Paket-Leistungen
  • 2 Übernachtungen im Classic-DZ
  • Ein Glas Prosecco (0,15 l), dazu 2 "Bitterballen" (frittierte Fleischbällchen) und Gouda-Käsewürfel mit Zaanser Senf in der hoteleigenen "Silk Bar" zur Begrüßung
  • Morgens reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 1 x abends 2-Gänge-Menü (Vor- und Hauptspeise oder Hauptgericht und Dessert, Hauptgericht wahlweise Fleisch oder Fisch)

  • 2 Kugeln Eiscreme der weltberühmten Marke Mövenpick
  • Eintritt ins "Scheepvaartmuseum", das Amsterdamer Schifffahrtsmuseum mit Einblick in 500 Jahre Schifffahrtsgeschichte (inkl. Audio-Guide auf Deutsch, 1,3 km vom Hotel entfernt)
  • WLAN im ganzen Hotel
  • Ausführliche Spar mit!-Reiseunterlagen mit Infos über Amsterdam und Ihr Hotel

Hotel-Infos
Mövenpick Hotel Amsterdam City Centre

Modernes und komfortables Hotel direkt am Fluss mit großartiger Aussicht auf die Stadt und Live-Cooking-Restaurant, eines der größten Hotels in Amsterdam, Baujahr 2006, letzte Teilrenovierung 2019. Das Haus gehört zur Mövenpick-Hotelkette.

Urlaubsort, Anreise

Amsterdam liegt in der Provinz Noord-Holland, an der Mündung der Amstel und des IJ in das IJsselmeer. Die Stadt ist durch den Nordseekanal mit der Nordsee verbunden.

Mit dem Auto

Fahren Sie auf den entsprechenden Autobahnen nach Aachen, Venlo, Enschede oder Leer. Hier fahren Sie direkt auf die niederländischen Autobahnen. Amsterdam ist gut ausgeschildert. Auf der A 2 aus südlicher Richtung oder auf der A 1 aus westlicher Richtung nehmen Sie südostlich von Amsterdam die A 10 Richtung Zaanstad / Purmerend / Ring Amsterdam. Fahren Sie bei der Ausfahrt 14 (Zeeburg) auf die s114 in Richtung Zeeburg / Centrum / Artis. Am Ende der Ausfahrt biegen Sie links ab (IJburglaan / s114). Nach 3,1 km biegen Sie rechts ab auf Piet Heinkade / s100. Nach 1,3 km biegen Sie rechts ab (Blauwhoedenveem), dann sofort links. Das Mövenpick Hotel Amsterdam City Centre befindet sich auf der rechten Seite.

Mit dem Zug

Fahren Sie zum Amsterdamer Hauptbahnhof, der im Herzen Amsterdams liegt. Eine Taxifahrt von lediglich 2,2 km bringt Sie zum Mövenpick Hotel Amsterdam City Centre. Alternativ können Sie den Bus der Linie 22 nutzen. Fahren Sie bis zur Haltestelle "Piet Heinkade", Ihr Hotel liegt dann direkt gegenüber.

Flüge nach Amsterdam
Welche Verbindungen gibt es?

Sie erreichen Amsterdam mit dem Flugzeug direkt von vielen Städten in Deutschland und dem benachbarten Ausland. Vom Flughafen Schiphol bis zum Mövenpick Hotel Amsterdam City Centre sind es ca. 25 km.

Vom Flughafen Amsterdam zum Hotel

Mietwagen: Am Flughafen sind alle führenden europäischen Anbieter vertreten. Ein Wagen der Kompaktklasse (z. B. Opel Corsa) kostet je nach Saison und Nachfrage 108 bis 156 Euro pro Tag.

(Stand aller Angaben: Juni 2021)

Zeiten, Preise
Arrangement

Anreise täglich, buchbar bis 27. 3. 2022, Verlängerungsnächte möglich.

Saisonzeiten
Saison: 28. 11. - 26. 12. 2021;
2. 1. - 6. 3. 2022
Hauptsaison: bis 28. 11. 2021;
26. 12. 2021 - 2. 1. 2022;
6. 3. - 27. 3. 2022

Verfügbarkeit

Die Story zum Angebot
Ahoi! 500 Jahre Schifffahrtsgeschichte aus Amsterdam

Es war einmal ein Kapitän namens Piet Hein, Vize-Admiral der Niederländischen Westindien-Kompanie, der in der Karibik sein Unwesen trieb. Freibeuter durch und durch, eroberte er mit einer Armada aus 26 Schiffen die Stadt Salvador de Bahia in Brasilien und kaperte 1628 vor Havanna die spanische Silberflotte. Heute erinnern mehrere Plätze und Straßen in den Niederlanden an den Volkshelden, unter anderem die Piet Heinkade in Amsterdam. Ihr Hotel liegt genau dort. Genau die richtige Adresse also für diese besondere Reise in Hollands maritime Historie.

Denn Piet Hein war nicht der einzige bekannte Seemann. Die Niederlande können auf eine 500-jährige Geschichte der Seefahrt zurückblicken, voller beeindruckender Eroberungen, Entdeckungen und prächtiger Koggen. Bei Ihrem Besuch des Schifffahrtsmuseums mit einer der größten Schifffahrtskollektionen weltweit erfahren Sie dank einer anregenden, interaktiven Ausstellung mehr über die Seefahrernation und ihre Errungenschaften im 17. und 18. Jahrhundert. Sehen mit eigenen Augen, wie ihre Seereisen das Weltbild bestimmten und die Weltkarten dauerhaft veränderten. Gemälde, Schiffsmodelle, Globen, Silber, Glas, Porzellan und Waffen lassen die Vergangenheit lebendig werden. Gleich neben dem Museum liegt der Nachbau eines Schiffes der Niederländischen Ostindien-Kompanie, das größte Exponat der Kollektion und zugleich eines der beliebtesten Ausflugsziele in Amsterdam.

Doch nicht nur die maritime Seite der Stadt an der Amstel ist faszinierend. Das quirlige, historische Zentrum mit seinen Grachten, Museen, monumentalen Gebäuden und Attraktionen liegt gleich ums Eck. Von Ihrem Mövenpick Hotel Amsterdam City Centre genießen Sie eine herrliche Aussicht auf den Fluss IJ und die umliegenden Sehenswürdigkeiten. Auch die Zimmer verteilt auf 20 Etagen bieten Ausblick auf die Stadt oder den Fluss. Ideal, um das nächste Ziel für Ihre Erkundung anzupeilen, sei es das Rembrandthuis, die Oude Kerk oder der berühmte Blumenmarkt. Im Restaurant des Hauses, der "Silk Road", müssen Sie sich entscheiden, ob Sie aus dem Fenster oder rüber zur Show-Küche schauen wollen. Dort wird nämlich Ihr 2-Gänge-Menü zubereitet. Und, der Name verpflichtet, zwei Kugeln echtes Mövenpick-Eis gibt's noch obendrauf. Die sind genauso lecker wie Hollands beliebte "Bitterballen" - eher herzhafte Kugeln aus frittiertem Fleisch. Lekker!

Ob Sie bei Ihrem Besuch noch etwas von Piet Heins Beute sehen? Ohne Frage, Hollands Hauptstadt ist eine Schatzkiste voller beeindruckender Raritäten. Grachtenfassaden, Fahrrad-Parkhäuser, Tulpen, Käselaiber und, und, und.

Tipp vom Producer
Eine eisige Erfahrung

Als der Mövenpick-Ansprechpartner Michel van der Elsken mich nach der Besprechung dieses Spar mit!-Pakets auf echte Mövenpick-Eiscreme eingeladen hatte, war ich ganz begeistert. Sogar dermaßen, dass wir umgehend für jeden Spar mit!-Gast zwei Eiskugeln im Paket inkludiert haben. Schließlich haben wir Holländer eine lange Tradition mit Eis - obwohl ganz anderer Art - vorzuweisen. Nicht nur haben die Niederlande legendäre Schlittschuhrenner auf den Ovalpisten mit 500 bis 10.000 Metern Distanz hervorgebracht, einzigartig in aller Welt ist auch die Elfstädtetour, ein historisches Schlittschuhrennen auf den Kanälen der Provinz Friesland. Eine fast 200 Kilometer lange Strecke, erstmals ausgetragen 1909, zuletzt 1997. Jedes Jahr hoffen die Niederländer, dass die Kanäle wieder ausreichend zufrieren für ein neues Rennen. In letzter Zeit leider ohne Erfolg. Der vergangene Winter hat nur eine Woche wirklichen Tieffrost verzeichnet.

Zu wenig für die Elfstädtetour, ausreichend für mich, um seit vielen Jahren wieder mal auf Natureis Schlittschuh zu laufen. Ging die ersten 75 Meter ganz gut. Danach war selbstverständlich die schlechte Eisqualität Ursache des horizontalen Endes. Ehrlich gesagt hat mir die Qualität des Mövenpicks-Eises besser gefallen ...

Tipps vor Ort

Reisepakete werden geladen