Paket-Leistungen
  • 5 Übernachtungen im Standard-DZ
  • Eine Flasche Sekt (0,2 l) und frisches Obst bei Anreise auf dem Zimmer
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Abends 3-Gänge-Menü
  • 1 x romantisches 4-Gänge-Menü im Kerzenschein (statt Abend-Menü)
  • 1 x Eintritt ins Münster Bad Doberan
  • Nutzung der Sauna
  • Leihfahrrad für 2 Tage
  • Parkplatz direkt am Hotel
  • Bahnreisende werden kostenfrei am Bahnhof Bad Doberan abgeholt
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über die Stadt, Sehenswürdigkeiten und Ihr Hotel

Hotel-Infos kompakt
Hotel Friedrich Franz Palais

Erstes und ältestes deutsches Hotel an der Ostseeküste, 1729 als Logierhaus und Sommerresidenz der Großherzöge von Mecklenburg-Schwerin gebaut. Berühmte Gäste waren die niederländische Königin Beatrix und Vicco von Bülow alias Loriot. Bis heute vereint das Haus Tradition, Kultur und herrschaftliches Ambiente auf eine besondere Art.

Urlaubsort, Anreise
Urlaubsort, Anreise

Bad Doberan liegt in Mecklenburg-Vorpommern, an der Ostsee, ca. eine halbe Stunde nördlich von Rostock. 6 km von Heiligendamm, dem ältesten Seebad Deutschlands entfernt.

Mit dem Auto

Sie fahren auf der A 19 nach Rostock, am Kreuz Rostock wechseln Sie auf die A 20 Richtung Lübeck. An der Ausfahrt Bad Doberan / Schwaan verlassen Sie die Autobahn und fahren Richtung Bad Doberan. Im Ort an der ersten Kreuzung geradeaus in Richtung Zentrum. Nach 300 m sehen Sie das Hotel Friedrich-Franz-Palais auf der rechten Straßenseite.

Mit dem Zug

Bad Doberan hat einen kleinen Bahnhof und wird von Regionalzügen der Deutschen Bahn bedient. Das Hotel ist nur 500 m von der Station entfernt. Größere Bahnhöfe sind Wismar (ca. 40 km) und Rostock (ca. 35 km).

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise sonntags, Abreise freitags, buchbar bis 31. 12. 2019, Verlängerungsnächte und andere Anreisetage möglich.

Saisonzeiten
Nebensaison: 29. 10. 2018 - 29. 4. 2019;
28. 10. - 31. 12. 2019
Saison:

bis 29. 10. 2018;
29. 4. - 27. 5. 2019;
26. 8. - 28. 10. 2019

Hauptsaison: 27. 5. - 26. 8. 2019
Saisonpreise
Nebensaison pro Person im DZ EUR 299,- / EUR 59,-
Saison pro Person im DZ EUR 369,- / EUR 73,-
Hauptsaison pro Person im DZ EUR 399,- / EUR 79,-

(erster Preis: 5 Ü/HP, zweiter Preis: Verlängerungsnacht/HP)

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
8.95 / 10 22 Bewertungen
2.714 Gäste seit April 2006

Das Hotel ist in die Jahre gekommen - unser Zimmer war reinlich, das Bett schmal, im Bad fehlten Haken an der Wand für die Handtücher - und was die Fenster angeht, da möchte ich nicht wissen, was das im Winter zu heizen kostet. Die Verpflegung war reichhaltig und von der Qualität der Speisen gut und die Mitarbeiter waren stets freundlich und zuvorkommend. Auf der Terrasse standen volle Aschenbecher, welche aussahen als seien sie lange nicht mehr geleert worden. Im Hotel wir zurzeit renoviert, allerdings ist noch viel Luft nach oben. Der Besuch im Münster war einwandfrei.

Juni 2019
Siegfried Frank,
73101 Aichelberg

Hervorheben kann man die gute Küche und den Service. Im Hotel ist schon einiges gemacht worden. Die Möblierung unseres Zimmers war eine Augenweide, aber das Bad ist absolut unmöglich. Kann sein, dass es noch neu gemacht wird. Der Besuch des Münsters Bad Doberan war toll. Mit Spar mit! Reisen sind wir immer zufrieden.

August 2018
Joachim Frühauf,
99087 Erfurt

Lobby und Speiseraum sehen schön aus, so wie abgebildet. Das Hotel befindet sich seit Jahren im Umbau. Ein Teil der Zimmer ist fertig. Mein Zimmer war total schlecht möbliert. Ramponierte Möbel, ein altes Bett, aber ein tolles behindertengerechtes Bad. Im Speiseraum wackelte der Tisch. Es muss eben erst alles nach und nach erneuert werden. Der Eintritt ins Münster Bad Doberan klappte und die Fahrt mit der Molli bis Kühlungsborn war toll. Ein großer Parkplatz ist vorhanden.

August 2018
Hans-Jürgen Bölke,
89291 Holzheim

Die Story zum Angebot
Fürstliche Ferien mit Tradition und Meer

Im Jahr 1793 badete Herzog Friedrich Franz I. von Mecklenburg-Schwerin auf Anraten seines Leibarztes am "Heiligen Damm" bei Doberan in der Ostsee - die Geburtsstunde des ersten deutschen Seebades. Dem Herzog gefiel das Fleckchen Erde so gut, dass er drei Jahre später an der Doberaner Flaniermeile ein Logierhaus errichtete. Der Ort nordwestlich von Rostock wurde zum Trendziel für Sommerfrischler des deutschen und osteuropäischen Hochadels. Über Tag ging man baden, mittags und abends fuhr man zum Speisen und zu gesellschaftlichen Anlässen in die Stadt.

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen