Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen mit Halbpension
  • Lokale Bierspezialität
  • Rückenmassage
  • Ermäßigung fürs "Alexbad"
  • Wellnessbereich
  • WLAN, Parkplatz

Hotel-Infos
Soibelmanns Hotel Alexandersbad

Herzlich geführtes Hotel in Sichtweite des Kurparks und des Kurzentrums mit dem modernen "Alexbad", 4 Sterne, 1972 gebaut und 2015 von der Soibalmanns-Gruppe übernommen. Seit Übernahme wird das Hotel sukzessive renoviert.

Wellness-Anwendungen
Wellness-Anwendungen

Hoteleigener Wellnessbereich mit Innenpool (12 x 9 m, 29 Grad Wassertemperatur), finnische Sauna, Kneippbecken, Ruhebereiche. Badebereich 6.00 - 22.00, Sauna 14.00 - 22.00. Wellness- und Beautyanwendung nach Voranmeldung, Arztrezepte für Massagen und Bäder werden anerkannt. Hier ein Auszug aus der Angebotsliste des "Alex Beauty" (Preise in Euro):

Standard-Gesichtsbehandlung mit Peeling, Ausreinigung, Maske und Pflege, ca. 45 min 33,-
Classic-Gesichtsbehandlung mit Peeling, Bedampfung, Ausreinigung, Brauenkorrektur, Ampulle, Massage und Tagespflege, ca. 75 min 47,-
Exquisit-Gesichtsbehandlung Gesicht und Dekollete, Behandlung mit Peeling, Ausreinigung, Wimpern und Brauen färben, Brauenkorrektur, Bedamprung, Maske, Ampulle, Massage und Tages-Makeup 66,-
Körperpackung mit Heilerde, ca 40 min 21,-
Körperpackung mit Monthalit-Sole, ca. 40 min 21,-
Aloe Vera Körperpeeling ca. 30 min 19,-
Entspannungsteilmassage Schulter, Nacken, Rücken, ca. 20 min 22,-
Entspannungsmassage Ganzkörper, ca. 45 min 46,-
Maniküre ca. 45 min 20,-
Pediküre ca. 45 min 20,-
Fußmassage ca. 20 min 21,-

Urlaubsort, Anreise
Urlaubsort, Anreise

Bad Alexandersbad liegt in Nordostbayern im Fichtelgebirge etwa 40 km östlich von Bayreuth und etwa 20 km von der Grenze der Tschechischen Republik entfernt.

Mit dem Auto

Aus Norden und Nordosten: Fahren Sie zunächst zur A 9, die von Berlin nach München führt. Auf der A 9 fahren Sie nach Süden in Richtung München bis zum Dreieck Bayerisches Vogtland. Hier wechseln Sie auf die A 72 in Richtung Zwickau/Chemnitz und fahren bis zum Dreieck Hof. Oder aus Richtung Dresden kommend auf der A 72 in südwestlicher Richtung bis zum Dreieck Hof. Am Dreieck Hof wechseln Sie auf die A 93 in Richtung Regensburg. An der Ausfahrt Marktredwitz Nord verlassen Sie die Autobahn und Folgen der B 303 in Richtung Bayreuth. Nach etwa 7 km verlassen Sie die Bundesstraße und folgen der Beschilderung nach Bad Alexandersbad. Sie werden ortseinwärts auf die Markgrafenstraße geleitet, die direkt zum Hotel führt.

Aus Süden: Fahren Sie zunächst nach Regensburg. Ab Regensburg folgen Sie der A 93 in Richtung Hof bis zur Ausfahrt Marktredwitz Nord. Hier verlassen Sie die Autobahn und folgen der B 303 in Richtung Bayreuth. Ab hier weiter wie oben beschrieben.

Aus Westen und Südwesten: Fahren Sie zunächst über Nürnberg zur A 9 und folgen dieser in Richtung Berlin nach Norden. An der Ausfahrt Bad Berneck/Himmelkron kurz nach Bayreuth verlassen Sie die Autobahn und folgen der B 303 in Richtung Marktredwitz. Nach etwa 35 km verlassen Sie die Bundesstraße und folgen der Beschilderung nach Bad Alexandersbad. Sie werden ortseinwärts auf die Markgrafenstraße geleitet, die direkt zum Hotel führt.

Mit dem Zug

Fahren Sie über Bayreuth, Regensburg oder Hof nach Marktredwitz. Am Bahnhof Marktredwitz nehem Sie den Bus Nr. 3 in Richtung Fichtelberg. Steigen Sie in Bad Alexandersbad am Kurpark aus, das Hotel befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Haltestelle.

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise täglich, buchbar bis auf Weiteres, Verlängerungsnächte möglich.

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
9.00 / 10 5 Bewertungen
96 Gäste seit Juni 2018

Das Soibelmanns verfügt über einen 70er-Jahre-Charme und wird mittlerweile teilrenoviert. In unserem Zimmer fühlten wir uns wohl - auf dem Balkon haben wir die ersten Sonnenstrahlen genossen. Die Verpflegung war reichhaltig und der Koch kreierte ausgefallene Speisen. Die Mitarbeiter waren ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Der Wellness-Bereich wird zurzeit saniert, ein Teil der Anlage ist bereits renoviert und wir nutzten diesen gerne. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut und der Reise angemessen.

März 2019
Marion Bock,
96193 Wachenroth

Mit dem Soibelmanns waren wir im Großen und Ganzen zufrieden. Unser Zimmer war gepflegt, allerdings recht kühl - im Bad war die Einrichtung veraltet, ein typischer 70er-Jahre-Charme. (Anm. Spar mit! : Die Zimmer werden sukzessive modernisiert) Die Verpflegung war gut - das Frühstücksbuffet war reichhaltig, das 3-Gänge-Menü ist vorzüglich gewesen - und die Mitarbeiter waren ausgesprochen freundlich. Der Wellness-Bereich war gepflegt, leider war uns das Wasser im Hallenbad zu kalt. Während unseres Aufenthaltes waren wir zudem wandern und haben die herrliche Umgebung erkundet. Das Preis-Leistungs-Verhältnis passt.

September 2018
Marina Block,
14478 Potsdam

Soibelmanns Hotel hat uns eigentlich ganz gut gefallen, bis auf einige kleine Details. Die Lage des Hotels ist wirklich gut, unser Zimmer 309 war schön groß, geräumig und sauber - leider zur Straße gelegen, dadurch recht laut - das Bad allerdings ist stark renovierungsbedürftig. Vom Restaurant waren wir positiv überrascht - sehr gutes Essen und freundliches Personal. Im Wellness-Bereich haben uns Sauna und Duschen gut gefallen, leider war beim Schwimmbad die Heizung defekt, dadurch war das Wasser recht kalt - das Kneipp-Becken war leider nicht mit Wasser gefüllt. Besonders hervorheben möchte ich die tolle Parksituation im Hause durch die beiden großen Tiefgaragen, die überdies noch kostenfrei nutzbar sind. Das Alexbad - ganz neu errichtet und nur wenig besucht - hat uns ausgesprochen gut gefallen, allerdings ist der Name Panoramabad für das Außenbecken irreführend, man sieht nur durch einen kleinen Schlitz. Insgesamt ein tolles Reise-Paket - wenn das Soibelmanns einmal komplett fertigt renoviert ist, wird es eine richtig gute Adresse sein.

August 2018
Holger Gutzeit,
07551 Gera

Die Story zum Angebot
Kleines Bad, ganz große Erholung in Oberfranken

Bayerns kleinstes Kurbad? Nicht ganz, Bad Gögging hat rund 100 Einwohner weniger, allerdings viel mehr Hotelbetten. Genau genommenn ist das zauberhaft in die pittoreske Fichtelgebirgslandschaft eingebettete Dörfchen also nur das zweitkleinstes Kurbad in Bayern, hat aber trotzdem nur ein paar Duzend Häuser und nicht mal 1000 Einwohner. Auf eines können Sie sich also schon mal freuen: Ruhe, ganz viel Ruhe und Erholung!

Tipp vom Producer
Rund um den Fichtelsee

Nicht weit von Bad Alexandersbad, zu Füßen des Ochsenkopfs liegt, lauschig mitten im Wald, der hübsche Fichtelsee. Die Umrundung des 750 Meter hoch gelegenen Bergsees ist eher ein Spaziergang als eine Wanderung. Gerade mal 2,5 Kilometer führt der leichte Weg teilweise über Holzplanken um den See herum.

Entlang des Weges gibt es Stellen zum Plantschen, einen Kinderspielplatz, allerlei Felsbrocken zum Kraxeln und Ruhebänke um die zauberhaft Landschaft auf sich wirken zu lassen. Zwischen den dunklen Tannen öffnen sich immer wieder malerische Blicke auf kleine Buchten und hinüber zum Wirtshaus, wo man seine kleine Wanderung mit einer defitgen Brotzeit und einem süffigen Weißbier krönen, oder mit einer Bootsfahrt abschließen kann.

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen