Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen im Komfort-DZ
  • Stehplatz-Ticket für das Fußball-Bundesligaspiel Union Berlin – Borussia Mönchengladbach im Stadion An der Alten Försterei
  • Morgens reichhaltiges, kalt-warmes Frühstücksbuffet
  • 1 x "Berliner Schnauze": Berliner Currywurst mit Pommes frites rot-weiß und eine Berliner Weiße mit (Tor-)Schuss oder ein frischgezapftes Fassbier (wahlweise auch Softgetränk)
  • "Sportschau Happy Hour" am Samstag von 18.00 bis 20.00 Uhr in der Hotelbar, mit gemeinsamem Sportschau-Gucken und 3 Cocktails oder Getränken zum halben Preis
  • Stadtplan und S-/U-Bahn-Plan von Berlin bei Anreise auf dem Zimmer
  • Nutzung von Ruhebereich und Fitnessraum
  • WLAN im gesamten Hotel
  • Internet-Nutzung in der Lobby
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über Berlin, die Sehenswürdigkeiten und Ihr Hotel

Hotel-Infos kompakt
abba Berlin Hotel

Topmodernes, im August 2009 eröffnetes 4-Sterne-Hotel im Zentrum von Berlin.

Ruhebereich mit Wellnessdusche

Urlaubsort, Anreise

Berlin liegt auf halbem Weg zwischen Halle an der Saale und Stettin oder auch zwischen Magdeburg und Frankfurt an der Oder. Das abba Berlin hotel im Zentrum des früheren Westteils, Bezirk Charlottenburg, ist am besten erreichbar aus dem Südwesten über die A 115, Messe.

Mit dem Auto

Sie fahren auf den entsprechenden Autobahnen Richtung Berlin und halten sich immer Richtung Zentrum. Auf der Stadtautobahn nehmen Sie die Ausfahrt Kurfürstendamm und halten sich in die Richtung des Kurfürstendamms. Die Lietzenburger Straße geht rechts vom Kurfürstendamm ab. Hier befindet sich auf der rechten Seite Ihr Hotel, Sie können es nicht verfehlen.

Mit dem Zug

Der Bahnhof Zoologischer Garten wird von allen großen Zügen angefahren. Von hier sind es noch ca. 3,5 Kilometer bis zu Ihrem Hotel.

Flüge nach Berlin
Welche Verbindungen gibt es?

Sie erreichen Berlin über den Flughafen Tegel im Nordwesten und den Flughafen Schönefeld im Südosten der Stadt. Zum Hotel am Schloss Köpenick Berlin by Golden Tulip sind es von Tegel ca. 30 Kilometer und von Schönefeld ca. 9 Kilometer.

Vom Flughafen Berlin Tegel zum Hotel

Taxi: Je nach Tageszeit und Verkehrslage kostet eine Taxifahrt vom Flughafen Tegel bis zu Ihrem Hotel ca. 65 Euro.

Öffentliche Verkehrsmittel: Vom Flughafen fahren Sie mit dem Bus TXL in Richtung S+U Alexanderplatz via Hauptbhf bis zum Berlin Hbf. Von hier nehmen Sie die Straßenbahnlinie S 3 Richtung Erkner Bhf bis zur Haltestelle Berlin Köpenick. Von hier steigen sie in den Bus 164 um bis zur Glienicker Str. (Berlin). Das Hotel ist noch etwa 150 Meter entfernt. Die Gesamtfahrzeit beträgt ca. 75 Minuten.

Vom Flughafen Berlin Schönefeld zum Hotel

Taxi: Je nach Tageszeit und Verkehrslage kostet eine Taxifahrt vom Flughafen Schönefeld bis zu Ihrem Hotel ca. 25 Euro.

Öffentliche Verkehrsmittel: Vom Flughafen Schönefeld Terminal nehmen Sie die Buslinie 164 Richtung S Köpenick. Steigen Sie an der Haltestelle Glienicker Str. (Berlin) aus. Das Hotel ist noch etwa 150 Meter entfernt. Die Gesamtfahrzeit beträgt ca. 40 Minuten.

(Stand aller Angaben: März 2020)

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise am Freitag oder Samstag (28./29. 10. 2022), Abreise am Sonntag oder Montag (30./31. 10. 2022) Verlängerungsnächte möglich.

Tag und Uhrzeit des Spiels: Sonntag, 30. 10. 2022 um 15.30 Uhr

Für Kinder und Jugendliche ist das Fußball-Ticket nicht inklusive, kann aber direkt bei Spar mit! Reisen gebucht werden; es kostet 16 Euro.

Verfügbarkeit

Tipp vom Producer
An der Mauer auf der Lauer ...

Die "East Side Gallery" im Berliner Stadtteil Friedrichshain ist das längste, erhaltene Teilstück der Berliner Mauer und heute ein einzigartiges Kunstwerk. Das farbenfrohe Open-Air-Denkmal erstreckt sich über 1,3 km Länge zwischen dem Berliner Ostbahnhof und der Oberbaumbrücke entlang der Spree und erinnert an die deutsch-deutsche Geschichte. 118 Künstler aus 21 Ländern haben die Mauer 1990 bemalt.

Wer mehr über die Geschichte der Berliner Mauer erfahren will, sollte einen Abstecher zum Potsdamer Platz machen. Hier teilte 1961 die Mauer den Platz, nach und nach wurden alle Gebäude abgerissen, ein so genannter "Todesstreifen" entstand. Ein wahres Niemandsland - bis 1989 die Grenzen fielen und der Potsdamer Platz Bühne für das Konzert-Spektakel von Pink Floyds "The Wall" wurde. An den Mauerresten, die man am Platz wieder aufgestellt hat, sind interessante und spannende Anekdoten zur Mauer und zum Potsdamer Platz veröffentlicht. Sehr empfehlenswert!

Unser Gegner
1. FC Union Berlin

Die Eisernen aus Berlin machen ihrem Namen alle Ehre und haben sich als feste Größe im deutschen Fußball etabliert. Mehr noch, es ist eine "eiserne Erfolgsgeschichte": 2019 Aufstieg in die erste Bundesliga und am Ende der Premieren-Saison Platz 11, in der Saison 2020/2021 Platz 7 und Sprung in die UEFA Conference League und in der vergangenen Saison Platz 5 und somit erstmals Teilnahme an der Europa League. Ein Garant für den Erfolg ist sicherlich der schweizer Trainer Urs Fischer, der seit 2018 bei den Berlinern ist und davor mit dem FC Basel zweimal Schweizer Meister wurde.

Offiziell gibt es den 1. FC Union Berlin erst seit 1966. Doch der Verein basiert auf dem bereits 1906 entstandenen „FC Olympia Oberschöneweide“, der im Jahr 1923 unter dem Namen SC Union Oberschöneweide deutscher Vizemeister wurde. Seit 1920 spielen Union Berlin und dessen Vorgängervereine im größten reinen Fußballstadion der Hauptstadt, im Stadion An der Alten Försterei. Echte Stars hat die Mannschaft nicht, dafür aber einige Bundesliga-Legionäre, unter anderem Christopher Trimmel, Timo Baumgartl, Rick van Drongelen, Levin Öztunali, Janik Haberer, Andreas Voglsammer, Sheraldo Becker und Miloš Pantović.

Nach zwei Niederlagen und einem Unentschieden muss für die Gladbacher im Stadion An der Alten Försterei endlich der erste Sieg gegen die Köpenicker Kicker her.

Der Gegner in Zahlen

In der Saison 2021/2022 auf Platz 5 in der Bundesliga

Aufstieg in die 1. Bundesliga (2019)

1 x Teilnahme an der UEFA Europa League (2022/2023)

1 x Teilnahme am UEFA-Cup (2001)

1 x DFB-Pokal-Finalist (2001)

1 x FDGB-Pokalsieger (DDR-Pokal, 1968)

1 x FDGB-Pokal-Finalist (DDR-Pokal, 1986)

42.491 Mitglieder

Borussias Bundesliga-Bilanz

Gesamt: 1 Sieg, 2 Unentschieden, 3 Niederlagen

Auswärts: 0 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlagen

Ein schöner Tag

31. Mai 2020: Gladbach – Berlin 4:1 (2:0)
Tore > 1:0 Florian Neuhaus, 2:0 und 3:1 Marcus Thuram, 4:1 Alassane Pléa

Das Stadion

Name: Stadion An der Alten Försterei

Baujahr: 1920, letzter Umbau 2012/2013, reines Fußballstadion

Zuschauer-Kapazität: 22.012 Plätze, davon 18.395 Stehplätze, alle überdacht

Besonderheit: Bei der großen Grundrenovierung des Stadions in den Jahren 2008 und 2009 haben die Union-Fans selber Hand angelegt. Rund 2.300 freiwillige Helfer leisteten insgesamt mehr als 140.000 Arbeitsstunden und haben so ihrem Verein einige Millionen Euro an Kosten eingespart. Ein Engagement in dieser Form gab es in der Geschichte des deutschen Fußballs noch nie.

Anfahrt

Mit dem Auto: Sie starten von Ihrem Hotel auf der Lietzenburger Straße in Richtung Pfalzburger Straße und biegen nach 650 m am Friedrich-Holländer-Platz rechts ab auf die Joachimsthaler Straße. Die Straße geht nach 150 m in die Bundesallee über. Dieser folgen Sie für 2,4 km und biegen am Bundesplatz links ab auf die Wexstraße und fahren dann auf die Autobahn A 100 (Stadtring) Richtung Flughafen/Dresden/Tempelhof. Nach 8,4 km halten Sie sich links und fahren auf die A 113 Richtung Flughafen/Dresden/Frankfurt (Oder) und verlassen diese nach 5,8 km bei der Ausfahrt Richtung Adlershof. Fahren Sie rechts auf das Ernst-Ruska-Ufer und folgen dem Straßenverlauf über Glienicker Weg und Spindlersfelder Straße für 6 km. Danach biegen Sie rechts ab auf die Straße "An der Wuhlheide", dort ist das Stadion bereits ausgeschildert. Nach 1 km wenden Sie an der Ecke Lindenstraße/Joachimstraße, um in die entgegengesetzte Fahrtrichtung zu kommen (An der Wuhlheide). Nach 150 m ist das Stadion An der Alten Försterei auf der rechten Seite, folgen Sie der Parkplatzbeschilderung.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Fahren Sie mit entsprechenden S- oder U-Bahn-Linien über das Ostkreuz bis zum S-Bahnhof Schöneweide. Von da aus weiter mit der Straßenbahnlinie 67 oder 60 Richtung Krankenhaus Köpenick bzw. Hirtestraße/Janitzkystraße. Steigen Sie an der Haltestelle Alte Försterei aus, dann sind es noch 350 m Fußweg zum Stadion. Die Gesamtfahrtzeit beträgt eine knappe Stunde.

Alternativ können Sie auch am Ostkreuz direkt die S-Bahn S 3 Richtung Erkner nehmen und am S-Bahnhof Köpenick aussteigen. Anschließend laufen Sie am Bahndamm entlang noch etwa 15 Minuten bis zum Stadion.

Entfernung vom Hotel: 25 km

Spielplan 2022/2023
Rückrunde

(* Spieltag noch nicht fix terminiert)

Reisepakete werden geladen