach Boppard. Der Hauptbahnhof ist nur ca. 250 Meter von Ihrem Hotel entfernt.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise täglich, buchbar bis 29. 12. 2019, Verlängerungsnächte möglich.

Saisonzeiten
Saison: bis 21. 4. 2019;
2. 6. - 7. 7. 2019;
6. 10. - 29. 12. 2019
Hauptsaison: 21. 4. - 2. 6. 2019;
7. 7. - 6. 10. 2019

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
9.07 / 10 14 Bewertungen
769 Gäste seit Februar 2012

Im Ebertor waren wir gut untergebracht. An der Rhein-Schiff-Fahrt zum Loreley-Felsen haben wir teilgenommen - es fand alles so statt, wie vom Programm vorgegeben. Das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Reise ist absolut in Ordnung!

September 2019
Karlheinz Sachs,
79100 Freiburg

Wir hatten einen schönen Aufenthalt und haben zudem Ausflüge unternommen. An der Rhein-Schifffahrt haben wir teilgenommen und außerdem die mittelalterliche Burg Sooneck besichtigt. Im Ebertor waren wir gut untergebracht und die netten Mitarbeiter haben uns mit vorzüglichen Speisen verwöhnt.

Oktober 2018
Udo Zimmermann,
12683 Berlin

Mit dem Ebertor waren wir zufrieden und die freundlichen Mitarbeitern haben uns rundum verwöhnt. Während unseres Aufenthaltes fand zudem ein Weinfest statt, wir sind wandern gewesen, an der Rhein-Schifffahrt haben wir teilgenommen, sind mit einer Seilbahn gefahren und außerdem haben wir noch einen Tagesausflug nach Bingen gemacht. Alles war tipptopp und die Tage vergingen wie im Fluge.

September 2018
Ruth Adolf,
3052 Zollikofen

Die Story zum Angebot
Romantischer Rhein und die berühmte "Loreley"

"Romantischer Rhein" - das klingt doch schon nach einer traumhaften Urlaubsregion, finden Sie nicht? Zwischen Remagen im Norden und Rüdesheim im Süden erstreckt sich der wohl schönste Abschnitt des Rheins. Mittendrin liegt Boppard, direkt an der größten Rheinschleife zwischen Koblenz und Rüdesheim. Und - wie sollte es anders sein - genau hier haben wir für Sie ein schickes Hotel entdeckt.

Der Tipp vom Producer
Blühende Aussichten an Rhein und Mosel

Im Jahr 2011 war Koblenz Schauplatz für ein ganz besonderes Spektakel: die Bundesgartenschau. Über 3,5 Millionen Menschen aus aller Welt besuchten die einzigartige Schau und bescherten dem ohnehin schon sehenswerten Koblenz nicht nur einen Besucherrekord, sondern auch jede Menge Sympathie und Begeisterung.

Video

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen