Paket-Leistungen
  • 5 Übernachtungen mit Halbpension
  • Rosenöl-Massage
  • Eintritt Obermain Therme
  • Musik und Tanz
  • Wellnessbereich, Hallenbad, Sauna
  • WLAN, Parkplatz
  • Keine Saison- oder Wochenendzuschläge

Hotel-Infos kompakt
Hotel Sonnenblick

Gemütliches Landhotel seit den 1970er Jahren im Besitz der Familie Dinkel, 3-Sterne-Niveau, eigener Wellnessbereich, 2007 um den Anbau erweitert, Zimmer wurden 2010 zuletzt renoviert.

Wellness-Anwendungen
Wellness-Anwendungen

Das Hotel Sonnenblick hat einen eigenen Anwendungsbereich, Spar mit! -Gäste erhalten einen Rabatt in Höhe von 10 Prozent auf Massagen und Anwendungen. Bitte vorab im Hotel terminieren (Tel. 09573/9240). Hier ein kleiner Auszug aus dem Angebot (Preise in Euro):

Tibetische Rückenmassage ca. 45 min 42,-
Hot Stone Massage ca. 60 min 64,-
Kräuterstempelmassage ca. 60 min 66,-
Ganzkörpermassage ca. 60 min 54,-
Gute Laune Behandlung ca. 60 min 54,-

Urlaubsort, Anreise
Urlaubsort, Anreise

Bad Staffelstein liegt in Oberfranken zwischen Bamberg im Süden, Würzburg im Westen und Bayreuth im Osten.

Mit dem Auto

Aus allen Richtungen: Auf die A 73 (Nürnberg-Suhl) fahren und dort die Ausfahrt Bad Staffelstein/Schwabthal nehmen. Der Beschilderung 6 km nach Schwabthal folgen, das Hotel "Sonnenblick" liegt am Ortseingang auf der linken Seite.

Mit dem Zug

Bad Staffelstein liegt an der Bahnstrecke Nürnberg-Berlin, die nächsten ICE Bahnhöfe sind Bamberg im Süden und Lichtenfels im Norden, von dort jeweils in den Regionalexpress umsteigen. Der Bahnhof von Bad Staffelstein liegt 7 km vom Hotel Sonnenblick entfernt, die Lautergrund-Buslinie fährt nach Schwabthal. Ein Taxi zum Hotel kostet 20 Euro, die Fahrtzeit beträgt etwa 15 Minuten. Das Hotel bietet auch einen Abholservice an für 10 Euro (Tel. 09573/9240).

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise sonntags, Abreise freitags, buchbar bis auf Weiteres, Verlängerungsnächte und andere Anreisetage möglich.

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
9.16 / 10 37 Bewertungen
1.822 Gäste seit Juni 2011

Die Reise nach Bad Staffelstein habe ich meinen Eltern geschenkt. Dem Feedback nach haben sie sich im Sonnenblick wohlgefühlt und die Obermain Therme war ganz nach ihren Vorstellungen.

Januar 2019
Astrid Iwig,
98634 Wasungen

Im Sonnenblick waren wir gut untergebracht und die freundlichen Mitarbeiter haben uns rundum verwöhnt. Wir haben den Eintritt der Obermain Therme wahrgenommen, leider ist diese restlos mit Besuchern überlaufen gewesen. Während unseres Aufenthaltes waren wir in der näheren Umgebung wandern, wir haben uns außerdem einige Sehenswürdigkeiten angesehen, unter anderem die Wallfahrtskirche vierzehn Heiligen und das Kloster Banz.

November 2018
Kilian Friedrich,
97535 Wasserlosen

Im Großen und Ganzen waren wir zufrieden mit unserem Aufenthalt im Sonnenblick. Die Landschaft ist schön, lädt zum Spazieren und Wandern ein, was wir jeden Tag 15 Kilometer gemacht haben. Unser Zimmer war gepflegt, die Matratze vom Bett haben wir reklamiert, diese war uns zu hart, daraufhin wurde sie ausgetauscht und im Bad funktionierte leider die Heizung nicht. Die Verpflegung war reichhaltig und von der Qualität der Speisen gut. Der Besuch der Obermain Therme sagte uns nicht zu, im Vergleich zu anderen Thermen schnitt diese schlecht ab, zu überfüllt und zudem waren Baumaßnahmen im Gange.

Oktober 2018
Peter Tippmann,
74653 Ingelfingen

Die Story zum Angebot
Romantik, Wellness und Bayerns wärmste Quelle

"Zum heil'gen Veit von Staffelstein komm ich empor gestiegen, und seh' die Lande und den Main zu meinen Füßen liegen". Bereits 150 Jahre alt ist die Frankenhymne von Victor von Scheffel, sie gilt als literarisches Zeugnis der Wanderlust. Wohin es ihn und die anderen Romantiker getrieben hat? Auf den 539 Meter hohen Staffelberg.

Der Tipp vom Producer
"Zum heil'gen Veit von Staffelstein..."

"... komm ich empor gestiegen, und seh' die Lande und den Main zu meinen Füßen liegen". Rund 150 Jahre schon ist das Lied von Joseph Victor von Scheffel alt, schon lange gilt es als das literarische Zeugnis der Wanderlust schlechthin. Und inzwischen wird es in den Regierungsbezirken Unterfranken, Mittelfranken und Oberfranken auch bei offiziellen Anlässen, meist nach der deutschen Nationalhymne und der Bayernhymne, gesungen.

Reisepakete werden geladen