Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen im Standard-DZ
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 1 x abends 3-Gänge-Menü oder Buffet (nach Saison oder Belegung)
  • OberbayernCard (48 Stunden gültig, Wert 35,90 Euro)
  • Entspannung im königlichen Salzsalarium im Hotel (45 min)
  • Nutzung des Wellnessbereichs mit Innenpool, finnischer Sauna und Fitnessraum
  • Leihbademantel
  • WLAN im gesamten Haus
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über Bad Reichenhall und Ihr Hotel
  • Thermeneintritte
  • Täglich eine Berg- und Talfahrt
  • Eintritt in die Wimbachklamm, Lokwelt und ins Freilichtmuseum
  • Sommerrodeln
  • Einmaliges Befahren der Rossfeldstraße
  • Weitere kostenlose Freizeitangebote sowie Vergünstigungen

Hotel-Infos kompakt
Wyndham Grand Bad Reichenhall Axelmannstein

Bereits 1846 wurde die "Sole- und Molkenkuranstalt Achselmannstein" eröffnet. 1909 entstand das Grandhotel Axelmannstein, eine prächtige Jugendstil-Villa. Heute besticht das Hotel durch Eleganz, Komfort und den Wellnessbereich mit Sauna, Fitnessraum und Hallenbad samt Blick in den 30.000 qm großen Park mit See.

Salzburger Freilichtmuseum (9 km)

Hirscheck Sesselbahn (17 km)

Lokwelt Freilassing (18 km)

Watzmann Therme (21 km)

Wimbachklamm (24 km)

Erlebnis- und Wellnessbad Vita Alpina (26 km)

Keltenblitz Sommerrodelbahn (33 km)

Urlaubsort, Anreise

Bad Reichenhall liegt im äußersten Südosten Bayerns im Berchtesgadener Land. Nach Salzburg sind es 10 km, nach München 126 km.

Mit dem Auto

Aus allen Richtungen: Nehmen Sie die A 8 (München - Salzburg), an der Ausfahrt Bad Reichenhall abfahren. Im Kreisverkehr der B 20 in Richtung Bad Reichenhall folgen, nach 3 km nach Bad Reichenhall rechts abbiegen. Am Bahnhof vorbei und dann links in die Kurstraße abbiegen, die zweite Abbiegung rechts dann in die Salzburger Straße. Das Hotel befindet sich nach wenigen Metern auf der linken Seite.

Mit dem Zug

Aus Richtung München den Regionalexpress nach Freilassing nehmen, dort nach Bad Reichenhall umsteigen, die Fahrtzeit von Freilassing bis Bad Reichenhall beträgt etwa 15 Minuten. Das Hotel Axelmannstein liegt 650 m vom Bahnhof entfernt, die Taxifahrt kostet etwa 10 Euro und dauert 2 Minuten, ebenso der hoteleigene Abholservice.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise täglich, buchbar bis 31. 10. 2021, Verlängerungsnächte möglich.

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
8.56 / 10 18 Bewertungen
749 Gäste seit September 2012

Im Hotel Axelmannstein fühlten wir uns wohl und die netten Mitarbeiter haben uns rundum verwöhnt. Das hoteleigene Schwimmbad haben wir genutzt, den Eintritt in die Rupertus Therme wahrgenommen und wir waren in der Salzgrotte. In einem Brauhaus (http: //www. brauereigasthof-buergerbraeu. de/), welches in der Nähe des Rathauses liegt, fand ein typisch bayerischer Abend statt - mit Schuhplattler und Zither-Musik - dazu trugen die Männer, Frauen und Kinder Tracht - das war richtig nett gemacht! Wir unternahmen einen Tagesausflug nach Salzburg // https: //www. spar-mit. com/reiseziele/salzburg // (https: //www. salzburg. info/de/sehenswertes) Wir sind mit unserer Reise rundum zufrieden gewesen!

Oktober 2019
Ingrid Ziegelhofer,
74706 Osterburken

Mit dem Axelmannstein sind wir zufrieden gewesen und wurden rundum verwöhnt. Den Wellness-Bereich haben wir nicht in Anspruch genommen, stattdessen haben wir die Weihnachtsmärkte in Salzburg und in Bad Reichenhall besucht, die uns sehr gut gefallen haben.

Dezember 2018
Helga Herrwerth,
68309 Mannheim

Mit dem Axelmannstein waren wir zufrieden und die freundlichen Mitarbeiter haben uns rundum verwöhnt. Den hoteleigenen Wellness-Bereich haben wir genutzt, die Saline war während unseres Aufenthaltes leider geschlossen.

November 2018
Kurt Hartmann,
70439 Stuttgart

Die Story zum Angebot
Bad Reichenhall - durch Salz zum schicken Kurort

Eine Alpenstadt mit viel Geschichte: Seit der Bronzezeit um 1.800 v. Chr. ließen sich Menschen im Reichenhaller Raum nieder. Die Entwicklung vom einstigen Siedlungsraum der Kelten und Römer zum mondänen Kurort ist geprägt vom edlen Heilmittel Alpensalz - dem weißen Gold. Bereits um Christi Geburt war hier dessen Gewinnung aus Sole bekannt.

Der Tipp vom Producer
Rien ne va plus!

Die Jetons sind gesetzt, die Kugel rollt und nichts geht mehr. Ich liebe diesen kurzen Nervenkitzel im Casino, wenn sich beim Roulette das Rad dreht. Immer wieder lasse ich mich von der weiblichen Intuition leiten. Ich spüre es, nun wird die 27 kommen. Leider bin ich noch nicht reich damit geworden. Denn mein Gefühl wird so gut wie nie bestätigt. Aber Spaß macht es mir allemal. Und solange ich mir eine Grenze setze, ist der Verlust auch verschmerzbar.

Video

Tipps vor Ort

Reisepakete werden geladen