Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen im DZ "Klassisch"
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 1 x vorweihnachtliches 3-Gänge-Menü oder Buffet im Hotel (am 2. Abend, nach Wahl des Küchenchefs)
  • Eine Tasse hausgemachter Schweinsburger Glühwein
  • Schlossführung durch das 1.000 Jahre alte Gebäudeensemble
  • Nutzung von Sauna, Whirlpool und Ruheraum
  • Leihbademantel
  • WLAN im gesamten Hotel
  • Parkplatz am Hotel
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über Ihr Hotel und die Region

Hotel-Infos kompakt
Hotel Schloss Schweinsburg

Ruhig im Grünen gelegene Schloss- und Burganlage mit rund 1.000 Jahren Geschichte, 1999 - 2001 mit hohem Aufwand zu einem modernen 4-Sterne-Urlaubs- und Tagungshotel umgebaut, Unterbringung in 2 Gebäudeteilen (historische Wasserburg und Gästehaus-Neubau), seit 2012 gehört das Haus zur GCH Hotel Group.

Schloss-Chronik
Schloss-Chronik

um 1000: vermutlich Entstehung der alten Sorbenburg Cremascowe, auf dernen Grundmauern das Schweinsburger Unterschloss errichtet ist

1222: frühdeutsche überbaute Wasserburg mit Wall, Graben und Zubrücke zum Schutz der Siedlung Crimmitschau als "vest huz Cremascowe"

1499: Name "Schweinsburg" erstmals urkundlich erwähnt

1640: während des Dreißigjährigen Krieges Residenz des schwedischen Generals Baner und seiner Truppen

1643: Kauf der Schweinsburg durch den "Kaiserlichen General zu Ross und Fuß" und "Hauptmann der Ämter Zwickau und Werdau", Carol von Bose

1743: Umbau der verfallenen Burg zum Barockschloss durch die Familie von Berbisdorf

1836 - 1845: Ablösung aller auf Schweinsburg haftenden Frohnden

1908 - 1911: Umbau des Schlosses in erneuertem Barock

1945: Enteignung und Bodenreform

1946: Nutzung des Schlosses als Parteischule der KPD, ab 1949 Schule der SED bis 1990

1995: Trägerschaft durch das Kolping-Bildungswerk Sachsen e.V.

1998: Renovierung und Modernisierung, Neubau des Hotelkomplexes

1999: Tagungs- und Managementzentrum, erstmals ständig der Öffentlichkeit zugänglich

seit 2001: eigenständiger Betrieb als "Hotel Schloss Schweinsburg"

seit 2012: Hotel gehört zur GCH Hotel Group

Urlaubsort, Anreise
Urlaubsort, Anreise

Neukirchen nahe Crimmitschau liegt gut 10 Kilometer nordwestlich von Zwickau, 29 km entfernt von Gera und ist am Besten erreichbar über die Autobahnen 4 und 72.

Mit dem Auto

Von der Autobahn A 4: An der Ausfahrt Schmölln fahren Sie von der A 4 ab und folgen Sie den Schildern Richtung Crimmitschau/Werdau und später Richtung Neukirchen. In Neukirchen/Pleiße geht es nach einer Unterführung links ab Richtung Lauterbach, dann können Sie an einer kleinen Kreuzung nur links oder rechts, fahren Sie hier links und erreichen nach 200 Metern das Hotel-Schloss Schweinsburg.

Von der Autobahn A 72: Fahren Sie an der Anschlussstelle Reichenbach ab und folgen Sie den Schildern Richtung Werdau. An der Ampelkreuzung in Neumarkt biegen Sie links ab und fahren vorbei am DHL Paketzentrum. Folgen Sie den Schildern nach Werdau. In Werdau folgen Sie den Schildern nach Crimmitschau. Nach dem Ort Werdau durchfahren Sie Langenhessen und kommen nach Neukirchen/Pleiße. Hier biegen Sie vor der Ampelkreuzung am Bahnhof rechts ab. Folgen Sie der Bahnhofstraße bis zu einer T-Kreuzung. Am Ende biegen Sie links ab und erreichen nach ca. 200 m das Hotel Schloss Schweinsburg.

Mit dem Zug

Sie fahren über Zwickau zum Bahnhof Schweinsburg-Culten, wo Sie kostenlos abgeholt werden (die Ankunftzeit bitte mit dem Hotel telefonisch absprechen).

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise täglich, buchbar vom 25. 11. bis 24. 12. 2019, Verlängerungsnächte möglich.

Verfügbarkeit

Gästebewertungen, Statistik
9.30 / 10 5 Bewertungen
149 Gäste seit September 2007

Wir sind rundum zufrieden mit unserer Reise nach Neukirchen gewesen. Und die Unterkunft, das Schloss Schweinsburg, ist wirklich interessant und empfehlenswert. Außerdem wurden wir gut betreut und die zugesagten Extras haben wir auch alle erhalten.

Dezember 2017
Martin Machelett,
99510 Apolda

Wir fahren jedes Jahr zum Weihnachtsmarkt nach Zwickau, waren dieses Jahr allerdings erstmals im Schloss Schweinsburg - eine tolle Anlage mit schönen Zimmern, netten Mitarbeitern und einem wunderschön renovierten Wellnessbereich. Dieses Jahr haben wir noch zusätzlich den sehenswerten Weihnachtsmarkt in Freiberg besucht. Ein rundum gelungenes Arrangement.

Dezember 2017
Rainer Czerch,
99880 Waltershausen

Wir waren begeistert vom Schloss Schweinsburg, mussten aber aus familiären Gründen früher abreisen und konnten daher nicht auf den Weihnachtsmarkt in Zwickau. Unser mitgereisten Freunde haben erzählt, dass der Bergaufzug am 16. Dezember ein sehr schönes Erlebnis gewesen ist.

Dezember 2017
Mechthild Plötz,
14558 Nuthetal

Weihnachtsmarkt Zwickau

Einer der schönsten und größten Weihnachtsmärkte Sachsens am Fuße des Erzgebirges ist der Zwickauer Weihnachtsmarkt. Die historischen Gebäude, die den Markt umrahmen, der Glanz der schönen Weihnachtspyramide und der 500 Lichter am 20 Meter hohen Weihnachtsbaum sorgen für ein ganz besonderes Ambiente. Des Weiteren macht ihn das vielfältige Angebot der 140 hübsch dekorierten Stände aus: von erzgebirgischer und vogtländischer Volkskunst, Spielwaren und Korbflechtereien über Christbaum- und Adventsschmuck, bis hin zu süßen Leckereien - hier finden Sie alles, was Ihr Adventsherz begehrt.

Der Tipp vom Producer
Unverwüstlicher Zweitakter

In Zwickau lief er über drei Millionen Mal vom Band - der Trabant. Die gute alte Rennpappe. Der Duroplastbomber. Der Sachsenporsche. Der Mercedes Krenz. Der "Volkswagen der DDR".

Sicher mit Smartphone buchen, per Rechnung zahlen

Reisepakete werden geladen